kein Schreibzugriff auf Usb-Hdd per WLAN

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von apmuc, 20. August 2011.

  1. apmuc

    apmuc New Member

    ich habe eine usb-hdd an meiner fritzbox und möchte per wlan darauf zugreifen.
    per os x lion habe ich keinen schreibzugriff, per parallels desktop/windows xp schon.
    die hdd ist in 2 partitionen geteilt: 1x mac-format (die kann ich unter lion gar nicht sehen) und 1x fat32 (die kann ich nur lesen).
    ich möchte unter os x beide partitionen sehen und auf beide schreiben können (u.a. für TM)
    hat jemand Tipps?
     
  2. MacS

    MacS Active Member

    1. Der Grund, warum du die Mac-Partition an der Fritzbox nicht sehen kannst, ist ganz einfach: Die Fritzbox kann keine macformartitierte Platten lesen. Und das ist zwingend notwendig, weil die FB ein File-Server darstellt, die die Daten auf der Platte im Netz bereitstellt. Das ist anders, als wenn du die Festplatte direkt an den Mac hängst. Hier übernimmt der Mac die Kontrolle über die Fetsplatte. Hängt die Ferstplatten am File Server (= Fritzbox), übernimmt dieser die Kontrolle über die Platte.

    2. Um sich mit der Fritzbox zu verbinden, musst du dich wahrscheinlich per SMB verbinden: smb://<Adresse>
     
  3. maclin

    maclin New Member

    Wäre NTFS Formatierung eine Lösung?
     
  4. mac-christian

    mac-christian Active Member

    MacOS X kann NTFS von Haus aus (ohne Zusatz-Software) nur lesen, nicht beschreiben.

    Christian
     
  5. maclin

    maclin New Member

  6. apmuc

    apmuc New Member

    zu 1) danke für die Info, dann ist es halt so.
    zu 2) egal ob ich mich per ftp oder smb verbinde: in beiden Fällen habe ich nur Leserechte
    auf die FAT32-Partition.
     
  7. apmuc

    apmuc New Member



    weiß das vielleicht jemand ob ich durch NTFS-Formatierung dann Schreibrechte hätte?
    könnte ich zwar selbst probieren, dann müsste ich aber vorher ne Menge Daten hin-und herschaufeln.

    Danke.
     
  8. maclin

    maclin New Member

  9. MacS

    MacS Active Member

    Das Dateisystem ist nicht vom Mac abhängig, wenn die Platte an der Fritzbox hängt! Das hängt einzig und allein von der Firmware des Routers ab, was dieser lesen kann! Ich dachte, ich hätte das schon weiter oben klar dargestellt. In aller Regel ist FAT immer möglich. Handelt es sich um einen Rouetr mit Linux als Betriebssystem, so wird auch gerne ext2 oder ext3 zum Einsatz kommen. Aber das interessiert eigentlich nicht weiter, weil die darauf gespeicherten Dateien immer vom Router bzw. Server gelesen werden muss, und nicht vom Mac!

    Wenn du keine Schriebrechte hast, kann es daran liegen, das du am Server/Fritzbox du erst für jeden Mitbenutzer entsprechende Rechte einrichten musst. So ist das eigentlich bei jedem Server.
     
  10. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Laut dem Handbuch meiner Fritzbox kann sie sowohl mit FAT32 als auch mit NTFS umgehen.

    MACaerer
     

Diese Seite empfehlen