Keine Angst vor dem sozialen Abstieg!

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von HirnKastl, 31. August 2010.

  1. HirnKastl

    HirnKastl Alt-68er

    Volker Bouffier, der Nachfolger von Roland Koch, hat einen interessanten, weil mehrdeutigen Satz geprägt:

    "Es muss darum gehen, Ängste vor sozialem Abstieg zu nehmen."

    Heißt das nun "keine Angst, ihr steigt nicht sozial ab" oder "keine Angst, wenn ihr sozial absteigt"?

    Verbirgt sich dahinter sogar so etwas wie ein Freudscher Verbrecher?
     
  2. Morgenstern

    Morgenstern Active Member

    Weiterhin ein neoliberaler Holzkopf, der durch die letzten Krisen nix gelernt hat:

    "Der neue Landesvater sieht das Bundesland vor "gewaltigen Aufgaben". Es werde unter anderem um die Frage gehen, was der Staat noch zwingend leisten müsse, sagte er."
     
  3. HirnKastl

    HirnKastl Alt-68er

    Hat der sich die Haare blondiert?

    [​IMG]
     
  4. McDil

    McDil Gast

    Möge sich der Volkszorn wie ein Sturm erheben (nur, um das Wort "Volkssturm" zu vermeiden) und diese ganze Bande wegfegen.
     
  5. Morgenstern

    Morgenstern Active Member

    Der Sturm wird höchstens eine Blähung. Mit TED-Umfrage nach "Hart aber fair."
     
  6. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Er meint das so: Ihr seid nicht alleine, eine Menge Eurer Freunde begleiten Euch!

    :teufel:
     
  7. McDil

    McDil Gast

  8. Morgenstern

    Morgenstern Active Member

    Gerade die würden es notwendig machen, den hiesigen Wirtschaftsraum krisenfester zu machen.
    Irgendwo hatte ich in den letzten Wochen gelesen, dass man die Banken wieder "klein züchten" muss, damit die gesellschaftliche Balance wieder hergestellt wird.

    Desgleichen ist aber nicht die Absicht der politischen Akteure.
     
  9. McDil

    McDil Gast

    Die gesamte Polit-Kaste ist dazu nicht in der Lage, da die meisten "Entscheidungsträger" sich haben - so oder so - bestechen lassen. Wer's nicht glaubt lässt's bleiben.
     

Diese Seite empfehlen