Keine Internetverbindung mehr - HELP!!!

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von arlindo, 15. November 2004.

  1. arlindo

    arlindo New Member

    Bin kurz vor dem Irrewerden.

    Habe mein ibook komplett neu mit Panther installiert und bekomme keine Verbindung zum Internet mehr hin. Airport EX funzt nicht (Assistent findet das alte Netz nicht und kann auch kein neues bauen), versuchte es hundermal mit Kabelverbindung über Ethernet, geht auch nicht, bekomme vom Provider schön automatisch eine IP-adr -
    geht aber trotzdem nicht.
    Was mich aber völlig fertig macht ist: stecke das ethernet kabel aus und in mein altes G3 Powerbook rein (Jaguar 10.2.8) und dort funzt alles prima.

    Bitte bitte helfen!!!!!
    arlindo
     
  2. arlindo

    arlindo New Member

    Nachtzutragen wäre vielleicht noch folgendes:

    gehe ich bei Netzwerk->Zeigen->Netzwerk-Status, so kommt bei Ethernet (integriert), steht zuoberst, :
    "Ethernet (integriert) ist zur Zeit aktiviert. Ethernet (integriert) hat eine selbst zugewiesene IP-Adresse und kann möglicherweise nicht auf das Internet zugreifen"

    Ja, das hab ich auch gemerkt, aber warum denn nicht???
     
  3. Laques2000

    Laques2000 New Member

    Dann aktiviere doch mal DHCP. Sowohl an der Airport-Station, als auch bei der Netzwerkverbindung.
     
  4. arlindo

    arlindo New Member

    DHCP ist ja aktiviert, bekam ja auch IP-Nummer und so oder lieg ich da falsch? DHCP aktivieren an der Airport Express? Weiss ich nicht, musste ich zuvor nicht machen und die funktionierte tadellos.
    Hab ja auch nur 1 Ethernet Anschluss Kabel, das entweder direkt in die Airport EX station geht oder sonst direkt in mein ibook (und jetzt aktuell in mein alten Powerbook).
     
  5. mausbiber

    mausbiber New Member

    Hast Du auch unten auf "jetzt aktivieren" geklickt ?
     
  6. arlindo

    arlindo New Member

    natürlich hab ich unten auch auf aktivieren geklickt.

    Interessant ist dass auf dem powerbook eine IP-adr. mit 217.etc kommt. auf dem ibook beim DHCP auswählen zuerst dasselbe, wenn ich auf aktivieren unten clicke, ändert sie sich in glaub ich 167.xxx.
    ???
     
  7. mausbiber

    mausbiber New Member

    Hattest Du vielleicht eine Neue Umgebung erstellt - ausser Automatisch ?
    Wenn in der Umgebung Automatisch bei TCP/IP DHCP angegeben ist sollte es eigentlch funktionieren wenn oben Automatisch ausgewählt ist und man auf jetzt aktivieren klickt.

    Versuch mal eine neue Umgebung anzulegen - auch mit DHCP und nenn sie z.B. Airport oder so.
    Vielleicht klappt es ja mit der neuen Umgebung.
     
  8. arlindo

    arlindo New Member

    habe 2 neue umgebungen angelegt, wie du vorgeschlagen hast. nützt alles nichts, die IP-adr die automatisch generiert werden, sind bei beiden wie auch der automatischen Umgebung identisch und ich komm immer noch nicht aufs netz.
    es ist zum heulen.

    sorry für meine späte antwort, war weg.
     
  9. Laques2000

    Laques2000 New Member

    Also die 217er IP ist die, die du bei der Einwahl von deinem Provider bekommst. Die hat - wenn du einen Router benutzt - in den lokalen Netzwerkeinstellungen nichts zu suchen.

    Die 167er IP bekommst du vom Router, die _könnte_ richtig sein.

    Irgendwo ist DHCP nicht richtig aktiviert, denn sonst würde bei den lokalen Netzwerkeinstellungen nichts von einer statischen IP stehen (gefolgt von einer Fehler-/Hinweismeldung).
     
  10. arlindo

    arlindo New Member

    Verbindung sieht (normalerweise) folgendermassen aus: Fernsehkabel (Cablecom Schweiz)-> Modem->Ethernetkabel->Airport Express

    Jetzt geht das Ethernetkabel dirket ins ibook (oder wie jetzt ins powerbook mit einer 217. xxx Nr)
    wo oder wie könnte ich denn noch DHCP richtig aktivieren? Vor der Neuinstallation von Panther hat alles perfekt funktioniert.
     
  11. Laques2000

    Laques2000 New Member

    DHCP muss am Router aktiviert sein und bei der Netzwerkverbindung. Dort sollte irgendwo was von wegen "IP automatisch beziehen" stehen. Die 217er IP ist definitiv falsch, die ist aus einem für private Netze ungültigem IP-Bereich.
     
  12. arlindo

    arlindo New Member

    Komisch, das Verbindung funzt wieder. Hab das Modem zweimal rausgezogen und plötzlich geht das Verbindun per Kabel auf dem ibook wieder, die automatisch IP beginnt nun mit 80.21x.x.xxx , das Powerbook läuft nach dem Kabelumstöpseln immer noch mit einer offenbar "falschen" 217.xxx.
    verstehe nur noch bahnhof.

    Und jetzt kommt noch der ganz harte Brocken:
    die Airport Express wird weder im Assistenten noch im Airport Dienstprogramm erkannt. Doch diesen Leckerbissen spar ich mir für heute abend auf. meine Nerven reichen jetzt schon nirgends mehr hin. Und ich sag all meinen Dosen-Kumpels immer, mit nem Mac sind diese Netzwerkeinstellungen ein Kinderspiel....na ja

    danke anyway
     
  13. mausbiber

    mausbiber New Member

    Immerhin läuft es jetzt :)

    Auch wenn mich hier einige steinigen werden - aber ich halte nicht viel von DHCP - meine Netzwerke hab ich bisher immer manuell eingerichtet und hatte niemals Probleme.

    Das letzte Mal als ich was mit DHCP gemacht hatte war anfangs auch gleich der Wurm drin.

    Aber jetzt lass mal - wenn alles funktioniert dann is ja gut.
     
  14. Laques2000

    Laques2000 New Member

    Wenn du jetzt noch einige Gründe aufzählst, was an DHCP schlecht oder nachteilig ist, dann wirst du auch nicht gesteinigt.
     
  15. mausbiber

    mausbiber New Member

    Wir sprechen hier vor allem über WLAN - gilt im Prinzip aber auch für Kabel.

    Erstens frage ich mich warum DHCP so viel einfacher sein soll??
    Ist es wirklich so ne grosse Erleichterung "nur" auf dhcp zu klicken als noch eben die IP,Teilnetz,Router,DNS einzugeben??

    Zweitens
    Ein potentieller Angreifer kann sich von Deinem eigenen DHCP-Server eine Addresse zuteilen lassen - wenn das Netz ansonsten nicht gesichert ist bekommt er Schlimmstenfalls Zugriff auf sämtlich Daten im Netzwerk.
    Ohne DHCP hat er es deutlich schwerer.

    Wenn gleichzeitig zu DHCP der MAC-Filter aktiviert ist sucht der Rechner beim Start wie wahnsinnig nach der Addresse.

    Falls möglich ist DHCP zu deaktivieren, MAC-Filter an, und die SSID auszuschalten WEP/WPA natürlich an.

    Das dient dann der Sicherheit mehr als das ach so tolle DHCP.

    Drittens
    Hab ich es einfach nicht gerne wenn mir mein DHCP-Server sagt was für eine IP ich habe - Ich möchte einfach wissen welch Geräte/Rechner ich mit welcher IP ansprechen kann.
    So ein Netzwerk läuft i.d.R Problemloser als eines mit einem wild verteilenden DHCP-Server...

    OK - Das wär jetzt aber ein eigener Thread und hat nix mit dem Fragesteller zu tun. :D

    Nur um meiner "Steinigung" zu entgehen......:cool:
     
  16. Laques2000

    Laques2000 New Member

    Und hier mein Kommentar:

    zu 1.:
    Klar ist das einfacher. Stell dir mal vor, ein externer Mitarbeiter kommt in einen Betrieb und muss sich die Infos holen. Ist einfach besser, wenn er die IP und die anderen Einträge verpasst bekommt. Spart Zeit. Bei nur einer Person nicht, wenn es aber um 50 geht, dann sieht die Sache anders aus. Denke mal an den Verwaltungsaufwand.

    zu 2.:
    Nicht dein Ernst, oder? Glaubst du wirklich, dass es für einen Angreifer ein Hindernis ist, wenn staische Adressen vergeben werden?
    Der MAC-Filter hilft auch nicht weiter. Erst mal im Netz, kann man dieses leicht scannen und verpasst dem eigenen Rechner ein bereits vergeben MAC-Adresse.

    zu 3.:
    Geschmackssache. Mir ist ziemlich egal, welche IP Netzwerkgeräte haben. Die Geräte über den Namen anzusprechen ist sowieso einfacher da anschaulicher.
    Woher weiß ich, welche Adresse der Druckerhat, der auf Haus 85 auf der dritten Etage im Büro 012 steht? Das weiß ich gar nicht. Aber ich kenne seinen Namen: H085E3B012.

    Trotzdem wird nicht gesteinigt. Nicht in diesem lieben Forum... ;)
     
  17. mausbiber

    mausbiber New Member

    Jede Sicherung ist irgendwie überwindbar. WLAN ist aber einfach anfälliger.
    Aber jede Hürde erhöht den Aufwand für einen potentiellen Angreifer - dazu gehören einfach mehrere Dinge auch der MAC-Filter und von einem laufenden DHCP-Server kriegt man halt einfacher eine IP.

    Wirklich sicher ist nur ein geschlossenes Kabelnetz - bliebe da noch die Sekretärin.... :)

    Wenn Du ständig viele neue Mitarbeiter/Besucher im Netz hast ist DHCP schon einfacher - aber im kleinen Home-Netz?
    Ist das echt eine Erleichterung?

    Irgendwie hab ich einfach ein ungutes Gefühl wenn da ein quasi autonomer Server mein Netz letzlich verwaltet - das will ich einfach nicht.

    Aber das soll jetzt keine Glaubensfrage werden.
    ich halte DHCP einfach für potentiell gefährlicher und bringt für mich zumindest keinerlei Vorteile.

    Und beim Fragesteller scheint das so einfache DHCP ja auch nicht so ganz zu funktionieren.
     
  18. Laques2000

    Laques2000 New Member

    Ja, DHCP bringt für mich zu Hause in meinem kleinen Netz auch wenig Vorteile, aber ich hab einfach etwas weiter gedacht.

    Aber egal, ist ja auch nicht so wichtig.. ;)
     

Diese Seite empfehlen