Keine Internetverbindung

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von D_Stahl, 2. November 2011.

  1. D_Stahl

    D_Stahl Active Member

    Ich bin gerade am Umziehen und habe einen neuen Internetprovider gewählt: KabelBW

    Heute war der Kabel-Fritze da und hat das Modem angeschlossen. Das Modem zeigt mir eine
    stehende Internetverbindung an. An das Modem ist ein D-Link DIR 615 angeschlossen.
    Auch dieser zeigt eine stehende Internetverbindung an.
    Ich habe das Powerbook via Ethernet an den D-Link angeschlossen und bekomme keine
    Verbindung zum Einrichten hin (192.168.0.1).
    Er findet einfach nichts.
    Es geht auch keine Internetverbindung.

    Das Powerbook bekommt aber eine IP und Subnet vom D-Link.

    Wie komme ich in das Einrichtungsmenü?
     
  2. D_Stahl

    D_Stahl Active Member

    Ich meine es ist ein normales Ethernetkabel.

    Würde es etwas ausmachen, wenn es ein Crossover ist. Wenn es etwas ausmacht, dürfte er doch erst gar keine IP bekommen, oder?

    Auf dem Powerbook läuft 10.5.8 (das Letztmögliche). Die Verbindung wurde mit dem aktuellen Safari und Firefox (3 irgendwas getestet).
     
  3. MacS

    MacS Active Member

    Hat der Router eine WAN-IP bekommen? Und hat der Router DNS-IPs vom Provider korrekt erhalten? Zur Probe könntest du anstelle der URL auch die IP des Servers eintippen. Dann wäre das der Beweis, dass was mit dem DNS nicht stimmt.
     
  4. D_Stahl

    D_Stahl Active Member

    Werde es mal ausprobieren.

    Ich kann den Router nicht einmal anpingen.
     
  5. John L.

    John L. Active Member

    Sicher..? Ist auf dem Ethernet Adapter vom PB wirklich DHCP aktiviert und nicht evtl. doch eine fixe IP..? Ich würde jetzt drauf tippen, dass Du ne fixe IP hast, die nicht zum Netz vom DLink passt, zB. PB: 192.168.1.2 und DLink 192.168.0.1.

    Crossover dürfte(!) nix ausmachen, Macs haben seit geraumer Zeit nen Autosensing Ethernet-Port. Ich würd aber zur Sicherheit ein gerades Patchkabel nehmen. Zur Kontrolle: Halt beide Stecker nebeneinander und vergleich die Farbreihenfolge der Kabel (auf der Seite ohne Schnörpfel). Bei nem Crossover sind sie unterschiedlich, bei nem geraden gleich.

    Viel Glück,
    John L.
     
  6. mac-christian

    mac-christian Active Member

    "Moderne" Macs haben einen Anschluss, der sich selber umschaltet, je nach dem welches Kabel drin steckt. Ob das beim Powerbook auch schon so war, möchte ich bezweifeln.

    Veröffentliche doch mal deine Netzwerk-Einstellungen (Systemeinstellungen / Netzwerk / Ethernet(integriert) / TCP/IP).

    Christian
     
  7. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Doch, die Autosensing-Funktion des Ethernet-Ports kam mit der Einführung des Gigabit-Ethernets. Das war bereits Anfang 2002.

    MACaerer
     
  8. D_Stahl

    D_Stahl Active Member

    Ich traue es mich gar nicht hier zu posten, so blöd ist die Lösung.

    Wenn ich das Ethernetkabel zwischen Modem und Router abziehe, verbindet das Powerbook auch anstandslos zum Router (oder umgekehrt).

    Nur soll man hier erst mal drauf kommen. Von wegen Plug&Play.
     
  9. D_Stahl

    D_Stahl Active Member

    Danke für die Hilfestellungen.
     
  10. D_Stahl

    D_Stahl Active Member

    Für Leidensgenossen:

    Beim Einrichten des Routers: nur diesen an den Mac hängen - ohne Modem.

    Bei Inbetriebnahme: erst das Modem hochfahren lassen, dann den Router und dann den Mac
    Ansonsten klappt es nicht.

    Auch kann man das Modem nicht anlassen und nur den Router (nachts) ausmachen. Das Modem
    behält die IP des Routers und löscht diese nicht. Wenn man den Router wieder anstellt,
    bekommt er keine neue IP vom Modem. Dann heißt es wieder alles ausmachen und neu starten.
     

Diese Seite empfehlen