Keine neue Hardware in Tokyo!!!

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Mac Res, 11. Februar 2002.

  1. Mac Res

    Mac Res New Member

    Wie Apple mitteilte und bei http://www.mac-tv.de nachzulesen ist, wird Apple an der Macworld in Tokyo und auch in den nächsten Monaten KEINE neue Hardware vorstellen.

    Im Sommer, so Apple, wolle man dann die Power Macs mit G4 1.0 Ghz, 1.1 Ghz und 1.2 Ghz dual vorstellen, die ausser grösseren Festplatten sonst gleich bleiben.
    Die iMacs will man im Herbst in Paris auf 900 Mhz updaten sonst aber nichts ändern.
    Auf den G5, so Apple weiter, müssten die Kunden noch mindestens 14 Monate warten.

    So, oder ähnlich sieht es also aus und der G5 darf noch warten bis Sommer 2003 (zweitausendunddrei!!!!!)
     
  2. fafhnir2000

    fafhnir2000 New Member

    Würd ja wohl auch wenig Sinn machen, alle paar Monate neue Geräte auf den Markt zu schmeissen. Ich wäre echt sauer, wenn ich wüsste, daß der 17" iMac nächsten Monat vorgestellt wird, wo meiner doch noch in der Bestell-Pipe steckt.

    Das ist nicht gerade das, was man "werterhaltende Maßnahme" nennt. Hat mit schon bei meinem iBook gestunken, daß 4 Monate nach dem Kauf die nächste Revision rauskam.

    Aber na ja, wie sagt der Volksmund? Nichts ist so veraltet wie der Rechner, den du gestern gekauft hast.

    Greetings,

    Faf2k
     
  3. ConSte

    ConSte New Member

    Habs auch gerade gelesen ... also wenn das stimmt ... oh Schreck !
    Ist aber auch nicht so schlimm, Apple könnte ja mal auch Produkte pflegen (Updates)...

    ConSte
     
  4. Haegar

    Haegar New Member

    Leute,

    lasst es doch einfach auf euch zukommen, immer diese Spekulationen...
    Wenn ich da an den Juli/August letztes Jahr denke, die Gerüchte über neue iMacs damals, über PDA's, Digi-Kameras usw...

    "Abwarten und Tee trinken" ;-)

    Gruss Haegar
     
  5. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    man darf nicht vergessen, daß apple keine gottgleiche firma im luftleeren raum ist: andere hersteller bringen mehrfach im jahr modellpflege oder komplett neue systeme, einfach weil die tchnik immer fortschreitet. wer an der entwicklung dran bleiben will, der pflegt seine produkte dauerhaft und zügig. vor allem das tibook hätte in der kleineren version noch ein paar eingriffe nötig: schnellerer bus ubd proz müssen her...
     
  6. leoweh

    leoweh New Member

    Ich denke, dass wir mit der jetzigen Mac-Hardware doch ziemlich überbedient sind und nicht gleich noch einen G5 und einen völlig neuen Mac oder andere neue Hardware brauchen, um glücklich zu sein. Außerdem ist die letzte Keynote gerade erst vorbei und so oft gibt's nun auch keine neuen Computer. Ist ja auch wirklich beruhigend. Denn wenn man sich erstmal einen Mac gekauft hat, will man ihn nicht in einem Jahr zum alten Eisen werfen, weil es schon wieder 5 Prozessoren gibt, die schneller sind, als der eigene. Das kann man auf dem PC - Markt haben, doch das sind bekanntermaßen nicht die besseren Computer ...

    Gegen Windows ist selbst ein uraltes System 7 ein Superargument ... ;-)
     
  7. "werterhaltende Maßnahme"

    Die Zeiten sind bei Apple doch schon längst vorbei.
     
  8. "Abwarten und Tee trinken"

    Müßte das nicht "abwarten und bier saufen" lauten?
     
  9. Das kann man auch bei Apple haben - ich brauche mir nur meinen G4/400 anzusehen - das genügt mir schon, um zu wissen, daß man auf Werterhaltung bei Apple auch keinen Wert mehr legt. Da hat es mehr Prozessoren gegeben als 5, die in weniger als einem Jahr schneller waren. Aber was soll man (bzw. Apple) auch machen - so sind halt die Zeiten.
     
  10. Haegar

    Haegar New Member

    Ist nicht Fastenzeit ???

    *g*

    Gruss Haegar
     
  11. leoweh

    leoweh New Member

    Die Frage ist, ob man da mit machen muss. Wenn ich mir einen Mac kaufe für einen Haufen Geld und dann noch Software für fast noch mehr Geld, dann ist das schon eine ganz schöne Anlage. Und wenn ich dann den Mac mit meinen Texten, Bildern und Musik füttere, dann ist er mir schon was wert. Irgendwann muss ich mich eben bei den Updates ausklinken, sonst werde ich wirklich schwermütig. Aber ich habe auch noch einen alten Performa, der damals richtig teuer war und der macht das selbe wie vor Jahren noch mit der selben Geschwindigkeit, weil ich nur die mitgekauften Programme darauf verwende. Also könnte ich ihn doch glatt für 5000 ¬ verkaufen mit dem Slogan: "So schnell wie der neue iMac ..."

    Diskussionen über dieses Thema sind meistens philosophischer Natur ...
     
  12. Mac Res

    Mac Res New Member

    <<Ich denke, dass wir mit der jetzigen Mac-Hardware doch ziemlich überbedient sind und nicht gleich noch einen G5 und einen völlig neuen Mac oder andere neue Hardware brauchen, um glücklich zu sein.>>

    Mit dem neuen iMac, dem neuen iBook und dem TiBook bin ich glücklich, aber mit den PowerMacs sieht es (auch nach dem Update) vom Preis und auch von der Leistung her (ausser vielleicht der Dual Ghz) ziemlich schlecht aus.

    Apple Power Mac 933 Mhz

    933 Mhz Power PC G4
    256 MB SDRAM
    80 GB Ultra ATA 66
    DVD-R/CD-RW
    nVidia GeForce 4 MX 2 Monitore
    2USB
    2 Firewire
    Gigabitethernet
    ¬ 3166.-

    Dell Dimension 8200

    2 Ghz Pentium 4
    256 MB RDRAM
    80 GB Ultra ATA 100
    + DVD-RW/CD-RW
    nVidia GeForce 2 MX
    4 USB
    100 Mb Ethernet
    ¬ 2106.-

    Für eine langsamere CPU, langsamerer RAM, langsamerer Festplatten-Bus und langsamerer Systembus ¬ 1060.- mehr??
     
  13. leoweh

    leoweh New Member

    Dass die Preise für Apple-Produkte viel zu hoch und ab und an richtig unverschämt sind (iPod), darüber braucht es keine Diskussion. Aber die Angebotspalette finde ich schon ausreichend und ein 933 MHz G4 ist zweifellos besser im Handling als ein 2 GHz Dell - Rechner. Ich habe eine Zeit lang mit Dell - Rechnern gearbeitet. Es war eine Katastrophe. Und dabei sind das noch Marken-PC's.

    Die Preise bei Apple lassen sich sowieso nicht durch ein "Preis -Leistungs - Verhältnis" begründen. Apple hat das Glück, auf einen treuen Kundenstamm zurückgreifen zu können, der lieber Haus und Auto verkauft, Großmutter erschlägt und örtliche Sparkasse überfällt, bevor er sich einen preiswerteren PC kauft. Sicher haben sie diesen Fanatismus ihrer richtungsweisenden Hard- und Software zu verdanken.

    Trotzdem werden sie damit keine Marktanteile gewinnen ... Es sei denn, sie ändern ihre Preispolitik oder die Macianer sind nicht mehr so geduldig.
     
  14. MacELCH

    MacELCH New Member

    Naja, laut Ankündigung vom Heiligen Steve - geheiligt sei sein Name Amen, äh wo war ich doch gleich ?

    Ach so di eAnkündigung, ja wie war das doch gleich 2002 wird das beste Mac Jahr. Wenn das alles war/ist was Steve zu bieten hat, dann wird es mit Sicherheit nicht das Mac Jahr. Gut der IMac ist Klasse, aber die PowerMacs sind noch ein wenig mager.

    Es kommt immer darauf an wie man neue Hardware definiert. Es wird wohl ein Update in Sachen Speed beim kleinen TiPb auf 133er Bus geben bzw. dieses Model wird es nicht mehr geben, statt dessen wird es das 667er ersetzen. Das Jetzige 667er wird wohl an die 800 rankommen. Stimmt ihr habt recht, daß ist keine neue Hardware.

    Nun kramt mal in Eurem Gedächtnis nach, wann hat es das letzte mal die gleichen Chips im Prosumer und Consumer Mac gegeben ?

    Ein revolutionärer (?) Chip wird dieses Jahr noch kommen, und zwar vor dem nächsten Weihnachtsgeschäft.

    In diesem Sinne, abwarten und Bier saufen !

    Gruß

    MacELCH
     
  15. baltar

    baltar New Member

    Hi,

    Ich muß hier wieder Apple in Schutz nehmen :)

    Motorola ist der böse Bube!

    Apple würde auch den XGHz Power Mac bringen wenn Motorola diesen Liefern könnte.

    Apple versucht mit Tricks a la Level 3 Cache das max Mögliche an Leistung aus den "alten" G4s rauszubekommen.

    Wer z.b. Apple Streng Vertraulich gelesen hat, wird immer wieder über den Namen Motorola in Verbindung mit Langsam, nicht Lieferbar bzw. Probleme aller Art Stolpern.

    Der G5 mit gleichem Takt wie der G4 ist nicht die Rettung.

    Der 2 GHz G4 von Motorola wird wohl kommen wenn Intel bei 10 GHz ist.

    Was bleibt ist ev. IBM, die könnten wenn Sie wollten bzw. dürften!

    Oder am Ende AMD mit einer G4 Emulation.

    Eine Wirkliche Lösung weiß ich auch nicht.

    MfG
     
  16. Mac Res

    Mac Res New Member

    Natürlich ist Motorola mitschuldig.
    Und jetzt mit dem neuen iMac ist Apple ja noch abhängiger von der Milliarden-Verlust-Firma.
    Fragt sich, ob die überhaupt noch Geld haben am G5 zu forschen;-)

    Dan könnte nur IBM mit ihrem wahnsinnig schnellen und teuren Power4 aushelfen, von diesem Chip stand mal in der Macwelt was.
     
  17. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    apple könnte aber auch was tun und z.b. endlich mal ddr-ram einbauen, das kostet im einkauf wohl auch nicht mehr viel. das würde schon mal was bringen.
    das platinendesign der powermacs hat nur ein paar kleinere updates bekommen, aber grose weiterentwicklung ist seit langem nicht passiert. deshalb werden die rufe nach dem g5 immer lauter.
    vielleicht sollte sich moto auch mal was überlegen, wie man die herstellungskosten minimieren kann, denn der g4 ist angeblich immer noch sehr teuer in der herstellung...aber mit dem neuen imac dürfte bei denen doch wieder etwas mehr geld in die kasse kommen, vielleicht tut sich ja dann was.
     
  18. Bier ist eine Fastenmahlzeit.
     
  19. Mac Res

    Mac Res New Member

    Wie Apple mitteilte und bei http://www.mac-tv.de nachzulesen ist, wird Apple an der Macworld in Tokyo und auch in den nächsten Monaten KEINE neue Hardware vorstellen.

    Im Sommer, so Apple, wolle man dann die Power Macs mit G4 1.0 Ghz, 1.1 Ghz und 1.2 Ghz dual vorstellen, die ausser grösseren Festplatten sonst gleich bleiben.
    Die iMacs will man im Herbst in Paris auf 900 Mhz updaten sonst aber nichts ändern.
    Auf den G5, so Apple weiter, müssten die Kunden noch mindestens 14 Monate warten.

    So, oder ähnlich sieht es also aus und der G5 darf noch warten bis Sommer 2003 (zweitausendunddrei!!!!!)
     
  20. fafhnir2000

    fafhnir2000 New Member

    Würd ja wohl auch wenig Sinn machen, alle paar Monate neue Geräte auf den Markt zu schmeissen. Ich wäre echt sauer, wenn ich wüsste, daß der 17" iMac nächsten Monat vorgestellt wird, wo meiner doch noch in der Bestell-Pipe steckt.

    Das ist nicht gerade das, was man "werterhaltende Maßnahme" nennt. Hat mit schon bei meinem iBook gestunken, daß 4 Monate nach dem Kauf die nächste Revision rauskam.

    Aber na ja, wie sagt der Volksmund? Nichts ist so veraltet wie der Rechner, den du gestern gekauft hast.

    Greetings,

    Faf2k
     

Diese Seite empfehlen