Keine PCI Steckplätze mehr bei den neuen Powermacs

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Fadl, 20. Oktober 2005.

  1. Fadl

    Fadl New Member

    Das scheint hier bisher doch untergeganegn zu sein. Was ist mit denjenigen die eine teure Soundkarte besitzen? Was machen die Leute die analogen Videoschnitt betreiben oder sonstige Videokarten in ihrem Rechner benötigen? Was machen die User die TV Karten oder ähnliches verbaut haben? Für all diese Leute kommt scheinbar kein neuer Powermac mehr in Frage. PCI-E Karten sind noch sehr sehr rar.
    Also meiner Meinung nach hat Apple da was verbockt. Zumindest einen PCI-Steckplatz hätte man lassen können. Was meint ihr?
     
  2. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Genau das bemeckern die im Heise-Forum (siehe anderer Thread) ebenfalls.

    Nur: Dass Apple mit PCI-X auf die falsche Schiene gesetzt hat, war sehr schnell klar. Wer teure Investitionen in PCI-X tätigte bzw. tätigen musste, wird nun tatäschlich im Regen stehen gelassen. Pech gehabt.

    Aber vielleicht korrigiert das Apple ja nochmals, wie auch schon in der Vergangenheit passiert: Erst hatten alle G5 nur noch PCI-X (war doch damals so, wenn ich mich recht erinnere, oder?), und auf einmal gab's doch wieder solche mit PCI...

    Gruss
    Andreas
     
  3. Fadl

    Fadl New Member

    Nun, wer auf PCI-X gesetzt hat der darf wirklich nicht weiter nachgedacht haben bzw. hatte einfach keine Ahnung. PCI-X war von Anfang an tot.
    Aber es gibt noch sooo viele PCI Karten das es schon beinahe eine Frechheit ist einen Rechner ohne diese Steckplätze anzubieten.
    Wenn es wenigstens für jeden Zweck bereits PCI-E Karten geben würde. Aber davon sind wir ja noch WEIT entfernt.
    Das ist in meinen Augen wirklich ganz schwach von Apple. Denn PCI Karten werden noch eine ganze Zeit lang aktuell bleiben.
     
  4. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Ganz scheue Frage: Ich dachte, PCI-Express sei rückwärtskompatibel zu PCI? Heute haben DOSen-Mainboards doch auch nur noch PCI-Express, da drin laufen aber doch sämtliche älteren PCI-Karten. Oder bin ich da falsch gewickelt?

    Gruss
    Andreas
     
  5. Fadl

    Fadl New Member

    Ja, bist du. ;)

    PCI-E ist nicht abwärtskompatibel. Die PC Mainboards haben zum größten Teil noch ganz normale PCI Steckplätze an Board. Oft sogar noch 3-4 PCI Steckplätze und nur 1-3 PCI-E.
    Wobei PCs halt eh viel mehr Steckplätze und Anschlüsse haben als Macs.
     
  6. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Ok, danke für die Info. In dem Fall ist's dann schon etwas heftig, um nicht zu sagen, rücksichtslos...

    Gruss
    Andreas
     
  7. sahomuzi

    sahomuzi New Member

    Das wird auch der Grund sein warum der alte Dual 2,7Ghz noch zum Haben ist... allerdings schon etwas heftig.... wenn jemand unbedingt PCI oder PCI-X braucht muss er mindestens 2800 Euro investieren... gutes Geschäft für Apple?
     
  8. Ghostuser

    Ghostuser Active Member

    Wer in den letzten 1...2 Jahren in PCI-X Karten investiert hat, der wird sicher die Karten in dem Rechner weiter benutzen können, für die er sie gekauft hat. Zu meinen die Karten seien eine Investition für die Ewigkeit dürfte ohnehin nicht realistisch sein.

    Dass für die PCI-e heute nicht alles verfügbar ist, was man sich wünscht, dürfte daran liegen, dass auch diese Schnittstelle noch eher neu ist. Wenn sie sich wirklich durchsetzt, so wird sich das ja sicher in nächster Zeit ändern.

    Unschön ist natürlich, wenn die PCI-e Schnittstelle mit den alten PCI Karten nicht kompatibel ist. Da kann es für bestimmte Anwendungen bei der Beschaffung von neuem Mac und Zusatzhardware schon einmal zu Problemen kommen.


    Nun, wenn ich mich richtig erinnere hatten wir die gleichen Diskussionen doch bereits beim Umstieg von den NU-Bus Karten auf PCI! ;)


    Gruss GU
     
  9. xl

    xl Pixelschubser

    Na nix - analog Schnitt geht doch ganz gut ohne Mac... (sorry)
     
  10. Fadl

    Fadl New Member

    Ja gut, gibt aber auch Videoschnittkarten ;)

    Eigentlich bräuchte man dann gar keinen Mac. Denn alles geht auch ohne ihn ;)
     
  11. xl

    xl Pixelschubser

    Klugscheiss Modus an: Analogen Videoschnitt auf Macs (oder auch PCs) gabs nie und wirds wohl nie geben. Es gibt nur die Möglichkeit analoges Video zu digitalisieren und dann logischerweise auch digital zu schneiden (und anschliessend wieder auf ein analoges Bandmedium auszugeben).
    Klugscheissmodus aus.

    Natürlich ist es für Besitzer von PCI Video-odersonstwas-Karten ärgerlich, daß es keine Unterstützung mehr gibt. Aber diese Situation war eigentlich auch seit geraumer Zeit vorhersehbar. Praktischerweise behält Appe ja auch vorerst den 2,7er G5 mit PCI-X Slots im Programm, so das Firmen wie zB Avid, bis zur Verfügbarkeit von entsprechender PCI-e Hardware weiterhin Mac basierte Systeme verkaufen können. Ein Schnittplatz auf so einem G5 stellt ja nicht spontan die Arbeit ein, nur weil ein Nachfolge Modell vorgestellt wird. Der wird zum Schneiden auch die nächsten 2 - 3 Jahre noch schnell genug sein, dann ist er abgeschrieben und wird eh entweder verscherbelt oder als Ersatz System in die Ecke gestellt. Inzwischen gibts dann auch eine neue Generation von Video Boards die dann zB 12 statt 10 Bit Verarbeitung ermöglicht oder eine lossless Komprimierung bietet oder weiss der Deibel was für Schnickschnack Funktionen, die einen so oder so zum Upgraden gebracht hätten.

    Also alles halb so schlimm.

    Ich könnte mir auch vorstellen das bald irgendein Zubehör Hersteller mit einer Adapterlösung für alte PCI Karten rauskommt.
     
  12. MacS

    MacS Active Member

    PCIe hat sich bereits durchgesetzt! Die High-End-GraKa kommen nur noch mit PCIe, weil der auch viel schneller als AGP ist. Vorteil auch, es gibt nur nur einen Kartentyp: PCIe. Egal ob GraKa oder eine andere Karte, es gibt nur noch PCIe. Damit ist nun auch möglich, eine 2. schnelle GraKa zu verbauen. Bislang konnte man dann nur auf den sehr langsamen PCI bzw PCI-X ausweichen.

    In der PC-Welt hat sich PCIe mittlerweile auch durchgesetzt, wenn auch nicht bei den billigeren Boards. Aber auch das ist nur noch eine Frage der Zeit.
     
  13. Dr.Mabuse

    Dr.Mabuse Olivenölimporteur

    Also die Karten geben sich da im Moment nicht so viel...
     
  14. Fadl

    Fadl New Member

    Sicherlich hat sich PCI-E bei den Grafikkarten durchgesetzt. Und das auch bei den billigen Boards. Wer neu kauft, kauft kein AGP mehr. Aber einen performance Vorteil haben sie dadurch nicht(wird wohl erst noch kommen).
    Bei den anderen Karten sieht es aber noch mau aus. Oder warum kommen selbst neue Soundkarten etc noch immer nur für PCI raus?
    Von den PCI-E Karten ist noch nichts zu sehen.
     
  15. MacS

    MacS Active Member

    Ich denke, mit der starken Verbreitung von GraKa werden die Bus-Controler-Chipsätze auf der Seite der Karte immer billiger. Da lohnt dann irgendwann keine PCI-Karte mehr. Und man darf nicht vergessen, wir Macianer können nur dann von günstiger Hardware profitieren, wenn sich eine Bussystem auf breiter Front, also bei PC genauso wie bei Macs, durchsetzt. Die Hersteller solcher Karten entwickeln lieber Erweiterungskarten für den Mac, wenn dazu die Portierungskosten möglichst niedrig sind.
     
  16. macbike

    macbike ooer eister

    Die gehen hier hin:
    http://www.blackmagic-design.com/ ;)

    Und PCIe hat den großen Vorteil AGP gegenüber, das die Bandbreite in beide Richtungen so hoch ist, AGP hat von der Graka zum System zurück nen Flaschenhals (->SLI) :nicken:
     
  17. terriehome

    terriehome New Member

    Hört das denn niemals auf...
     

Diese Seite empfehlen