Kennt jemand diese Schrift?

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von milton, 3. November 2004.

  1. milton

    milton New Member

    Hallo zusammen,
    bin gestern auf diese Schrift gestoßen, hat jemand eine Ahnung, wie die heißt? Könnte ein spezieller Schnitt der Avantgarde sein ...

    für Tipps (jeglicher Art) schon mal vielen Dank
     
  2. p.i.t.

    p.i.t. Ural-Silber

    kennst du diese seite?

    ist genau für so sachen ziemlich cool. deine ist aber wahrscheinlich keine avant garde...
     
  3. simsalabim

    simsalabim Gast

    Hi
    Die Schrift ist möglicherweise konstruiert, so auch die AvantGarde. Wetten, die Vorlage kommt aus vordigitaler Zeit und ist mit Skalpell und Rapidograph erstellt worden. Nicht?
    Simsalabim
     
  4. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Ich erinnere mich daran, diese Schrift vor mehr als 30 Jahren mit dem Berthold Staromaten gesetzt zu haben. Da gab es diverse Versionen der gleichen Buchstaben. Die Schrift bestand wegen der Varianten aus mehreren Schriftstreifen.

    Der Name ist mir leider entfallen. Schau mal bei Letraset rein, wenn es die noch gibt.
     
  5. suj arbeitet

    suj arbeitet dtp seelsorge

    woher habt ihr gewusst dass ich auch gerade eine Schrift suche und geneau diesen link nicht mehr wusste?

    :cool: :D danke!
     
  6. printecki

    printecki Schumi-Fan

    Hi, pewe
    schön zu lesen, dass es noch Leute gibt, die sowas kennen:
    Staromat, diatype, diatronic... das waren Zeiten :cool:

    Leider find ich diese Schrift auch nicht mehr, kenne sie von damals auch.
     
  7. donald105

    donald105 New Member


    Im dunklen kämmerlein, allein mit dem staromat -
    klack - schieb - klack - schieb -
    schepper zurück und verdammt, wo ist die...
    tür auf:
    >VERDAMMT, wer hat die halbfette helv verbummelt!<

    antwort:
    >hör mal auf hier rumzuschreien, ich bin mim 0,1 rapi aufm film zugange...<

    :rolleyes:
    jaja.

    achso.
    das ist die avant garde. diese schrägen buchstaben gabs als schmuck.
     
  8. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Jau, jau, an allen Geräten gearbeitet. Auch Diacomp. Wie hießen dann die neueren Kisten in schönem Currygelbbraun von Berthold? 1969 mit Fotosatz begonnen. Dann lange Jahre Diatype-Beauftragter des Landes Berlin. Vor 60.000 entfesselten Zuschauern im Olympiastadion eine Tabelle auf der Diatype gesetzt. :party:

    Ich habe heute noch Verdickungen am Finger, an der Stelle wo ich immer den Schlitten der Diatype auf eine bestimmte Position brachte. Man war das ’ne Scheiße!

    :)
     
  9. printecki

    printecki Schumi-Fan

    Das war die gst-Reihe, davor gabs die ads, 8-Zoll-Floppy + Grünmonitor, wau! Abschließend dann die Workstations mit s/w-Monitor. Hab sie alle bedient + durchlebt. Oh, mann, als Workstation-Bediener war man der King im Betrieb. Dann kam einer vorbei und faselte was von 'nem Apple Computer - eh, Mann, der hatte doch damals wirklich keine Ahnung. Da brauchts keine Schriftscheiben + der Monitor ist bunt + ne Maus hat der auch, so'n Quatsch, brauchte doch wirklich kein Mensch, sowas! :klimper:
     
  10. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Diese Geräte hatten wir auch alle im Betrieb. Da kostete eine Tastatur von Berthold 1.500 DM! Habe mal eine Schriftscheibe aus 10 cm Höhe auf einen Tisch fallen lassen und ein malerischer Riß lief durch etliche Buchstaben. Das war ein 1.000 DM-Fall. Und das war nur ein Schriftschnitt! Der Meinung was den Mac anging, war ich zu Beginn auch. Bin mal (1986?) mit einem Azubi den ich damals ausbildete, in einen Computerladen und wir haben uns Desktop Publishing vorführen lassen. Das war echt ’ne Lachnummer. Da dachte ich, wir hätten noch mindestens 10 Jahre Ruhe vor so einem Scheiß...

    Wie man sich doch irren kann. Kennst Du eigentlich auch die Type Industry Computer? Basierten auf einem 386er. Die hatte ich zuletzt gekauft, weil es mir stank, wie teuer alles von Berthold war und wie wenig kompatibel.
     

Diese Seite empfehlen