Kennt jemand Giftbox/Poisoned?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von nanoloop, 24. Juli 2003.

  1. nanoloop

    nanoloop Active Member

    Habe vor einiger Zeit 'mal Giftbox und Poisoned getestet.
    Nix für mich.
    Hab`alles wieder gelöscht.
    Nun hab' ich im Prozess-Monitor den Punkt giFT der läuft und läuft und enormr CPU Auslastung anzeigt.
    Hat jemand Ahnung davon, wie ich das wieder wegbekomm' ?

    nano
     
  2. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    such Dir mit TOP die PID und kill PID(giftbox).Dann ist der Process erst einmal beendet.
     
  3. nanoloop

    nanoloop Active Member

    Ui ja, danke für den Tipp.
    An das Terminal hab' ich als Ausweg garnicht gedacht.
    Na ja, benutz ich eigentlich auch so gut wie nie.
    Aber danke.

    Bevor ich den Tipp gelesen hab', hatte ich schon 'nen Neustart gemacht, da war das giFT-Ding schon weg.

    Was mich gewundert hat:
    Wieso wurde ein Prozess angezeigt (mit bis zu 80% Auslastung) der garnicht mehr existieren sollte, da die Programme nicht mehr vorhanden waren?

    nano
     
  4. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Ich kenne das Programm nicht.
    Es wird möglicherweise ein "daemon" mitinstalliert worden sein, welcher das Programm als Hintergrundprocess laufen läßt.
    Das Teil gilt es nun zu suchen.
     
  5. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    Poisoned: Gerade ausprobiert und für klasse befunden. Wegen der verschiedenen Netze, die es abdeckt, kommen die Suchergebnisse nur so herangeflogen.

    Acquisition ist ganz nett, aber mehr was für Mutti, LimeWire eine lebende Mumie.
     
  6. nanoloop

    nanoloop Active Member

    Wie sieht es denn bei dir mit den downloads aus?

    Die Suchergebnisse kamen bei mir auch nur so angeflogen, der dl war aber grottenlahm.

    nano
     
  7. macNick

    macNick Rückkehrer

    Es gibt jetzt eine neue Version (0.4), da scheint das Problem mit der aufgeblähten Prozessleiche beseitigt worden zu sein, bei mir ist unter TOP jedenfalls eitel Sonnenschein.
     
  8. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    Der DL ist bei den anderen Programmen aber auch meist grottenlahm, andererseits hatte ich gestern ein echtes Erlebnis mit Poisoned: 11 Hosts zusammen für ein 125-MB-File, das mit über 40 kB/s ankam. Mit den anderen DLs kam ich auf insgesamt über 80 kB/s. Ist selten, aber kann gehen.
     
  9. macNick

    macNick Rückkehrer

    Ich kann mich nicht beklagen: Bin gerade am Saugen, 5 Files mit zusammen knapp 60 kbps. Das kenne ich weder von Xnap noch von Acquisition noch von Limewire. Und man findet wenigstens was.
     
  10. macNick

    macNick Rückkehrer

    Wahnsinn, es geht noch schneller!

    Zum Glück hab ich schnell genung gescreenshottet (oder heißt das screengeshottet?)

    Das Bild ist echt!
     
  11. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    Nee, da stimmt was nicht. Bei dem normalen T-DSL ist bei theoretischen 768 kB/s Schluss, im wahren Leben sollte durch Overhead und allerlei Widrigkeiten nicht mehr als 100 kB/s durchfließen. Mit dem T-DSL 1500 siehts entsprechend aus: Ich weiß es nicht, aber denke, dass man da nicht über 200 kB/s kommen wird.

    Dass da so ein fantastischer Wert steht kommt daher, dass von dem File erst sehr wenig da ist, so dass kein realistischer Mittelwert für kB/s gebildet werden kann. Erst wenn der Balken etwas gelaufen ist steht da ein Wert, dem man Glauben schenken kann.
     
  12. D_Stahl

    D_Stahl Active Member

    Mir gefällt das Poisend auch ziemlich gut. Ich habe auch keine Prozessleiche am Laufen.
    Endlich mal ein p2p für den Mac, dass Kazaa von der Funktionalität das Wasser reichen kann. (Mein VPC und Windows98 ist gelich danach vom Rechner geflogen).

    Von den Suchergebnissen finde ich nur noch mlDonkey besser.
     
  13. macNick

    macNick Rückkehrer

    Jau, das ist mir klar. Hat nur so gut gepasst, weil ich gerade was zum Thema Speed gepostet hatte, und nur Minuten später steht da diese Wahnsinnszahl!

    Das hier ist aber realistisch und bescherte mir dreieinhalb MB in wenigen Sekunden:
     

Diese Seite empfehlen