Kernel Panic beim DVD-lesen

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von macsimus, 14. September 2005.

  1. macsimus

    macsimus New Member

    Hy,

    ich archiviere nun schon seit längerer Zeit unsere Firmendaten auf DVD. Ich beutze immer die Rohlinge eines bestimmten Herstellers. Es änderten sich nur die Schreibgeschwindigkeiten der Rohlinge (über die Jahre). Die DVDs werden auf aktuellen G5-Rechnern mit den originalen von Apple eingebauten Laufwerken, früher auch schon mal mit einem G4-Powerbook gebrannt. Auf allen Rechnern läuft mittlerweile 10.4.x.

    Und jetzt kommt's: Neuerdings fällt der Vorhang wenn ich versuche einen Ordner oder eine Datei von einer dieser DVDs (die unter 10.irgendwas bisher immer einwandfrei funktioniert haben) zu öffnen oder zu kopieren.
    Ich habe noch einen G4 mit 10.3.9 laufen, der die DVDs, die unter 10.4 eine Panic verursachen ohne Probleme liest.

    Absolute Ratlosigkeit.......!
     
  2. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Ich habe zwar keine Lösung für Dich, aber ich erzähle Dir mal von meiner Erfahrung dieser Art: Mein neuer G5, den ich im Januar kaufte, hatte wie erwartet keine Probleme mit USB-Geräten - ich verwende Memory-Sticks und ein MO-Laufwerk von Fujitsu.

    Dann eines Tages plötzlich reproduzierbare Kernelpanic, wenn ich von einer meiner MO-Disk zu lesen versuche. Wenn ich die Disk eingelegt habe, passierte noch nichts, die Disk wurde normal gemountet und der Finder zeigte die Verzeichnisse und Dateien an.

    Erst, wenn ich versuchte, eine dieser Dateien auf die Harddisk zu kopieren, kam die Kernel-Panic augenblicklich. Ich war vollkommen ratlos, dachte, an meinem neuen G5 wäre das Motherboard abgeraucht.

    Ich überlegte dann, was sich seit dem letzten erfolgreichen Lesen der MO-Disk geändert hat: Keine Software installiert, keine neue USB-Hardware...halt, falsch: Ich habe erst kürzlich ein Cinema-Display gekauft. Und das hat einen USB-Hub, den ich natürlich arglos angeschlossen habe. Am USB-Hub des Displays hing aber gar kein USB-Gerät.

    Also USB-Hub des Displays abgehängt - und es gab keine Kernelpanics mehr beim Lesen der MO-Disk! Ich habe danach noch etliche Versuche durchgeführt, habe das MO-Laufwerk an verschiedene Ports gehängt, habe meine USB-Geräte an andere Hubs angeschlossen. Das Resultat war immer das selbe: Sobald der USB-Hub des Cinema-Displays angeschlossen war, egal, ob direkt am Mac oder über einen weiteren Hub, gab es eine Kernelpanic beim lesen von der MO-Disk. Alle anderen USB-Geräte wie Memory-Stick oder gar das uralte ZIP-Drive von Iomega funktionierten in jedem Fall.

    Vielleicht hilft Dir das: Hast Du etwas verändert, etwas angeschlossen, etwas entfernt, etwas installiert, etwas deinstalliert? Auch wenn es noch so abwegig ist: Alles ist möglich ;)

    Gruss
    Andreas
     
  3. macsimus

    macsimus New Member

    Hy Andreas,

    es schaut so aus als würde meine Toast-Version mit 10.4.2 grundsätzlich zwar laufen - aber Fehler beim Brennen zu produzieren, die Rechner unter 10.4.2 zum Absturz bringen, unter 10.3.9 aber problemlos laufen.

    Gruß
    Oli
     

Diese Seite empfehlen