Kernel Panic Screenshot Collection

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von elektronikengel, 2. Februar 2004.

  1. Was haltet ihr davon, eure Kernel Panics hier mit einem Screenshot zu posten. Vielleicht können wir ja eine kleine Website mit den schönsten Kernel Panics zusammenstellen.
     
  2. Sunshine

    Sunshine New Member

    Na aus meiner Sicht wird die Webseite dann aber ziemlich leer bleiben, da ich es trotz intensiver Arbeit mit meinem Mac noch nicht zu einer Kernel-Panic gebracht habe.

    Ich bin ein schlechter Mac-User ;(
     
  3. Tja, leider. Aber heute ist ja eine Mac OS X - Problemnacht. Vielleicht kommt dabei noch was heraus.
     
  4. Sunshine

    Sunshine New Member

    Du spielst doch nicht etwa auf diesen Thread an ?

    Wenn das ganze nicht in eine leidige Debatte (ist Panther nun gut oder schlecht) ausartet, sondern Leuten tatsächlich bei Problemen hilft, halte ich das für eine gute Idee (würde dann sogar Platz auf meiner hoffentlich bald fertigen HP dafür schaffen).
     
  5. HansHund

    HansHund New Member

    bei mir ist's das gleiche wie bei sunshine. quäle meinen imac seit 2 jahren täglich hart unter os x - bis dato keine panik. ...weder bei mir noch beim rechner.
    hans
     
  6. petervogel

    petervogel Active Member

    tja, ich kann da leider auch nix beisteuern. noch keine kernel panic seit panther auf der platte ist und der panther muss bei mir einiges aushalten. vielleicht liegt es daran, dass er nie nachts durchläuft und somit seine 8-10 stunden ruhepause bekommt:wink:
     
  7. Ihr enttäuscht mich. Schick fand ich immer die Panics unter 10.1: weiße Schrift auf schwarzem Grund. Kann man jetzt ja auch wieder einstellen.
     
  8. johnwauki

    johnwauki Gast

    wie macht man nen screen shot bein ner kernel panik ???

    JW
     
  9. Na, mit einer digitalen Kamera natürlich.
     
  10. Sunshine

    Sunshine New Member

    Mit ner DigiCam :)
     
  11. Sunshine

    Sunshine New Member

    An so etwas denke ich nur von Montags - Freitags (in der Zeit von 7.00 - 17.00 Uhr), wenn ich arbeitsbedingt an meiner Windows-Kiste im Büro hänge. :wink:
     
  12. Das kannst du dann auch fotografieren.
     
  13. Sunshine

    Sunshine New Member

    Na, dann ist meine DigiCam ja dauernd voll:wink: und soviel Platz hätte ich auf meiner HP dann doch nicht.
     
  14. Borbarad

    Borbarad New Member

    Und wann soll er dann noch arbeiten :klimper:

    B
     
  15. Vielleicht kann er dem Abteilungsleiter ja klarmachen, daß alles zur Fehlerbehebung dient.
     
  16. sandretto

    sandretto Gast

    Kernel Panics sind in der Tat äusserst selten unter MacOSX, und sind sehr oft auf fremde Hard und oder Software zurückzuführen. Ich selber hatte in 1 1/2 Jahren drei Stück, wovon eine ganz klar auf mein Konto ging, da ich mit einem Tool "rumgespielt" hatte.

    Aber abstürzende Programme, egal ob von Apple oder Fremde, gibt es genug unter MacOSX. Und es ist kein grosser Unterschied zu MacOS9 feststellbar. Der Unterschied zu früher ist, fast immer braucht man den Rechner nicht neu zu starten, was ja auch schon etwas ist.

    Meiner Meinung nach, könnte Apple hier viel bessere Arbeit abliefern, denn es fehlt an jeder Ecke an Fehler-Routinen bei MacOSX, die das System in kritischen und unvorhergesehenen Situationen, "sanft" auffangen würden.

    Man sollte auch nicht immer auf den Fremdherstellern rumhacken, wenn die mal einen Treiber oder ein Programm fehlerhaft konzipiert haben, was dann ein "schlingerndes" System zur Folge hat. Denn Apple macht mindestens genau so viele Fehler beim System, und behindert dann die Fremdhersteller selber, "saubere" Programme zu schreiben. Beispiele dazu gibt es genug.

    Und es läge eindeutig an Apple selber, ein neues System so zu designen, dass fehlerhafte Treiber, Programme und Medien, nicht gleich den ganzen Rechner schachmatt setzen !

    in dieser Beziehung hat Apple krass versagt. Aber haben wir nicht alle schon mal krass versagt im Leben ?! Wichtig ist, dass man etwas daraus lernt, das scheint aber im Moment bei Apple überhaupt nicht der Fall zu sein.

    Also, nicht dumm rumlabern hier, und Apple immer hochjubeln und rechtfertigen, denn "wir" driften im Moment in die falsche Richtung ab.
     
  17. Duc916

    Duc916 New Member

    @ sandretto

    Ich glaube du wirst nur glücklich werden, wenn du dir dein Betriebssystem selber schreibst.

    Apple hat, genau wie Microsoft, mit der zunehmenden Komplexibiltät des Betriebssystems ein Problem.
    Es ist schlicht und einfach nicht möglich ein BS mit einem derartigem Funktionsumfang zu programmieren ohne das es in den unterschiedlichen Hard- und Software konfigurationen zu Inkompatibilitäten kommt.
    Apple hat hier noch den Vorteil, daß der größte Teil der Hardware fest definiert ist.
     
  18. pc13

    pc13 New Member

    :D
     
  19. leowe

    leowe New Member

    Und warum um Himmels willen hat Apple "krass versagt"? Schon mal überlegt, wieviel Arbeit in einem komplexen Betriebssystem wie Mac OS X steckt - für mich ist es nach dem Genuss mehrerer Seiten Programmiersprache sowieso ein Wunder, dass das System läuft - und ich kenne kein System, dass derart Kosten spart, indem es dir eigentlich alles mitliefert, was du für die Arbeit brauchst - und das sind einige sehr geniale Programme (iPhoto, iCal, iTunes ....)
     
  20. @sandretto

    Mach doch mal ein paar Screenshots von abstürzenden Programmen oder den Consolen Crash Logs und poste die hier für unsere kleine Sammlung.
     

Diese Seite empfehlen