Kernel panics am G5

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von MacBelwinds, 31. Januar 2008.

  1. MacBelwinds

    MacBelwinds New Member

    Hallo!

    Es ist wieder so weit. Ich kann meinen PowerMac G5 1,6 Ghz einfach nicht höher als bis 10.4.8 updaten, weil ich sonst unter allen anderen Systemversionen regelmäßig kernel panics bekomme.

    Aktuell bin ich bei 10.4.11, aber 10.4.9 und 10.4.10 boten dasselbe Bild. Und jedesmal bin ich wieder auf 10.4.8 zurückgegangen. Wegen Safari 3 und ein paar anderen Progs will ich das aber auch nicht mehr.

    Was ist bloß die Ursache? Defekter RAM (seit Jahren drin)? Unerkannte Probleme mit USB-Geräten? Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll zu suchen. So kann das nicht bleiben! :cry:
     
  2. mac123franz

    mac123franz New Member

    …

    Hello,
    hast du denn das ganze Programm durch?

    - Backup machen
    - P-Ram löschen, Apfel-alt-P-R
    - Hardware-Test laufen lassen
    - RAM bis auf das Minimum ausbauen
    - Zugriffsrechte reparieren
    - Festplatte überprüfen und evtl. reparieren lassen
    - Pufferbatterie tauschen
    - alle externen Geräte abstecken
    - sind die Kernel Probleme auch bei einem CleanInstall?
    - Probleme auch beim Start von einer externen Festplatte?
    - spezielle Karten eingebaut?
    - USB-Port testen, mit einem Speicher-Stick

    Hoffe, daß etwas davon hilft.

    Grüße…

    …
     
  3. MacBelwinds

    MacBelwinds New Member

    Teile des Programms habe ichnatürlich absolviert. Das Komische ist, dass ich bis 10.4.8 reproduzierbar nix davon merke, und das irritiert mich etwas.

    Ist es das wert einen Clean Install zu machen und dann alles neu einzurichten (Passwörter, Mail etc.)? Und am Ende war es das dann gar nicht!
     
  4. mac123franz

    mac123franz New Member

    …

    Der Vorteil beim CleanInstall ist, daß man das OS
    ohne Zusätze auf z.B. 10.4.11 testen kann und
    Fehler von später installierten Programmen ausschliessen kann.
    Wenn du eine externe Platte dafür hast, wäre es bequemer.

    Versuch doch mal, mit gedrückter Umschalttaste den Mac
    zu starten, dann werden nur Apple-eigene Systemerweiterungen
    geladen, dauert etwas länger, danach Neustart, der dauert dann
    beim erstenmal auch etwas länger.

    Sitzen die RAM-Riegel und Steckkarten fest in ihren Sockeln?

    …
     

Diese Seite empfehlen