Kernel panics am laufenden Band....10.3.9

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von alberti11, 17. April 2005.

  1. alberti11

    alberti11 New Member

    Hallo Leute, was kann ich gegen ständige Kernel-panics machen?
    Bei ganz normalen finder-Aktionen oder eben beim Schreiben dieses Textes kommen seit dem 10.3.9 update ständig Kernel panics.
    Für Hilfe dankbar!

    Ali
     
  2. Macziege

    Macziege New Member

    Ich rate zu einer sauberen Installation, am besten cleaninstall.
     
  3. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    >>Bei ganz normalen finder-Aktionen oder eben beim Schreiben dieses Textes kommen seit dem 10.3.9 update ständig Kernel panics<<

    Der Rechner friert ein und Du bekommst ne mehrsprachige Meldung das Du den Rechner neustarten sollst ?
    Ist das so ?

    Oder wie zeigt sich die kp ?
     
  4. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

    rechte repariert?
    daily cron scrit, weekly cron scrit, monthly cron scrit durchlaufen?
    systemcache gelöscht?
     
  5. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Ich rate dazu, den Mac aus dem Fenster zu schmeißen und die angestöpselte Hardware gleich dazu... :bart:

    Und jetzt ernsthaft:

    Kernelpanics haben meistens mit "Apple-fremder" Hardware zu tun. Die also als erstes abstöpseln und dann nach und nach wieder anschliessen - so findest du das Gerät heraus, das 10.3.9 nicht mag.

    Daneben kannst du mal von der Installations-CD starten und deine HD überprüfen - möglicherweise ist ja da was "im Eimer".
     
  6. alberti11

    alberti11 New Member

    Hatte die Rechte repariert und mit macJanitor alle routinen laufen lassen.
    Eigentlich kamen danach erst die kernels..
    Jetzt habe ich nochmal das Comboupdate drüberlaufen lassen.
    Zack - schon die nächste kernel...
    An hardware habe ich nichts neues dazugegeben, werde aber mal jetzt eine nach der anderen abstöpseln.
    Wie löscht man denn den System cache?

    Ali
     
  7. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    War bei Update eine Firewire-Festplatte angeschlossen?
    Dann würde mich nichts mehr wundern …
     
  8. Macziege

    Macziege New Member

    Bei mir ja, die Installation von 10.3.9 war trotzdem ok!
     
  9. alberti11

    alberti11 New Member

    Ja das war der Fall; allerdings war sie nicht eingeschaltet.
    Was passiert denn, wenn man eine externe Firewire Platte dran hat?
    Wie kann man das jetzt beheben?

    Habe jetzt gerade von der externen gebootet und mein internes Startvolumen reparieren lassen; war wohl einiges zu reparieren.
    Sollte ich jetzt nochmal das update fahren und die externe Platte dabei ausstöpseln?

    Erstmal vielen Dank für die schnellen Hilfen!

    ALi
     
  10. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    Ja, das würde ich unbedingt tun.
    Apple warnt davor, Updates bei angestöpselten Firewire-Plaaten zu fahren. Allerdings glaube ich, dass es unproblematisch ist, wenn die Platte ausgeschaltet ist. Doch sicher ist sicher!
     
  11. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

    Ich will jetzt hier keinem auf die Füsse treten aber das "FireWireplatten-Problem" ist schon älter und schon mehrere Male in diesem Forum besprochen worden.
    Zudem sollte man sich vor einer Systemaktualisierung mal die Anmerkungen von Apple durchlesen.
    http://docs.info.apple.com/article.html?artnum=300967-de

    Da steht ganz klar:
    Wichtig: Bitte vor der Installation lesen.

    Wenn Sie eine FireWire Festplatte eines Drittanbieters angeschlossen haben, trennen Sie diese vom Computer, bevor Sie diese Aktualisierung installieren. Schließen Sie das Laufwerk erneut an und aktivieren Sie es, nachdem die Installation abgeschlossen ist und der Computer neu gestartet wurde.
     
  12. robdus

    robdus warum gibt es Köln?

    Mist, das ist das zweite Update, bei dem ich das vergessen habe. Aber es ist wohl nix passiert...
     
  13. alberti11

    alberti11 New Member

    yeahhhh!!!!

    schon sechs Stunden ohne Kernel Panic!!!

    Scheint sich beruhigt zu haben nach Reparatur des Laufwerks.
    Hoffe ich jedenfalls.

    Ali
     
  14. Max.Renn

    Max.Renn Anti-Besserwisser

    hehe, ich hab gerade meine erste Kernel-Panic seit 2 Jahren bekommen, als ich ein APPLE iBook, das ich via Target-Mode gemountet hatte, abgestöpselt habe (unter X.3.8 ging das noch).
     
  15. Albus70

    Albus70 New Member

    Hallo Leute,

    danke für den Tipp mit dem Ext. FireWire abstöpseln...
    War schon voll im Updaterausch, da hab ich vorsichtshalber noch schnelle einen Blick auf das MW-Forum geworfen.. und hab damit wohl meinem PB die Kernel Panics erspart :D


    Vielen Vielen Dank noch mals für den Hinweis.. Ehrlich gesagt... das kleingedruckte lese ich oft einfach nicht.... :cool:
     
  16. alberti11

    alberti11 New Member

    Zu früh gefreut!!! Alle erdenklichen Zusatzgeräte waren abgestöpselt.
    Gibt es irgendeine Software, die kernelverdächtig ist?
    Langsam nervt es!!

    Ali
     
  17. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Arbeitsspeicher ?
     
  18. morty

    morty New Member

    komisch
    ich hab das PB und den mini vom iPod aus installiert --- und es ist nix passiert

    scheint wohl nicht bei allen probleme zu geben
     
  19. Produo

    Produo New Member

    am iMac waren Drucker, iSub und Lautsprecher, FW-Kabel und USB-Hub dran und eingeschaltet - am PB ebenso, sowie 2 externe Festplatten (ausgechaltet).
    Alles läuft:D - Hochfahren nach dem ersten Neustart ca. 120 sec., jetzt 90 sec.:)
     
  20. Desarea

    Desarea New Member

    hallo!

    schon mal versucht, im safe mode zu starten (shift-taste beim booten)? der mac lädt dann nur essentielle extensions (kext) und startscripte (startupitems). wenn das tut, wären der/die übeltäter in /system/libray/extensions bzw system/library/startupitems. aber das sind kitzlige angelegenheiten...

    grüsse, eb
     

Diese Seite empfehlen