kernel panik nach usb ausstecken.

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von mordor, 10. April 2003.

  1. mordor

    mordor New Member

    habe os 10.2.4. powerbook g4 500.

    wenn ich im ruhezustand mein usb geräte abhänge und dann das powerbook öffne, so ist der bildschirm dunkel und bleibt dunkel. man kann ihn noch mit der ausschalttaste und enter den befehl zum ausschalten geben (fährt brav herunter).

    wenn ich bei laufendem betrieb die usb geräte abhänge, so kommt es jedes 3 mal etwa vor, dass es einen netten kernel panik gibt.

    am powerbook hängt ein mini (4) hub. daran hängt die tastatur (mit maus), zusätzlich die microsoft maus mit der grossen, roten kugel, die soundsticks mit bass, und ein zweiter 7fach hub mit jeweils einem agfa scanner, epson 740, zip 250, und A4-laserdrucker von brother.

    viele geräte...ich weiss. nach meinem wissen sind aber alle gerätetreiben und software auf dem neusten stand. habe alle webseiten abgeklappert.
    dieses problem besteht seit....nun ich glaub bei allen os 10 version die ich bis jetzt durchgemacht hatte.

    kennt jemand diese symptome. ich kann es aber auch nicht reproduziernen. leider. wenn alles frisch gestartet ist, kann es vorkommen oder auch nicht. meist aber eher, wenn ich schon lange daran gearbeitet habe. ich kann es auch mehrmals ein und ausstecken und es passiert nicht...komisch nicht?
    bin am verzweifeln.
     
  2. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Ich würde mal vermuten, dass nur ein einziges Gerät bzw. dessen Treiber die Probleme verursacht. Um das herauszufinden, bleibt Dir nichts anderes übrig, als der Reihe nach auf bestimmte Geräte eine Zeit lang zu verzichten bis entweder wieder Kernel-Panics auftauchen oder aber das System längere Zeit stabil bleibt.

    Ist der Verursacher gefunden und die Treiber sind aktuell, kann es helfen, dieses Gerät erst alleine abzuhängen, bevor der ganze Bus vom Mac getrennt wird.

    Gruss
    Andreas
     
  3. AndreasG

    AndreasG Active Member

    P.S: Auch Hub's können die Probleme verursachen, da diese letztendlich ebenfalls USB-Devices sind. Also auch mal ohne oder mit anderen Hubs (z.B. von Kollegen) testen.

    Gruss
    Andresa
     

Diese Seite empfehlen