Kernel_Task 100%, Bootdauer über 5 Minuten

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Shorty-1611, 3. September 2008.

  1. Shorty-1611

    Shorty-1611 New Member

    Hallo zusammen,

    seid einigen Tagen braucht mein ALU IMac (2,4GHz) über 5 1/2 Minuten (vorher immer ca. 30 Sek.) zum booten. Er hängt dann im "Blue Screen" eine ganze Weile. Ich kann dann aber schon vom MacBook aus, auf die IMac HD zugreifen. Wenn der IMac dann läuft, benötigt ein Prozessor Kern immer 100% im Leerlauf. In der Aktivitäten Anzeige läuft der "kernel_task" immer mit über 100%. Software Stand ist Aktuell. Im Autostart sind keine Programme enthalten. Wenn ich dann andere Programme starte, laufen Sie mit etwas Verzögerung normal.

    Hat jemand einen Idee?????

    Vielen dank im voraus.
     
  2. MacS

    MacS Active Member

    Starte das Festplattendienstprogramm und starte unter der Ersten Hilfe mal die Festplattenreparatur und die Reparatur der Zugriffsrechte.
     
  3. Shorty-1611

    Shorty-1611 New Member

    Habe ich schon gemacht, hat leider nichts gebracht.

    Danke
     
  4. MacS

    MacS Active Member

    Dann würde ich mal den Rechner mit gedrückter Shifttaste starten, um in den abgesicherten Modus zu gelangen. Dabei wird auch verschiedene System-Caches gelöscht oder aufgeräumt. Der Start dauert daher auch länger.

    Letzter Schritt wäre, die verschiedenen System-Caches zu löschen. Dazu kann man z.B. Onyx nehmen. Aber dazu sollte man schon Ahnung haben, was man da tut, sonst könnte man auch das System vollends ruinieren. Die Empfehlung ist daher mit Vorsicht zu genießen!
     
  5. Shorty-1611

    Shorty-1611 New Member

    Hallo,
    das starten mit gedrückter Shift Taste hat auch nichts gebracht.
    Was genau kann denn diese "kernel_task" Auslastung verursachen?
    Kommt ggf. auch ein Hardware Fehler in Frage?
    Welche System-Caches sollte ich dann mit Onyx löschen?

    Danke vorab
     
  6. DominoXML

    DominoXML New Member

    Hi,

    schau mal unter Dienstprogramme-Konsole alle Meldungen bzw. Konsolenmeldungen, welcher Prozeß zu diesem Problem führt.

    Oft sind es Synchronisationsdienste (.Mac, Mobile Me) oder bestimmte Netzwerkdienste oder Programme welche dauerhaft versuchen eine nicht zur Verfügung stehende Verbindung anzusprechen.

    Wenn die Konsole etwas her gibt bitte den Inhalt mal posten.

    Gruß

    Volker
     
  7. Shorty-1611

    Shorty-1611 New Member

    Hallo,
    in der Konsole steht eine ganze Menge, nur leider sagt mir das alles nichts.
    Wie kann ich dir den Inhalt posten?

    Danke
     
  8. DominoXML

    DominoXML New Member

    Ich schicke Dir eine Private Nachricht.
     
  9. Shorty-1611

    Shorty-1611 New Member

    Antwort von DominoXML:
    Zieh mal alle USB Kabel bis auf Maus und Tastatur und schaue ob's hilft.
    Wenn nicht, dann mache mal ohne weiter angeschlossene Geräte ein PRAM-reset. (hiermit wird die "Hardwareliste" in der Firmware zurückgesetzt.
    http://support.apple.com/kb/HT1379
    Ähnliches kannst Du auch erreichen, wenn Du den iMac ma für einige Minuten stromlos machst.
    Hast Du vielleicht in letzter Zeit ein neues USB Gerät angeschlossen oder neue Treiber installiert?


    Shorty1611
    Es hat funktioniert, der PRAM Reset hat´s gebracht. Nun startet der IMac wieder in 35 Sekunden,
    die CPU Auslastung läuft wieder normal.

    Super Tipp

    Danke DominoXML
     

Diese Seite empfehlen