Keynote: "Warten auf CHlaus Höck"

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von macixus, 4. Dezember 2004.

  1. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Werte Gemeinde!

    Wer von uns erschauerte nicht bei legendären Ortsangaben wie Muckensturm, Berlin und Karlsruhe. Und jetzt also Zürich!

    Dieses ist unser erstes Macmeeting ausserhalb Deutschlands und ausserhalb der EU - klar, dass da eine Keynote fällig ist, die nicht nur in bewährter Tradition die Reihe der bisherigen fortsetzt, sondern die darüber hinaus ganz anders als die anderen sein muss...

    ...Äh - bevor ich fortsetze...

    ...turik, sind Fenster und Türen wie besprochen vermint, verrammelt und unter Starkstrom?

    (Turik nickt röchelnd, weil er mit Schnorchel im Mund nicht sprechen kann)

    Gut, dann kann ich's ja jetzt sagen: Die Zürich-Keynote steht unter der Überschrift "Warten auf CHlaus Höck" und ist eine Dramagödiensoapopera, die von einer mitreißenden Mischung aus Becketts "Warten auf Godot" und "Warten aufs Christkind" des Bayerischen Rundfunks lebt.

    Klar, ich verstehe jeden, der da sagt "das ist ja wirklich sowas von toll!", aber ihr kennt mich und meine schon sprichwörtliche Zurückhaltung und Bescheidenheit - ich setze noch einen drauf:

    Die Keynote werde diesmal nicht ich, sondern IHR halten!


    (Publikum röchelt selbst ohne Schnorchel wie vordem turik, ist aber ansonsten relativ gefasst)

    Wie das geht?

    Das geht so: ich verteile jetzt Sprechzettel an die jeweiligen Sprecherinnen und Sprecher mit ihrem bzw. seinem Sprechtext. Und ich rufe nur noch die Reihenfolge der Auftritte in dieser Dramagödiensoapopera auf. Die oder der Aufgerufene spricht dann mit der gebotenen Inbrunst und theatralischen Leidenschaft ihren oder seinen Text. Und das laut. Ich meine laut.

    (Sprechzettel werden ausgehändigt und dabei wird die eine oder andere kleine Regieanweisung vermittelt. Danach beginnt als Weltpremiere die erste Keynote, die vom Keynote-Publikum höchstselbst präsentiert wird)
    ----------------------------------------


    *maclumixus*

    Zur Einstimmung bitte ich euch nunmehr, eure Augen zu schliessen und vor euerem inneren Auge folgendes Bühnenbild erstehen zu lassen: wir alle befinden uns in einer geräumigen Schweizer Berghütte. Im Kamin prasseln und knistern unsere Skier, Snowboards und Rodelschlitten. Vor den eisblumigen Fenstern eine meterhohe Schneedecke sowie eine lila Kuh mit Heidi im Sattel. Im Ofen brutzelt und schmurgelt ein ELCH im Speckmantel, der glücklich vor sich hin seufzt ob seines gütigen Schicksals, bald zerstückelt auf unseren Tellern und zwischen unseren Beißerchen zu landen. Am nachtschwarzen Firmament ein verheissungsheller Lichtschweif, den uns die Scheinwerfer von Maccis Berlingo an den Sternenhimmel zaubern, seit er von ein paar kleinwüchsig-verhutzelten Schweizern wie p.i.t., naklar und benz in einen riesigen Tannenbaum gehängt wurde. In der Hütte selbst duftet es nach Glühwein, Keksen, feinster Schokolade und verfilzten feuchten Skisocken. Die Gäste - also wir - sitzen auf urig-knorrigen Stühlen an urig-knorrigen Tischen und basteln urigen Christbaumschmuck oder schlabbern uriges Bier... Nunmehr erhebt sich turik, der Hüttenwirt, nimmt den Schnorchel aus dem Mund, schiebt seine Taucherbrille nach hinten und hebt sehr bedeutungsvoll und der Würde des Anlasses entsprechend zu sprechen an:

    *turik* (pathetisch)

    Wänn si lang wänd Freuid' haa ame-ne Kompiuter, sötted si käne chauffe, wo Chlaus Höck Pee-Zeeh druff staat, will a däne bireweiche Chischte mu-emer zerscht lang umechlüttere, biss's äntli Chlaus Höck mit allem Zuebehör-Plunder ordeli laufed und glii druf-abe chömed's erscht no choge Chlaus Höck schnäll Würm und anders gruusigs Züüg über. Nähmed-si doch gschiider eine vo de Chlaus Höck, die sind schampar eifachz'bedieäne und bi däne chunnt nämmli jede Tubel Chlaus Höck druus.

    *p.i.t.*

    Wir in der Schweiz...

    *TOCAMAC* (fällt p.i.t. leicht ungehalten ins Wort)

    turik, das war bestimmt eine ergreifende Ansprache. Aber ausser "Chlaus Höck" und "gruslige Züge" habe ich deinen Schweizer Kehllauten nicht viel entnehmen können... Aber wie dem auch sei - wichtiger wäre jetzt für mich, wie ich bei meiner Naddel diese Ti...also ich meine diese Dinger vorne, diese Mehlmelonen oder diese prallen Roggengloggen, wie also krieg' ich die richtig geknetet?!? Schliesslich soll ja unser Salzteig-Christbaumschmuck was hermachen. MHAAARIII, hast du da mal einen link, äh einen Trick?

    *mhari* (empört)

    TOCAMAC, hab' ich's dir jetzt 5000 oder 6000 mal gesagt, dass du nicht "Salzteig" zu Fimo sagen sollst?!? Kann ich wenigstens beim 7000sten mal ein bisschen drauf hoffen, dass das in dein winziges Köpfchen reingeht?!? Übrigens ist mein Bratpitt schon fast fertig und den Edmund häng' ich nachher in den Baum ganz oben hin, wo sein Silberhaar am meisten glänzt. Ich freu' mich schon drauf, wenn wir den nachher gemeinsam besingen.

    *Convenant* (besänftigend)

    Kinder, nun zankt euch doch nicht wegen ein paar Salzteigerhebungen. Es gibt soviel auf dieser unserer Welt, was lohnen würde, in Salzteig geknetet zu werden. Zum Beispiel würde ich gerne mal eine Butterbrezel als Denkmal bestaunen dürfen - sozusagen als "denk mal an Butter und denk mal an Brezel", wenn man wie ich frühmorgens zum Bäcker eilt und in der Eile allzu leicht vergisst, warum man so vor sich hin eilt. Entschuldigt, ich bin ein wenig abgeschwiffen... Was ich eigentlich fragen wollte: habt ihr vorhin verstanden, was uns turik mitteilen wollte? Ich habe bei seiner Rede leider nur sowas wie "die Kettensäge vom Chlaus Höck" verstanden und wüsste dazu gern was mehr...

    *macion*

    Convi, deine mitfühlenden Worte haben mich sehr bewegt. Beim Biss in eine Butterbrezel denke ich immer an glückliche Kühe mit glücklicher Milch, aus der zum Glück Butter für die Brezel von einem glücklichen Senner gebuttert werden kann. Von da an ist es gedanklich ja nicht mehr weit zu einer Kettensäge und einem Puter, von denen turik ja so aufwühlend geredet hat. Das mit dem Puter gibt mir allerdings etwas zu denken, weil wir ja einen ELCH im Rohr haben und keinen Puter. Aber vielleicht heißt der ELCH ja Chlaus Höck, wenn er einen Speckmantel um sich rum hat. Ich finde, die Schweizer sind jedenfalls ein sehr glückliches Völkchen.

    *p.i.t.*

    Wir in der Schweiz...

    *erpelfuzi*

    Ich glaube, dieser Chlaus Höck hat mal bei Bayer Leverkusen gespielt - sofern man auf einer Ersatzbank viel spielen kann ausser in seinen Hosentaschen. Aber was ich längst schon mal fragen wollte - wer hat eigentlich mein Altbier zum Entfernen vom Skiwachs genommen? Was soll ich denn jetzt trinken?!?

    *Kaffee-Micha*

    Sei froh, dass dieses Altgesöff weg ist. Vielleicht hättest du nach einer weiteren Flasche Alt wie Singers Avatar ausgesehen?!? Siehst du, jetzt freust du dich auch, dass es weg ist. Und das Skiwachs ging einwandfrei ab damit. Mit dem Rest von diesem Gesöff konnte ich sogar noch turiks Gabelstapler entrosten. Übrigens: Weihnacht wird abgeschafft. Josef hat gestanden, das weiss ich von macKnall.

    *calvin2*

    Das mit dem Weihnachten abschaffen wundert mich nicht. Irgendwie habe ich nie dran geglaubt, dass Josef ein Zimmermann war. Ich glaube, der hat seine Möbel bei Ikea gekauft wie jeder andere anständige Mensch auch und Maria hat beim Rausgehen noch eine Kleinigkeit vor der Kasse entdeckt, die sie unbedingt noch brauchte. Vielleicht ein Mobile mit Schriftgelehrten dran oder so.

    *Pressetante*

    Ich brauche einen neuen Fön. suj hat ja kürzlich im Forum gefragt, ob die Föne (oder heißt das Föns?) mit "Ionen Technologie" was taugen. Und? Ist da was dran? Und elektrisch geladen sind meine Haare im Winter auch immer. Das soll ja mit diesem Ionenzeugs weggehen. Also die Ladung meine ich und nicht die Haare. Weiß jemand, ob dieser Chlaus Höck eher ein Physiker oder eher ein Friseur oder doch eher nur eine Fönmarke ist?

    *p.i.t.*

    Wir in der Schweiz...

    *macKnall*

    Wir in der Schweiz haben manchmal auch einen Fön. Aber der ist kein Physiker, sondern ein warmer Wind von den Bergen runter. In so einem Fall steigen wir dann die Berge rauf wegen der Fernsicht auf Deutschland. Dann freuen wir uns, dass Deutschland größer ist als die Schweiz - rein flächenmässig mein' ich - und deshalb viel eher von einem Meteoriten getroffen werden kann als unsere kleine Schweiz. Ich glaube übrigens, dass ein Meteorit auch Namen haben kann. Chlaus Höck wäre da schon mal nicht schlecht. Man könnte aber auch einen Schaukelstuhl Chlaus Höck nennen. Oder eine Küchenmaschine. Und wenn dann so eine Küchenmaschine einen Apfel zerkleinert, würde man in Zukunft sagen: "Meine Küchenmaschine chlaushöckt gerade einen Apfel. Toll, oder?"

    *QNX* (LAUT, erschrocken)

    Ich glaub' ich spinne! Bei der Erwähnung von "Meteorit" schau' ich irgendwie aus dem Fenster und trau' meinen Triefaugen nicht... Wisst ihr, was ich gesehen habe?!?.... Eine Art Schlitten mit Rentieren vorne dran und hinten auf dem Kutschbock saß ein gelber Hund mit schwarzer Sonnenbrille und knallt mit seiner langen Peitsche!!!
     
  2. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    *mikrokokkus*

    Und du meinst, der gelbe Hund war dieser Chlaus Höck oder wie jetzt??? Und warum Sonnenbrille in der Nacht - das ergibt doch alles keinen richtigen Sinn... Was trinkst du gerade?!? Das mit dem gelben Hund auf dem Rentierschlitten erinnert mich übrigens an Berichte, die sagen, es sei nichts passiert - denn wie wir wissen, gibt es Bekanntes, das bekannt ist; es gibt also Dinge, von denen wir wissen, dass wir sie wissen. Uns ist auch bewusst, dass es Unbekanntes gibt, von dem wir wissen; das heißt, wir wissen, dass es Dinge gibt, die wir nicht kennen. Findet ihr das nicht auch?

    *ekaat*

    Bei uns in Norddeutschland findet man keine Rentiere mehr. Höchstens auf Wunsch welche aus Marzipan. Aber die verkaufen sich wesentlich schlechter als Seehundbabies oder Lutschquallen. Manche werfen uns einen etwas eigenartigen Geschmack vor, aber die kommen meist aus Süddeutschland, wo sich ja bekanntlich Könige von einem Schwan statt von Rentieren rumkutschieren lassen. Aber bitte - jeder wie er mag. Übrigens, was ich noch sagen wollte: Mensch Pressetante, kannst du dir nicht einen Fön kaufen wie jeder andere auch? Geh einfach in ein Föngeschäft und kauf dir einen. Geht doch hier nicht um einen Mac, sondern nur um einen blöden Fön. Und lange Haare trocknen nun mal langsamer als kurze, das wird dir jeder Apotheker bestätigen.

    *Zerwi*

    Als ob Apotheker Ahnung von langen Haaren hätten. In der Apotheken-Umschau habe ich kürzlich gelesen, dass lange Haare beim Nordic-Walking stören, weil man sich mit den Stöckern leicht in die Haare kriegen kann. Und dann war noch ein leckeres Wurstrezept drin, das gegen Haarausfall hilft. Das Heft kostet übrigens nichts, wenn man Kukident-Kunde ist und ZDF schaut. Weiß' ich von so einem alten Sack, der die Apothekerin immer mit "Grüßle" begrüßt, wenn er seine Pfefferminzle kauft.

    *christiane*

    Zu Wurst weiß ich auch was. Stellt euch mal vor, bei der Eröffnung unseres Weimarer Weihnachtsmarktes ist eine Würstchenbude explodiert! Es wurde aber niemand verletzt, weil die auf die Leute runterprasselnden Wurstschnetzel schon weich gebraten waren. Schade war nur, dass ich zu weit weg wohne. Meine Fensterscheiben sind zwar ganz geblieben, aber ich habe kein einziges Wurstfitzelchen fangen können.

    *p.i.t.*

    Wir in der Schweiz...

    *mac-christian*

    Ich glaube, wenn ich in Weimar gewesen wäre, als die Wurstbude hochging, hätte ich keine Wurststückchen aufgefangen. Man weiß ja nie, ob die Würste beim Hochfliegen was von der mithochgehenden Mayonnaise abgekriegt haben. Und ihr könnt sagen, was ihr wollt: Wurst mit Mayo ist eklig! Mir schmeckt ein gefüllter Saumagen einfach besser oder auch Gummibärchen, die leicht in Ahornsirup eingetunkt werden.

    *Thunderblade*

    Meine Fresse, was für ein Fraß! Saumagen mit Gummibärchen - das stelle ich mir lieber gar nicht erst vor, sonst wird mir gleich sowas von schlecht. Aber wie sagt schon Schiller immer: jeder nach seinem Geschmack. Und DER muss es wissen, schliesslich ist er Musiker und hat dem Tell einen Hut vom Apfel geschossen.

    *naklar*

    Entschuldige mal, Thunderblade, wenn ich mich da als Schweizer in die Geschichte einmische. Der Tell hat nicht den Hut vom Apfel geschossen, sondern den Apfel vom Hut. Deswegen hat sich dann der Geßler beschwert, weil man sowas einfach unter zivilisierten Leuten nicht macht. Übrigens hat Steve Jobs die Geschichte so gut gefallen, dass er seine Computerfirma "Apple" genannt hat. Und wieder zeigt es sich: wer hat's erfunden? Nein, nicht Chaus Höck - der Mann hieß Claus Ricola.

    *Thine*

    naklar, ich bin dir sehr dankbar für deine Worte. Gewisse Zusammenhänge waren mir bis dato auch nicht ganz klar, aber jetzt, wo du es sagst, kann ich natürlich auch die Textzeile aus Beethovens Drama viel besser verstehen. Ich meine die Stelle "Durch diese hohle Gasse muss er kommen, es führt kein anderer Weg nach Küssnacht. Hier vollend ich's." Da rieselt es mir jedes mal wieder über den Rücken. Übrigens gibt es auch ein sehr eindrucksvolles Bild von Holbein zu dieser Gasse. Man sieht quasi nur eine Gasse, einen Apfel und eine Küssnacht. Aber das ganze ist so wundervoll kombiniert und ins Licht gesetzt, dass man meint, man hätte ein Werk von Michelangelo oder Chlaus Höck vor Augen! Morgen bei unserer Stadtführung zeige ich euch die Stelle, wo er einen Apfel gegessen hat und deswegen in einen Berliner Keller verbannt wurde. Es gibt auch ein Bild von ihm als schneidiger junger Bursche mit langen, lockigen Haaren. Die wurden ihm allerdings abgeschnitten und dienten dann einer Bückeburger Prinzessin als Kopfkissenfüllung. Soviel erst mal von mir zur guten alten Zeit, als Locken noch in Kopfkissen gestopft und nicht auf dem Kopf getragen wurden.

    *Risk*

    Thine, wieder mal Hut ab vor deinem kunstgeschichtlichen Wissen. Das mit dem Kopfkissen kenne ich auch noch, das hatte ich in Heimat- und Sachkunde. Ist schon erstaunlich, wie klein die Welt ist und nicht nur die Schweiz. Ich wollte aber eigentlich p.i.t. fragen, was er mit "Wir in der Schweiz" meint, weil er vorhin mal unterbrochen wurde.

    *p.i.t.*

    Wir in in der Schweiz...
     
  3. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    *Macci*

    Wir in Sachsen haben Heimat- und Sachkunde immer geschwänzt und haben auf dem Schulklo lieber Ritter-Runkel-Geschichten gelesen und dabei Schokozigaretten geraucht. Wahrscheinlich mag ich deswegen auch so gerne Toblerone, auch wenn die dreieckige Packung schlecht im Mund zu halten ist. Aber eigentlich wollte ich noch was zu Österreich sagen. Ich war mal mit meinem Berlingo auf dem Großglockner und habe null Glocken gesehen. Für mich grenzt sowas an Beschiss am Sachsen!! Ich habe dann an einem Kiosk gefragt, ob die Österreicher vielleicht die Punkte über dem o vergessen haben und der Berg eigentlich Großglöckner heißen sollte und wo hier bitteschön wenigstens ein großer Glöckner zu finden wäre. Aber die Kiosktante hat gesagt, dass ich mich lieber um mein Leipziger Allerlei kümmern soll, eh sie mir gleich was auf die Glocke gibt.

    *RaMa*

    Das mit dem Oh und dem Öh ist nicht nur für den Großglockner typisch. Chlaus Höck hat früher Chlaus Hock geheißen, aber das hat ihm irgendwie nicht gefallen und so hat er mit den Buchstaben seines Namens rumsgespielt. Dabei kam raus Schaukoelch - Kulochchaes - Haecksuloch - Hackoschule - Schaukeloch - Schockheula - Echauskohl - Sackheuloch - Shakelcouch - Ulkhoscache - Cohlakeusch - Schochklaue - Kuaschloche. Er ist aber dann bei Chlaus Höck geblieben und damit nicht nur in der Mac-Welt, sondern besonders in Österreich berühmt geworden. Auch wir haben Erfinder!

    *Mereen*

    Gut und schön, RaMa. Aber ich weiß jetzt immer noch nicht, wer dieser Chlaus Höck ist und was der mit einem Puter oder einem Fön oder Glocken oder weiß der Geier was zu schaffen hat. Das macht mich schon irgendwie sowas von wuschig. Gleich mach' ich euch die explodierende Wurstbude von Tagelswangen!

    *birdy*

    Au ja! Au ja! Das stell' ich mir toll vor. Wie oft habe ich mir schon gewünscht, dass mal eine Wurstbude explodiert und noch nie war ich bei sowas dabei. Moment, ich hol' schnell meine Digi.

    *lasim*

    Wie belichtet man sowas? Mit Blitz? Oder nimmt man da eher die Serienbildschaltung oder doch lieber gleich ein Movie draus machen? Das erinnert mich an meine letzte Ausgrabung in Spanien. Wir buddelten eine Höhle frei und stießen dabei auf herrliche Höhlenmalereien. Auf einer davon war zu sehen, wie eine große männliche Figur hohen Alters ins Hafenwasser sprang, um da seine untergegangene Digikamera aus dem Wasser zu holen. Wir haben das dann mal datiert und sind auf 2112 Jahre vor Christus gekommen. Schon erstaunlich, oder?

    *Tambo*

    Bei sowas frage ich mich immer, ob die damals schon RAW kannten. Ich vermute mal eher ein Nein und komme zu dem Ergebnis, dass das damals ganz schön arme Schweine waren - so ganz ohne RAW.

    *p.i.t.*

    Wir in der Schweiz...

    *donald105*

    Wir in Düsseldorf sind ja ganz und gar von Schweinen abgekommen und voll auf Sushi umgestiegen. Ausserdem finde ich es irgendwie ästhetischer, wenn ein japanischer Koch mit seinem Samuraischwert so einen Meeresbewohner filetiert als einem deutschen Fleischer zuzugucken, wie er mit einem blöden Holzhammer irgendein muffiges Schnitzel flachkloppt.

    *p.i.t.*

    Wir in der Schweiz...

    *alle* schweigen... keiner fällt ihm ins Wort, alle schauen p.i.t. erwartungsvoll an und hängen geradezu an seinen Lippen!

    *p.i.t.*schaut sich unsicher um, aber immer noch... Stille...

    *p.i.t.*

    ...äh...wir in der Schweiz...zögert verunsichert

    Sagt mal, was ist denn jetzt kaputt? Keiner quatscht mir rein?!?
    Also - was ich die ganze Zeit sagen wollte, war:

    Wir in der Schweiz verstehen natürlich auf Anhieb, was turik uns sagen wollte. Er meint, dass er sich freut, uns alle in der Schweiz begrüssen zu dürfen und wünscht uns auch im Namen von naklar, seiner turikine und von mir einen unvergesslichen und lustigen CHlaushöck. Und dann hat er noch gesagt, dass er sich jetzt auf die Kiehnote von macmixusdingsbums freut. Aber die ist ja jetzt vorbei. Danke also für eure Aufmerksamkeit und für eure Auftritte und das ich auch mal was sagen durfte.

    Wie heißt es zum Schluß der Muppet-Show immer?

    "Applaus! Applaus!! Applaus!!!"

    *maclumixus*

    Den Applaus habt ihr euch wirklich verdient. Noch nie so eine perfekte Weltpremiere erlebt. Herzlichen Dank euch allen. Ihr wart großartig! Aber wer hätte von Mac-Usern was anderes erwartet. :)



    :xmas: Euer Gemeindeschreiber h.c. :xmas:
     
  4. MacELCH

    MacELCH New Member

    Von den Snowboards würde ich dringend abraten, zwecks den ganzen Polycarbonaten die hinterlassen sicherlich karzinogene Stoffe auf dem leckeren Speckmantel, und das wäre doch wirklich zu schade um den guten ELCH.

    Frohes CHlaus Höck !
     
  5. zwanzigtausend

    zwanzigtausend Hell froze over

    *Brandender Applaus!!*


    I wünsch Euch no eini hueregeili Ziit zsämmä uff Züüri.

    Salü zsämmä!
     
  6. Ganimed

    Ganimed New Member

    Soo, gerade zum ersten Male nach Zürich geschaut, leider steht die Cam schon still. Oder wenigstens das letzte Bild...
    Wünsche allen Aufgebliebenen noch viel Gaudi und allen Liegengebliebenen ein angenehmes Erwachen. Und allen Heimreisenden ein gutes Nachhause!!

    :) :)
     
  7. Macci

    Macci ausgewandert.

    Was danachbis 6:00 (ca.) passierte, geht auch niemanden was an ;):D:bart:
     
  8. 2112

    2112 Raucher

    Hervorragend diese Keynote.
    Ich hoffe ihr hattet nicht all zu große Drogenprobleme.
    Auf einigen Fotos waren Türen zu sehen mit der Aufschrift:
    Drücken oder ziehen.

    :cool:
     
  9. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Danke sehr. Aber irgendwie muss man ja interessante archäologische Entdeckungen ja auch an den Mann bzw. die Frau bringen... :klimper:

    Ist übrigens die 24. Fassung (für die Literaturforscher im 28. Jahrhundert wird diese Information zur Sensation!). Denn mit jeder Zu- und Absage wurde der Text und die Reihenfolge der Auftritte neu gefasst... Die 24. Fassung entspricht dem Zeitpunkt 4.12.2004, 2030 Uhr. :cool:
     
  10. p.i.t.

    p.i.t. Ural-Silber

    die keynote war der absolute hammer - tausend dank macflashixus!! es ist auch das erste mal gewesen, dass ich mich freiwillig und so gerne vor allen hab verar*** lassen
    :grinsefresse:

    nur leider konnte ich den mitgebrachten nikolaus-dress nicht an den mann bringen, weil der ixus ja (mit weiser vorahnung?) darauf verzichtet hat, seinen text selber vorzulesen... DAS bild müssen wir also ein anderes mal aufnehmen: ein ixus in voller CHlausenmontur (entsprechend seinem neuen avatar).
     
  11. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Irgendwann müssten ja noch mal Bilder kommen (hoffentlich, weil ich selbst davon keines schiessen konnte), wo mich turik auf dem Gabelstapler mit CHlausbart, CHlausmütze und CHlausglocke in die Arena fährt. Turik natürlich mit Taucherbrille und Schnorchel, wie sich das gehört. :D

    Also her mit diesen Pics! :bart:


    P.S. Das mit dem mitgebrachten Nikolausdress wusste ich nicht. Aber ein kleiner Hinweis hätte genügt und zum Bart und zur Mütze wäre der Rest gekommen. Machen wir halt dann im nächsten Jahr, wenn turik wieder bisschen Unordnung in seinen heiligen Hallen braucht. :klimper: :xmas::klimper:
     
  12. Pressetante

    Pressetante New Member

    ein paar unserer Bilder (du mit CHlausbart, CHlausmütze und den Tiger) hat QNX gestern noch ins Forum gestellt.

    Der Rest kommt sicher heute abend. :):D
     
  13. p.i.t.

    p.i.t. Ural-Silber

    naja, aber das hätte nicht so viel sinn gemacht, wenn du hinter dem rednerpult gestanden hättest in voller montur, während wir den text lesen. aber war voll OK so, es hat viel mehr spass gemacht!!!
    (ich hatte mir nur das bild schon ausgemald, du in vollrot, auf güldenem stuhl, liest aus grossem buch vor... wie richtig halt )
    ;)
     
  14. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Wo? Wo?? Wo??? :xmas:

    Bis jetzt habe ich nur den Tiger macion entdeckt. :)
     
  15. Pressetante

    Pressetante New Member

    na hier:
    CHlaushöck

    :D :party: :D
     
  16. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Ach so, das meinst du. Ja, das ist bereits daungelohdet. :)

    Ich suche aber noch Bild(er) von turik und mir bei der "Einfahrt" in die Arena.
     
  17. Pressetante

    Pressetante New Member

    das haben wir auch. aber das gehört zu den bildern, die erst heute abend kommen.

    musst dich leider noch etwas gedulden. ;)
     
  18. akiem

    akiem New Member

    das macht doch nichts, wir können warten und sind ganz gespannt.

    wir freuen uns alle auf die feinen bilder.

    wenn ich einen dia-abend mache, freuen sich auch immer alle über die feinen bilder. ich lasse extra immer alle bilder durchlaufen, auch den grössten schrott. aussortiert wird da nix!

    wenn sie sich doch so freuen über die feinen bilder.
     
  19. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Und ein weiterer Tag geht ins Land, mit welchem sich akiem den ehrenvollen Titel Spaßbremse 2004 sichert. Fast uneinholbar ist sein Vorsprung vergnazender Beiträge, die gerne mit Jeder bei gesundem Menschenverstand … oder Wir alle … eingeläutet werden. Denn damit hat die Jury dann leichter beim Auffinden und Auswerten der abwertendsten Threads dieses schönen Jahres 2004. Ich höre übrigens gerade feine Lala. Wie es wir Irren immer wieder gerne tun. Die Iren hingegen hören Folkmusik. Das ist eine Art Country für Schwerstabhängige.

    MOMENT! Natürlich las ich völlig falsch zwischen akiems Zeilen. Er freut sich sehr mit uns, kann gut verstehen, dass frisch geknüpfte Kontakte gerne gefestigt werden und weiß, dass dabei gerne mal nur scheinbar Unsinniges getan, geschrieben und gezeigt wird, um zu zeigen: Ich mag dich.
     
  20. akiem

    akiem New Member

    na endlich der gruppenzwang funktioniert und kommt ins rollen. da hast du jetzt aber lange das gribbeln unterdrückt, um dann schliesslich doch noch zu verlieren :))
     

Diese Seite empfehlen