Kleinere Verstöße gegen Auflagen

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von maceddy, 16. Dezember 2007.

  1. maceddy

    maceddy New Member

  2. batrat

    batrat Wolpertinger

    Ich kann diese Berufsgewalttäter, auch verharmlosend Autonome genannt, auch nicht leiden. :kotz:

    Aber du solltest die Artikel genauer lesen :meckert: "Nach einer Demonstration von 3.000 Menschen in Hamburg haben Linksextreme..."

    "Die Veranstalter hatten den Zug vorzeitig in der Nähe der Reeperbahn für beendet erklärt, nachdem die Gruppe nur einige hundert Meter vorangekommen und von der Polizei immer wieder gestoppt worden war. .......Kleinere Verstöße gegen Auflagen seien zum Anlass genommen worden, das Versammlungsrecht einzuschränken."

    Die Auflagen betrafen also die Demonstration und nicht den schweren Landfriedensbruch danach. Dafür gibt es keine Auflagen, das wird durch das Strafgesetzbuch geregelt. :nicken:
     
  3. maceddy

    maceddy New Member

  4. HirnKastl

    HirnKastl Alt-68er

    In dem NTV-Artikel ist die Rede davon, dass die Demonstration unter dem Motto stand "Gegen Sicherheitswahn und Überwachungsstaat".
    Verschwörungstheoretiker könnten auf den Gedanken kommen, dass Wolfi Schäuble sich bei solchen Aktionen ins Fäustchen lacht ob dieses Bärendienstes, den die "Autonomen" der Sache der Freiheit erwiesen haben. Das ist doch genau das Öl, das er für seine Flamme braucht.
     

Diese Seite empfehlen