Kleinkatastrophe: iDVD brennt die DVDs nicht richtig!!

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von flipser, 14. November 2006.

  1. flipser

    flipser Member

    Hallo zusammen!
    Ich hab ein Problemchen mit meinen mit iDVD gebrannten DVDs.
    Ich habe gerade kürzlich meine erste "Großlieferung" an DVDs ausgegeben (ein Film über den letzten Schullandheim Aufenthalt unserer Klasse) und habe prompt haufenweis Beschwerden entgegen nehmen müssen. Die DVD funktioniert nicht richtig. Das war zwar nicht bei allen so, aber mindestens bei der Hälfte. Ab einem bestimmten Punkt stoppt die DVD einfach und es geht nimmer weiter. So, als wäre der Brennvorgang an dieser Stelle einfach abgebrochen worden. !Es ist aber nicht bei allen DVDs die gleiche Stelle, es ist immer wieder eine andere! Und aufgrund der Menge an DVDs, ist das einigermaßen eine Kleinkatastrophe :cry: Kann mir damit jemand helfen??
    Ach ja: Ich hab die iDVD Version von iLife '05 und einen externen Brenner.
    Schonmal danke!
    Flipser
     
  2. Eddy13

    Eddy13 New Member

    Hi,
    ich hatte das Problem auch, allerdings mit iDVD 6 und den Billigrohlingen von Lidl (Octron oder wie die heißen). Liegt wohl an zu hoher Brenngeschwindigkeit und/oder den Rohlingen. Also andere Rohlinge probieren oder mit den Rohlingen die Brenngschwindigkeit reduzieren.
    Ich hab sie auf 2x gestellt und die DVDs liefen dann problemlos
    Gruß
    Eddy
     
  3. 90210

    90210 New Member

    Das liegt sicher an den Rohlingen. Wenn du ganz sicher sein willst das die DVDs keine Fehler haben dann musst du in iDVD ein Image erstellen und dies dann mit Toast brennen, danach wird ja direkt in Toast eine Überprüfung gestartet, wenn diese OK ist, hat die DVD auch keinen Fehler. Beim Brennen in iDVD hast du keine Kontrolle.

    Ich brenne immer mit Toast, so konnte ich schon einige defekte Rohlinge aussortieren ( Sektorenfehler ).

    Ich würde mal mit so einer defekten DVD von deiner Klasse mit Toast ein Image machen, sollte ein Lesefehler auf der DVD sein, meldet Toast dies, ansonsten haben die alle schlechte DVD Player mit einer schlechten Lesefehlerkorektur.
     
  4. CosmicAlien

    CosmicAlien New Member


    Nee, das ist zu einfach gedacht. Es mag sein das Toast jetzt keinen Fehler findet, das liegt am Laufwerk. Dein eigenes kann die DVD grad noch selber lesen, ein anderes Laufwerk nicht mehr.

    Das mit den schlechten Rohlingen und zu hoher Brenngeschwindigkeit kann ich voll unterschreiben.

    Für die Zukunft machst Du am besten erst ein Image und brennst eine DVD die Du selber in einem echtem DVD Player durchtestet, iDVD zickt auch manchmal rum.

    Ich selber habe auch schon 50 Verbatim Rohlinge bei meiner üblichen Quelle erstanden die wohl gefälscht waren. Brennen zu langsam und ab und an geht einer kaputt. Kann man machen nix. ;-)
     
  5. 90210

    90210 New Member

    Nee, das stimmt nicht, Toast liest die Sektoren aus, das hat nichts mit dem Laufwerk zu tun. Ist ein Sektor defekt zeigt Toast das an, das ist eine saubere Sache und sehr zuverlässig.
     
  6. CosmicAlien

    CosmicAlien New Member

    Nee, ist ein guter Satzanfang :p

    Jedes Laufwerk ist anders justiert, insbesondere bei versch. Herstellern, plus unterschiedliche Hardware/Firmware. Warum sollte sonst ein-und-die-selbe Scheibe in jedem Laufwerk hier anders laufen.

    Kenne ich auch noch aus DAT, DV Zeiten, da lief das Tape nur in dem Laufwerk das es geschrieben hatte.

    Toast zeigt Dir auch nicht an wie hoch die Fehlerkorrektur arbeiten muß um die Daten zu lesen, kann ja sein das es grad an der Grenze ist. Woanders geht es dann nicht mehr.

    Schau mal in die ct Tests, da steht vieles drin (leider zu viel)
     
  7. MacBelwinds

    MacBelwinds New Member

    Klar, so etwas ist einem dann peinlich. Aber wie schon mehrfach hier gesagt: die Masse solcher Fehler liegt an billigen (schlechten) Rohlingen. Wahrscheinlich hast Du die Rohlinge direkt von den Empfängern bekommen?

    Und nicht unterkriegen lassen! In Schule wird heute gerne und viel - oft zu Unrecht - gemeckert. :nicken:
     
  8. arnbas

    arnbas New Member

    Die Wege der CDs und DVDs sind unergründlich, ich habe z.B. das Phänomen, das in meinem internen Laufwerk (SONY DVD RW DW-D150A) eine professionell extern erstellte DVD nicht erkannt wird, soll heißen sie erscheint gar nicht erst auf dem Desktop, in anderen Macs (z.B. Hitachi GWA-4082B) und einem Grundig DVD-Player (GDP 3560) läuft sie einwandfrei.

    Außerdem habe ich auch schon mehrfach berichtet, dass selbst mit Toast gebrannte DVDs häufig auf Windows-Rechnern und externen Abspielgeräten nicht laufen, kopiere ich diese DVD mit einem Primera Disc Publisher und der Software Discribe Robot, der am Mac hängt, läuft sie einwandfrei auf allen Geräten.
     
  9. flipser

    flipser Member

    Servus!
    Erstmal entschuldigung, dass ich mich solang nicht (trotz der Dringlichkeit des Problems) gemeldet hab, aber ich hatte ziemlich vil zu tun.

    Danke natürlich für die zahlreichen Tipps. Ich hab jetzt mal andere Rohlinge gekauft (meine Alten sind tatsächlich von Lidl) und bis jetzt funktionierts damit.

    Die Sache mit dem Als-Image-über-Toast-brennen ist (nehm ich mal an) bei Ablage > Als Image sichern... und dasselbige dann über Toast brennen, oder??

    Ansonsten werd ich noch ein wenig mit euren Tipps rumprobieren rumprobieren.
    Danke nochmal,
    Flipser
     

Diese Seite empfehlen