Klimageräte

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Ganimed, 5. August 2003.

  1. Ganimed

    Ganimed New Member

    Bald brauch ich eins, wer kennt sich aus?
    Die Dachwohnung kommt auch nachts kaum unter 28 Grad, die Fische im Aquarium glotzen dementsprechend dumm aus der Scheibe!
    Der zu kühlende Wohnraum liegt bei ca 50qm, wieviel müsste ich da investieren, damit es sich lohnt?
    Danke für Ratschläge!!
     
  2. Macowski

    Macowski New Member

    Es ist wie beim Regenschirm.
    Mit dem Erwerb eines selbigen schlägt das Wetter um u. man braucht ihn nicht mehr. :crazy:
     
  3. Duc916

    Duc916 New Member

    28 Grad, heul doch
    hier sind es jetzt noch über 30 Grad ;-)

    Vernünftige Klimageräte werden unter anderem von Sanjo hergestellt.
    Das Problem ist, daß Klimageräte nur dann vernünftig funktioniren, wenn der Wärmetauscher an der Außenwand angebracht ist.
    Für 50 qm sollte ein großer Wärmetauscher und zwei Gebläse reichen.
    Die Installationskosten dürften bei ca 2500€ mit Material liegen.
     
  4. Ganimed

    Ganimed New Member

    Na herrlich! Dann schwitz ich eben weiter und lass die Kiemenschnorchler dumm glotzen...

    hmmm
     
  5. Haegar

    Haegar New Member

    *g*

    ...ich saß gestern abend noch an meinem Power-Mac Dual 867, nach ca. 1 St. drhete dann zum erstenmal der große Lüfter auf, konnte dann zum erstenmal nachvollziehen, wieso das Geräusch mit einem Staubsauger verglichen wurde...

    (Drehte dann aber auch wieder runter, nach 10 Min...)

    :D :D :D
     
  6. maiden

    maiden Lever duat us slav

    wenn gar nimmer zum Aushalten ist, helfe ich mir mit einem nassen T-Shirt. Unter den Wasserhahn und schön durchnässen, auswringen, damit es nicht mehr tropft und anziehen. Das hält eine ganze Weile vor.
    Den Fischen bringt das natürlich nix.
     
  7. apoc7

    apoc7 New Member

    Ich glaube es wird Zeit für ein Wet-Shirt-Contest...
    maiden mit nassem Shirt vor dem Mac, ich werd nimmer... :)))
     
  8. kawi

    kawi Revolution 666

    du könntest ihnen 2-3 mal am Tag ne handvoll Eiswürfel ins Wasser werfen :)
     
  9. MacELCH

    MacELCH New Member

    @ganimed,

    kann Dir voll nachempfinden wie toll es ist Nachts schlafen zu wollen - wir wohnen ebenfalls in einer Dachwohnung. Das Gebäude ist in Nord/Süd Richtung und wir reißen die Fenster auf der Ost- und Westseite vollständig auf. Wenn ein Windzug geht, dann ist es in Ordnung. Bei Windstille ist es einfach nur *kackeamdampfen*. Mein Thermometer verrät mir bei Sonnenuntergang an der Hauswand eta. 34°C und Innentemperatur 32.4 °C. So gegen 22 Uhr war es dann 28 °C draußen und drinnen etwa 31 °C. Erst gegen 1 Uhr Morgens war es draußen 24 °C und in der Wohnung - endlich 29°C. Heute Morgen um 5 Uhr hatten wir draußen 21°C und in der Wohnung 24 °C.

    Wir verwenden seit mehreren Jahren das Qualitätsprodukt von Obi mit dem Namen Pust - wir haben uns schlichtweg einen Ventilator gekauft. Am besten stellt man den Nachts ins Fenster, damit die Luft reinkommt. Was auch ganz praktisch ist ist Nachts nochmals kalt zu duschen und nicht vollständig abzutrocknen. Dann im Adam bzw. Eva Kostüm sich vor den Ventilator setzen/legen.
     
  10. Ganimed

    Ganimed New Member

    Den Ventilatortrick wend ich auch schon seit geraumer Zeit an. Ich lass ihn allerdings im obersten Dachzimmer zum Fenster rauspusten, während im Stock darunter ebenfalls ein/mehrere Fenster geöffnet sind. So holt sich der Van die Frischluft von unten rein. Funktioniert aber leider auch erst zu späterer Stunde...: (

    Lang lebe der Honeywell!!
     
  11. MacELCH

    MacELCH New Member

    Ach ich hatte gerade einen leckeren Eiskaffee und sitze bei etwa 18°C in kurzer Hose und T-Shirt an meinem Powerbook neben der SGI - will sagen bin noch in der Arbeit und nutze die Klimaanlage hier bevor ich mich nach Hause schleiche.
     
  12. Ganimed

    Ganimed New Member

    26 Grad nach 1,5 stündiger Lüfterattacke
     
  13. friedrich

    friedrich New Member

    Feudel* Deinen Boden, Verdunstungskälte ist immens und die Wohnung wird gleich sauber. Oder wahlweise einfach Wasser auskippen geht auch und ist weniger anstrengend, und bei der Hitze nimmt auch ein Holzfußboden keinen Schaden. Mache ich immer so, wenn ich Bedraf nach Kühlung habe.

    * Für die Süddeutschen: Feudel = Leuwagen = Wischlappen. Tuch, um den Boden feucht zu wischen, als Verb: feudeln.
     
  14. MacELCH

    MacELCH New Member

    Als ich gestern oder heute so um 2 Uhr Zuhause war hatte ich auch noch 28 ° - super toll oder ?

    Eigentlich wäre jetzt der Punkt eine Klima-Diskussion zu starten.

    Wollen wir so weiterleben ?
    - Es läßt sich sowieso nichts ändern, da mit Sicherheit die nächsten 20-50 Jahre schon vergeigt sind.

    Welche Temperatur werden wir heute in 10 Jahren haben ?
    - Wenn es nicht gerade Stürmt oder Regnet etwa 1.5 -2 °C mehr als heute.

    Ich such mir einen Job am Meer ... rein klimatisch bedingt (allerdings nicht in Holland, den die werden wohl in 20 Jahren unter Wasser sein)
     
  15. Haegar

    Haegar New Member

    tja...mal überlegen...

    es wird heißer, wegen Umweltverschmutzung oder natürliche Wärmeperiode, darüber streiten sich ja die Fachleute. Wobei anscheinend unser Co2&co-Ausstoß schon seinen Teil dazu beiträgt...

    ..Folge: man schwitzt, also muß man sich abkühlen...wie? mit Klimageräten! Die verbrauchen aber noch mehr Energie,....z.B. Erdöl...also braucht man mehr Öl! Was tun? ...naja, man besetzt halt z.B. ein Land, das auf Erdöl sitzt, den Irak, nur mal als Beispiel...dann hat man wieder Energie, aber es wird noch heißer...

    ...und für die Kosten des Krieges und der Besetzung könnte man aber locker auf jedes Dach der Eigenheimhäuschen in den USA eine Solarzelle setzen...

    ..was lernen wir daraus? Wir schwitzen lieber statt zu denken, und bei der Hitze fällt das Denken noch schwerer...

    (und viele Denken bei der Hitze wegen der Kleidung eh nur an das eine...was denkt ihr?!?)

    :D :D :D
     
  16. maccie

    maccie New Member

    Norwegen besetzen, da ist es nicht ganz so heiß, die Menschen, also die NORWEGER, kennen sich mit dt. Besatzung schon aus (upps), sind sozial akklimatisiert, das Öl reicht bestimmt für die nächsten 1 Million Klimaanlagen, Problem gelöst *fg*
     
  17. D_Stahl

    D_Stahl Active Member

    Ich will meine Klimaanlage in meiner Dachwohnung nicht mehr missen.

    Die letzten Tage ist das Thermometer in der Küche auf 32°C gestanden - morgens um 6.30 Uhr wohlgemerkt.

    Ich hatte mir vor zwei Jahren ein Einzelklimagerät gekauft (also keins mit Außenanlage) und bin bis auf die Lautstärke ganz zufrieden.
    Natürlich gibt es bessere Anlagen, aber für das Preis/Leistungsverhältnis ist die hier ganz OK.
    Sie war von € 1.100,-- auf 750,-- runtergesetzt.
     
  18. kuddel

    kuddel New Member

Diese Seite empfehlen