Können DVD Daten mit dem Festplattendienstprogramm gebrannt werden ?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von reinimac, 8. Oktober 2005.

  1. reinimac

    reinimac New Member

    Hallo liebe Forum Mitglieder,


    Habe die Kinder DVD meiner Kinder auf den IMac gerippt.
    Mit dem Programm DVD Remaster zusammengefügt. Kann nun mit dem DVD Player von Apple den Film am Rechner anschauen.
    Wie im Forum gesagt, mit Toast brennen.
    ABER kann man auch mit dem Festplattendienstprogramm auf eine DVD brennen ?
    Bekomme Toast 7.0 erst in 2 Wochen geliefert.
    Gibt es eine Möglichkeit die Daten auf einen lauffähigen DVD Rohling zu bekommen ?

    DANKE

    Gruß Reinhart :)
     
  2. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Du solltest auf Toast warten.

    Eine DVD ist zwar erst mal nur eine Daten-Disk im Format UDF. Für eine "langlebige" DVD müssen aber einige Dinge berücksichtig werden: Die Dateien im VIDEO_TS-Ordner sollten physikalisch an bestimmten Stellen auf der DVD liegen.

    IFO-Dateien (Inhaltsverzeichnis, Steuerstrukturen), müssen am Anfang, also am inneren Rand der DVD liegen. Dann kommen die VOB's, also die eigentlichen Film-Dateien, dann die BUP's. BUP steht für Backup und dabei handelt es sich um Backups der IFO-Dateien: Im Gegensatz zu MPEG2 bzw. dem eigentlichen Film, der durchaus Lesefehler aufweisen darf - das resultiert ganz einfach in mehr oder weniger langen Bildaussetzern - müssen Inhhaltsverzeichnis vollständig lesbar sein.

    Ist nun eine IFO-Datei aufgrund eines Kratzers unlesbar geworden, kann auf das Backup zurückgegriffen werden. Dieses Backup macht aber nur dann Sinn, wenn es möglichst weit entfernt von der IFO-Datei auf der DVD liegt. Sind die beiden Dateien gleich hintereinander abgelegt, würde der Kratzer mit grosser Wahrscheinlichkeit neben der IFO- auch die BUP-Datei zerstören.

    Apples Festplatten-Dienstprogramm kennt nun aber den Unterschied zwischen einer "normalen" Daten-DVD und einer Video-DVD nicht. Er wird die Dateien irgendwie auf die Scheibe brennen, vermutlich in alphabetischer Reihenfolger der zu brennenden Dateinamen. Und das ist genau falsch.

    Toast hingegen erkennt, wenn die gebrannten Dateien eine Video-DVD darstellen und verteilt die Dateien im VIDEO_TS-Ordner gemäss den Vorgaben einer Video-DVD.

    Natürlich ist auch eine DVD, die mit Apple's Festplatten-Dienstprogramm gebrannt wurde, in jedem DVD-Player abspielbar, so lange das DVD-Laufwerk die Scheibe fehlerfrei lesen kann. Nur eben ist eine solche Scheibe viel anfälliger auf Alterung, Schmutz und Kratzer. Denn wenn die IFO- bzw. im Notfall die BUP-Dateien nicht mehr lesbar sind, kann die DVD nicht mehr abgespielt werden.

    Gruss
    Andreas
     
  3. reinimac

    reinimac New Member

    Danke für die ausführliche Antwort.
    Hat mir sehr geholfen.

    Reinhart
     
  4. JuliaB

    JuliaB New Member

    Hallo AndreasG,

    eine Süperbeschreibung, vielen Dank, wieder was dazugelernt!

    Eine Frage: Wenn mit iDVD gebrannt wird, brennt der Mac da auch entsprechend Deiner Beschreibung?
    Ist es also besser, erst mit iDVD ein Image zuestellen und dieses dann mit Toast zu brennen?

    Danke schon jetzt für Deine Antwort und noch ein schönes Wochenende!!

    Julia
     
  5. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Das hoffe ich sehr, kann es aber nicht bestätigen. Wäre aber äusserst peinlich für Apple, wenn dem nicht so wäre. Schliesslich ist Apple ja der Pioneer in Sachen DVD-Brennen.

    Bei Toast weiss ich es - ok, ich habe es mal gelesen. Nachprüfen lässt sich das nämlich nur sehr schwer. Ich kenne kein Programm, das den Ort einer Datei auf einer CD/DVD visualisieren würde. Unter OS9 gabs den Norton SpeedDisk, das Disk-Defragmentier-Programm. Damit konnte man den Speicherort einer bestimmten Datei auf einer Harddisk in bestimmten Fällen sehen. Aber ob der das auch bei DVDs anzeigt, weiss ich nicht. Ich habe den Norton nicht mehr und kann auch nicht mehr in Classic booten.

    Oder kennst Du oder jemand hier im Forum eine solche Software für OSX, die einem den Speicherort einer Datei auf einer Harddisk oder einer DVD angibt?

    Gruss
    Andreas
     

Diese Seite empfehlen