Kontaktmanager/CRM für Mac & Win

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von xco, 6. Oktober 2009.

  1. xco

    xco New Member

    Mit Grauen denke ich an die Extreme: Outlook, Act! und SAP... jedes auf seine Art ist schrecklich.
    Welchen Kontaktmanager bzw. welches CRM-Systemchen für 1-2 Arbeitsplätze auf Mac und evtl. Windows könnt Ihr empfehlen?
     
  2. geebee

    geebee New Member

    Ist so einfach nicht zu beantworten - was soll das system können und welche informationen aus welchen systemen willst du dafür abfragen?

    Die daten aus dem von dir erwähnten sap können auch vielfältig sein...

    Für informationen in sehr kleinen umgebungen ist beno toll - unterstützt bis zu 5 arbeitsplätze und gleicht die daten auch mit adressbuch, ical und mail ab.

    Nächste stufe wäre filemaker oder 4d - damit kann man dann auch schon grosse sql datenbanken abfragen.

    Nach oben hin sind keine grenzen gesetzt
     
  3. xco

    xco New Member

    Hi, geebee, da sprichst Du was an... ich hole jetzt mal tief Luft und mache mir Luft.

    Derzeit benutze ich das Thunderbird-Adressbuch - im Gegensatz zum Mac-Adressbuch hat es immerhin schon mal so exotische Felder wie "Anrede", "Branche" etc., aber es reicht ansonsten hinten und vorne nicht. Bei beiden gibt es nicht pro Firma einen Datensatz und pro Person einen zusätzlichen, mit der Firma verknüpften - d.h. man hat pro Firma zig Datensätze, die alle nicht miteinander verknüpft sind.

    Der einzige Vorteil des Apple-Adressbuchs ist, daß so ziemlich jedes Programm auf dem Mac sich damit verknüpfen will, u.a. OpenOffice, das dafür aber nicht mal das T-Bird-Adressbuch kennt (in der Windows-Version geht's!)
    Wie man auch nur einen vernünftigen Serienbrief mit der Apple-Adressgurke machen soll bleibt mir ein Rätsel, denn es scheitert schon daran:
    - daß der Import aus einer stinknormalen CSV-Datei in der Regel zum Absturz führt
    - wenn es denn mal klappt, die Umlaute falsch sind (bei einer vom MAC stammenden CSV-Datei!)
    - die Anrede in Briefen lieber nicht "Sehr geehrte/r Herr/Frau" sein sollte,
    - eine Suche über mehrere Felder und gezielte Selektionen oder gar eine Speicherung einer Suche unmöglich sind
    - schon mal versucht, nach allen Kontakten im Postleitzahlbereich "5" zu suchen?

    Anders gesagt: damit habe ich schon mal eine halbe Nacht zugebracht, ebenso mit dem lausigen T-Bird-Adressbuch. Es ist immer schön, wenn man nach viel Arbeitseinsatz feststellt, daß Programmierer auch im Jahr 2009 immer noch weltfremd genug sind, um Software zu produzieren, die einen guten Eindruck macht und man sich im eigentlichen Einsatz dann nur noch an den Kopf fasst - wie können die nur so wichtige, gängige, stinknormale Dinge ignorieren oder vergessen?

    Ich weiß nicht, für wen Bento gemacht ist, habe es mal ausprobiert und festgestellt, daß mir einfach niemand einfallen würde, der eine solche Ruine benutzen würde, zumindest nicht dann, wenn man es für mehr braucht als 100 private Adressen und eine Geburtstagsliste, das ist wie das Apple-Adressbuch in teuer, mit mehr Schickimicki und ohne Verstand - und dann auch noch auf Filemakerbasis :kotz: Mit Filemaker selber entwickeln, das habe ich früher jahrelang gemacht, und ich werde es nie wieder tun. Da könnte ich mir ja auch gleich nochmal mit Lotus Notes den Kopfschuss geben...

    Da ich inzwischen viel Zeit verschwendet habe, um etwas halbwegs Brauchbares mit diesen Systemen zustande bringen will ich mal so fragen: fällt Euch noch irgend ein System ein, das von Haus aus mit den üblichen Funktionen eines kleinen CRM-Systemchens ausgestattet ist?
     
  4. geebee

    geebee New Member

    Nun - dann hast du ja grösseres vor. Trotz allem - für alles unte 10.000 Adressen ist Filemaker sicher keine schlechte Wahl.

    Schau Dir doch einmal Adempiere an. Da gibt es Zahlreiche Mudule. Was es nicht gibt kannst du selbst dazuprogramieren - kostet nichts und läuft auch in Firmen mit SEHR vielen Usern. Die Datenbank dahinter kannst Du Dir auch selbst wählen.
     
  5. xco

    xco New Member

  6. xco

    xco New Member

    Adempiere habe ich mir mal angetan - dafür fehlt mir der innere Masochist oder ein IT-Studium. Die Installation läuft ewig, meldet ständig Fehler, anschließend läßt sich nichts starten. "AEG" sagt man wohl dazu: ausgepackt, eingepackt, geht nicht. :kotz:
     

Diese Seite empfehlen