Konverter SATA - IDE Spezifikationen Apple/PC?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von tiroler, 5. August 2004.

  1. tiroler

    tiroler New Member

    Hallo,
    gibt es einen Unterschied ob ein Konverter in einem PC
    oder Apple eingesetzt wird? Sind diese Konverter
    "systemunabhängig" oder gibt`s eigene für Mac?
    Hat jemand einen in Verwendung?
    Gruss,
    tiroler
     
  2. tiroler

    tiroler New Member

    weiss das hier niemand?
     
  3. terriehome

    terriehome New Member

    I weiss! :)

    Habe einen org. Mac- Controller (2 Anschlüsse) bei Gravis gekauft für 70 Taler, eingesteckt, läuft super. Habe zwei (400 + 160) Festplatten daran formatiert und bin sehr zufrieden wie alles läuft. Der Apple ist schon Spitze, was der alles verwaltet, mal so eben und im Hintergrund.

    Ein Bekannter hat bei Snogard einen S-ATA-Controller gekauft für 50 € und der tut genauso - sagt er, was ich nicht anzweifel.

    Wenn ich mal wieder was "Geriebenes" (dieses Sommerloch!) habe, geht der 2fach Controller wieder und ein 4facher kommt rein. Dazu eine Raptor von WD (4,5 ms!!!) fürs System und alles andere fliegt raus, könnt ihr dann billig ersteigern.

    Soweit meine Erfahrungen und Zukunftsaussichten

    Gruss terriehome
     
  4. sandretto

    sandretto Gast

    @terriehome

    <tiroler> fragt nach etwas anderem.

    Eigentlich sollte man meinen, dass wenn diese sogenannten Bridge-Boards den SATA resp. IDE/ATA-Spezifikationen genügen, diese auch Betriebssystem-unabhängig arbeiten sollten. Tun sie aber nicht! Da verschiedene Chipsätze auf den IDE-Controllern der Motherboards werkeln, und von unterschiedlicher Firmware (BIOS/BootROM) gesteuert werden, kann es schon zu Inkompatibilitäten kommen. Du solltest also einen Converter nehmen, der auch explizit unter MacOS und/oder MacOSX arbeitet, und die gibt es.

    Ob sich das aber lohnt, ist eine andere Frage. Besser wäre es, du kaufst dir eine SATA-Platte, und "vertickerst" deine Hitachi Deskstar.
     
  5. terriehome

    terriehome New Member

    Ich bin immer dafür, sowas auzuprobieren. Wer kann heutzutage noch eine sichere Prognose in diesen Dingen abgeben?
    Wenn es nicht speziell für OS X gemacht ist (und sehr oft auch dann) baue ich die Teile erst mal in den "alten" QS ein und probiers ganz einfach aus. Wie sagte schon Paracelsus oder so: Probieren geht..., na ihr wisst schon.

    Gruss terriehome
     
  6. tiroler

    tiroler New Member

    Hallo,
    danke für die Antworten Sandretto und terriehome.
    Bei ebay gibts heute Converter für ca 15,-- Ich hab schon
    wegen der Daten nachgefragt aber die Antwort fehlt noch.
    Auf gut Glück ersteigern und probieren ist nicht mein Fall.
    Die Rückgabe ist ja ziemlich problematisch bzw teuer...
    Gruß aus Tirol,
    Stefan
     

Diese Seite empfehlen