Kopfloses Netzwerk

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Sebigap, 3. November 2000.

  1. Sebigap

    Sebigap New Member

    Hi all,

    ich hatte vor, meinen iMac mit meinem alten PC per Ethernet zu vernetzen. Beide sollen auch per Hub Zugang zu T-DSL haben. Nur wie???
    Ich hoffe jemand mit Netzwerkerfahrung kann mir da ne Lösung verraten.

    Danke schon mal,

    Sebi
     
  2. torsten

    torsten New Member

    hoi

    Ich benutze seit laengerem die Software Dave. Wird auf dem Mac installiert.
    Hiermit koennen Mac und PC zusammen im Netzwerk kommunieren.
    http://www.thursby.com
    Ist leider nur eine evaluation software.

    torsten
     
  3. wolfkasper

    wolfkasper New Member

  4. Sebigap

    Sebigap New Member

    Danke für eure Hilfe. Auf den Seiten zu denen ihr mir geraten habt hab ich einige Informationen gefunden. Jetzt möchte ich nur nochmal nachfragen ob meine Theorie die ich daraus gewonnen habe auch stimmt:

    Kann ich, meinen PC, meinen iMac, und das DSL-Modem von T-Online an einen Hub anschließen und dann ein Netzwerk zwischen iMac und PC aufbauen und beide per PPP Zugang zum Internet ermöglichen?

    Vielen dank im Voraus,

    Sebi
     
  5. wolfkasper

    wolfkasper New Member

    Meines Wissens ist gerade der neue T-dsl Treiber veröffentlicht worden (s. div. MacPublikationen). Alles was man braucht kriegt man aber auch unter www.tkr.de unter v.a. das nötige knoffhoff!
    Gruss vom Rhein
    Wolfgang
     
  6. Andreas

    Andreas New Member

  7. hubert

    hubert New Member

    Ich denke du wirst um einen dsl-router nicht rumkommen, wenn du es auf diese weise machen willst. ansonsten gibt es surfdoubler von vicomsoft oder ipnetrouter als softwarelösung. tdsl-modem mit mac verbinden, an der dose die internetverbindung mit lan auf mac als gateway.
     
  8. tgwg

    tgwg New Member

    Wenn du mehrere Rechner ans DSL-Modem anschließen willst, brauchst du einen Router. Software-Router funktionieren wahrscheinlich nicht plattformübergreifend, so dass ich einen Hardware-Router empfehlen würde. Ich habe den Vigor 2000. Der hat einen Hub gleich eingebaut und mit der Mac-spezifischen Anleitung von TKR ist die Installation auch für einen Nicht-Netzwerkspezialisten völlig problemlos.
     
  9. Sebigap

    Sebigap New Member

    Danke für eure Vorschläge.

    Das mit der Software Routerlösung von vicomsoft hat ganz gut geklungen funktioniert aber leider nur als Router. Ich brauche aber, wie schon gesagt, auch eine Netzwerkverbindung zum PC.

    Jetzt ne Frage zum Hardware Router Vigor 2000. Hat man dann auch eine Netzwerkverbindung zum PC. Braucht man dann auch eine Software dass sich der Mac und der PC verstehen? Und, was hat der ganze der Spaß gekostet?

    Vielen Dank,

    Sebi
     
  10. tgwg

    tgwg New Member

    Über den Router kommst du erstmal nur mit beiden ins Internet. Damit sich die Rechner auch noch untereinander unterhalten können, brauchst du noch Software (es sei denn, du hast einen NT-Server), z. B. PC-Mac-LAN. Ich habe mich allerdings für eine kostenlose Methode entschieden und einen FTP-Server installiert. Per TFP-Client (z. B. Fetch auf Mac-Seite) zuzugreifen, ist zwar nicht ganz so komfortabel, dafür aber schneller und für gelegentlichen Datenaustausch für mich allemal ausreichend.

    Einen Freeware-FTP-Server für Windows habe ich im Download-Bereich der PC-Welt (http://www.pc-welt.de) gefunden, für den Mac habe ich mir neulich einige Shareware-FTP-Server heruntergeladen (s. z. B. http://www.macdownload.com), habe es aber zeitlich noch nicht geschafft, diese auszuprobieren. (Ein FTP-Server auf einem Rechner reicht auch, denn der Datentransfer funktioniert ja in beide Richtungen.)

    Um auf den FTP-Server zugreifen zu können, musst du dem Rechner eine feste IP-Adresse geben. Das funktioniert auch dann, wenn der Router ansonsten als DHCP-Server fungiert und IP-Adressen selbst vergibt.

    Kosten des ganzen Spaßes: 598,- DM (plus Porto) für den Vigor bei TKR (empfehle ich wegen der hervorragenden Anleitung und der guten Unterstützung, auch wenn er woanders evtl. wenige Mark billiger sein sollte). Der FTP-Server ist Freeware und das war es schon, was man zwingend braucht.
     
  11. Sebigap

    Sebigap New Member

    Alles klar! Also ich glaub auf den zweiten Internetzugang werde ich verzichten müssen. An ein High-Tech Netzwerk hab ich nämlich nicht gedacht.

    Aber, ich bleib bei der Verbindung mit dem PC: Kann ich eine Ethernet Verbindung zum PC herstellen und oder eine Verbindung zum DSL-Modem nutzen (Muss nicht gleichzeitig sein)?

    Was muss ich da Hardware mäßig aufbauen? Und, muss die PC-MacLan Software auf beiden Rechner installiert sein? Hab ich dann eine Host-to-Host Verbindung, dass also jeder auf den Anderen zugreifen kann?

    Danke für eure Gedult,

    Sebi
     

Diese Seite empfehlen