Kopie von eigener DVD

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von satec, 10. März 2005.

  1. satec

    satec New Member

    Hallo,

    ich habe vor einigen Jahren den Hochzeitsfilm einer
    Freundin auf DVD gebrannt. Da der Film nun schon
    durch die ganze Familie gewandert ist, haben sie
    Angst, dass die DVD langsam kaputt gehen könnte und
    so haben sie mich gefragt, ob ich sie zur Sicherheit
    nochmal brennen könnte. Da aber vor einiger Zeit
    meine Festplatte kaputt gegangen ist habe ich keine
    Originaldaten mehr. Denn leider waren die
    Originaldaten zu groß um sie auszulagern.
    Ein Bekannter hat mir nun "Fast DVD Copie" empfohlen
    und mir auch "geliehen". Version 2 glaube ich.
    Das ganze hat auch prima funktioniert, ich war ganz
    überrascht wie gut das klappt. Ich musste nur die
    Original-DVD einlegen, da ca. 20 Minuten oder so, kam
    die Meldung ich soll einen DVD Rohling einlegen.
    DVD wurde gebrannt, fertig. Aber leider kann ich die
    DVD nur auf dem Mac lesen, aber auf keinem DVD
    Player. Dort passiert rein gar nichts. Nicht mal eine
    Fehlermeldung kommt.

    Weiß vielleicht jemand was ich da falsch gemacht
    haben könnte oder einen Tipp wie ich es noch
    machen könnte?
    Ich habe schon hier im Forum gesucht. Aber nicht viel
    zu dem Programm gefunden. Wäre dann
    Mac the Ripper eine Lösung und anschließend
    mit Toast brennen?

    Sabrina
     
  2. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Um eine selber gebrannte DVD zu kopieren, ziehst Du lediglich den VIDEO_TS-Ordner per Finder in in ein Verzeichnis und brennst dieses zusammen mit einem leeren AUDIO_TS-Ordner mit Toast im Format DVD (UDF).

    FastDVDCopy und derartige Tools brauchst Du nicht, denn diese DVD ist ja weder verschlüsselt (CSS) noch grösser als 4.37GB, muss also nicht eingedampft werden.

    Gruss
    Andreas
     
  3. satec

    satec New Member

    Hallo Andreas,

    das ist ja klasse, hätte ich nicht gedacht, dass dies
    tatsächlich so einfach funktioniert. Ich hatte dies nämlich
    auch schon versucht, aber irgendwie wohl nicht richtig,
    weil ich dachte dass funktioniert ja eh nicht.
    Aber jetzt hat es problemlos funktioniert. Danke.

    Jetzt muss ich einfach mal noch blöd fragen, da ich mich
    mit dem Thema noch nie richtig beschäftigt habe:
    Diese Ripper brauche ich nur, weil gekaufte DVD's einen
    Kopierschutz haben und sich dadurch nicht auf die
    Festplatte kopieren lassen?

    Trotzdem schade, dass es mit diesem Fast DVD Copy nicht
    geklappt hat, das war so einfach. Einfach alles auf einmal.
    Außerdem war es blöder weise meine letzte bedruckbare
    DVD. Jetzt muss ich mir erstmal neue bestellen:-(

    Vielen Dank nochmal und viele Grüße
    Sabrina
     
  4. hollie66

    hollie66 New Member

    Hallo,
    Wo bekommt man denn einen leeren Audio-TS ordner her???
    Ich habe eine selbstgebrannte DVD, die nur einen Video-TS Ordner enthält (aber Ton ist auf der DVD). Reicht das?
    Und funktioniert das Ganze auch mit Toast 5 Titanum??

    Gruss Hollie
     
  5. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Eine gekaufte Film-DVD ist verschlüsselt (chiffriert), das Verfahren heisst CSS. Das ist allerdings so schwach, dass es schnell genackt wurde und heute wirkungslos ist. Es gibt Ripper wie Sand am Meer.

    Wenn der Ripper seine Arbeit erledigt hat, leigt auf der Festplatte ein VIDEO_TS-Ordner, der meist (aber längst nicht immer) grösser als 4.36GB ist. 4.36GB ist die Datenmenge, die man auf eine DVD-R oder +R bringt. Das sind nicht etwa 4.7GB!

    Nun kommen die "Eindampfer" zum Zug, die das MPEG2-Material verkleinern. Das sind heute alles Transcoder, die das Material fast ohne sichtbare Verluste neu komprimieren.

    Es gibt auch Programme, die beide Arbeiten, das Dechiffrieren und eindampfen beherrschen, aber man muss bedenken, dass das Dechiffrieren illegal ist.

    Leider gibt es heute ein neues Kopierschutzverfahren für DVDs, genannt LaserLock. Das wurde der Musikindustrie abgeschaut. Man erkennt solche DVDs an einem feinen silbrigen Ring auf der Leseseite der DVD. An solchen DVDs beissen sich auf dem Mac durchwegs alle Programme die Zähne aus. Da müsste man auf Windows (CloneDVD u.a.) ausweichen oder die Scheibe manuell bearbeiten.

    Beim Brennen eines VIDEO_TS-Ordners muss man darauf achten, dass zusätzlich ein leerer AUDIO_TS-Ordner mit auf der DVD ist und dass der Name der DVD nur aus Grossbuchstaben und Zahlen besteht und keine Leerschläge und Sonderzeichen enthält. Das Format muss zwingend DVD-ROM (UDF) im Reiter "Daten" sein, welches aber für DVDs in jedem Fall verwendet werden sollte, auch wenn keine Filme sondern andere Daten drauf sind.

    Gruss
    Andreas
     
  6. robdus

    robdus warum gibt es Köln?

    gelöscht
     
  7. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Du erstellst einfach mit dem Finder einen neuen Ordner und gibst dem den Namen AUDIO_TS. Danach ziehst Du ihn zusammen mit dem VIDEO_TS-Ordner auf Toast. Achte aber darauf, dass Du in Toast vorher schon "Neue Disc" gewählt hast und dass Du diese Disc nur mit Grossbuchstaben und Zahlen benennst. Format ist wie gesagt DVD-ROM (UDF) im Reiter "Daten".

    Seit Toast 6.0.7 kannst Du auch im Reiter "Video" die Funkion "DVD-Video aus VIDEO_TS" wählen, dann kannst Du einfach den VIDEO_TS-Ordner auf Toast ziehen. Der AUDIO_TS-Ordner wird automatisch erstellt, sobald Du die DVD brennst.

    Gruss
    Andreas
     
  8. hollie66

    hollie66 New Member

    danke für die schnelle Antwort!!!:cool:

    Gruss Hollie
     
  9. hollie66

    hollie66 New Member

    Hallo Andreas,
    noch eine Frage: Kann ich über Toast auch eine vorhandene DVD +R auf Festplatte kopieren?
    Oder benötige ich zwingend Zusatzprogramme( DVDxDv etc.)?

    Gruss Hollie
     
  10. AndreasG

    AndreasG Active Member

    DVD+R/RW und DVD-R/RW kannst Du einfach per Finder auf die Harddisk ziehen. Eine DVD, auch wenn Filme drauf sind, ist nichts weiter als ein optischer Datenträger mit normalen Dateien drauf, die sich ganz normal kopieren lassen.

    Bei DVDs gibt das Format-Chaos wie bei der CD nicht.

    Abspielen kannst Du dann den Film ab VIDEO_TS-Ordner mit dem Apple DVD Player: Menu "Ablage - VIDEO_TS-Ordner öffen..."

    Gruss
    Andreas
     
  11. hollie66

    hollie66 New Member

    Ok vielen Dank.
    Und wie bekomme ich das Material für eine Weiterverarbeitung auf imovie hd oder FCE ?

    Gruss Hollie
     
  12. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Mit MPEG Streamclip konvertierst Du MPEG2-Material nach DV, was Grundvoraussetzung für iMovie ist. Direkt verarbeitet der kein MPEG2-Material, es sei denn, Du hättest die QuickTime MPEG2 Decoder Komonente (von Apple, ca. US$20 ) installiert. Voraussetzung dazu ist aber QuickTime Pro, und das kostet nochmals. Zudem ist MPEG Streamclip besser.

    www.alfanet.it/squared5

    Danach den Cliip einfach in iMovie 5 importieren. Aber Achtung: Das kostet einiges an Qualität, denn später muss das aus MPEG2 erzeugte DV-Material ja vermutlich erneut in ein anderes Format komprimiert werden, denn mit dem DV-Material kannst Du ja nicht viel anfangen, zudem gibt das riesige Files (ca. 12GB/Stunde Film)

    Gruss
    Andreas
     
  13. hollie66

    hollie66 New Member

    Merci cherie!!:)
    Ja, das mit der Qualität stimmt wohl...Aber ich hoffe, es ist noch im erträglichen Rahmen.

    Also vielen Dank nochmals

    Gruss Hollie
     

Diese Seite empfehlen