Kopierschutz mal anders herum ....

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von turnt, 7. Dezember 2006.

  1. turnt

    turnt New Member

    heut mal nicht knacken sondern beschützen:D

    Folgende frage:
    Ich möchte mehrere USB-Sticks verschicken. Inhalt: eine HTML file und ein Ordner mit den daten. Es soll möglich sein über die html datei den ordnerihalt abzufragen. Jetzt zum knackpunkt:

    Der Usb-Stick ist dos 16 formatiert damit er auch an dosen erkannt wird. ich möchte den ordner und damit den Inhalt vor zugriff schützen und auch kopierschützen. über die zugriffsrechte geht das nicht da der stift ja dos formatiert ist. die html datei muss trotzdem auf den ordner zugreifen können!

    Hat jemand eine Idee??? wäre sehr dankbar!

    gruss
     
  2. CosmicAlien

    CosmicAlien New Member

    Pack den Stick in eine Schachtel mit Zahlenschloß.

    Ansonsten mußt Du Dir 2 Lösungen per Software ausdenken, eine für Mac, eine für Win.

    Frage an die die es Wissen: gibt es nicht Speichersticks mit einer Art Firmware die beim anstecken ein Passwort abfragt, Plattformunabhängig ?
     
  3. AndreasG

    AndreasG Active Member


    Es gibt Sticks mit Fingerprint-Sensor. Ob die Daten aber tatsächlich verschlüsselt werden, wage ich zu bezweifeln. Vermutlich gibt der Sensor nur den Zugriff auf die USB-Schnittstelle frei. Ok, wenn es nicht darum geht, das CIA daran zu hindern, an die Daten zu kommen, dürfte das ausreichen ;)

    Zum eigentlichen Problem: Eine plattformunabhängige Zugriffsregelung gibt es nicht. NTFS kennt zwar Zugriffsregelung UND Verschlüsselung, aber solche Dateien kann der Mac nicht mal lesen - NTFS "light", also ohne Spezialitäten klappt gerade noch.

    Einzige Möglichkeit ist in der Tat, für Mac und Win zwei dateibasierende Verschlüsselungssoftware einzusetzen. Da reicht eigentlich bereits StuffIt und WinZip.

    Aber damit ist Deien ursprüngliche Aufgabenstellung ja nicht gelöst.

    Gruss
    Andreas
     

Diese Seite empfehlen