Kraut und Rüben

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von i-Mac, 17. Februar 2002.

  1. i-Mac

    i-Mac New Member

    Hei

    kann mir mal einer von Euch sagen wie ich das Durcheinander wegkriege, dass beim Öfnnen eines X-beliebigen Ordners unter OS X1.2 entsteht? (z.T. bis zu 3Ordner aufeinander - ekelhaft .-))
    Ich kann einstellen was ich will:
    - unter den der Option "Darstellung" erscheint "nur dieses Fenster" oder "Allgemein". Ich wähle "Allgemein" und spätestens nach einem Neustart ist alles wieder beim Alten!

    Oder hab´ich was übersehen?

    i-Mac

    Carpe Diem - take an apple:)
     
  2. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Wenn Du die Ordner als Symbole darstellst, gibt's im Menü "Darstellung" die Option "aufräumen" und "nach Name sortieren". Ab dann ist es nicht mehr "ekelhaft" ;-)
     
  3. i-Mac

    i-Mac New Member

    @macixus

    sorry, aber ich habe das grade eben "nochmal" ausprobiert, und habe das Problem immer noch! Es merkt sich solche banalen Dinge einfach nicht! *grübel grübel*

    i-Mac
     
  4. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Ja, mit der Merkfähigkeit hat es X noch nicht so. Bei mir musste ich es auch 3 oder 4 mal machen, ab dann hat's geklappt.
     
  5. i-Mac

    i-Mac New Member

    @macixus

    Na denn, auf ein Neues!

    i-Mac

    Prost - mit Ramazzotti *lall*
     
  6. Georg Kida

    Georg Kida New Member

    Hallo

    wozu unter OS X noch Ordner öffnen.

    Gewöhne dich mal an die Spaltenanordnung, und wirst sehen es geht alles fixer und übersichtlicher.

    Einige User weinen nach der Möglichkeit der aufspringenden Ordner, habe ich noch garnicht vermisst.

    Gruß Georg
     
  7. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    diejenigen, die aufspringende ordner am meissten vermissen sind die alteingesessenen mac-user, die schon seit den 80ern damit arbeiten und nichts neues ausprobieren wollen. ist jedenfalls leider oft so. aber sie werden wahrscheinlich im nächsten update wieder aufspringende ordner kriegen, denke ich.
    mir persönlich reicht die spaltendarstellung auch vollkommen - ist einfach, übersichtlich und schnell.
     
  8. Tom

    Tom New Member

    wenn man gewohnt ist Grösse, Datum und vielleicht auch noch den Info-Kommentar einer Datei zu sehen, dann geht einem in der Spaltendarstellung von X schon ziemlich viel ab. Das ist leider nicht nur eine Geschmacksfrage, sondern eine Menge Information, die wirklich nützlich ist und im Falle eines Falles VIEL Zeit sparen kann (wenn man die richtige Datei findet und editiert und nicht etwa ein Original verhunzt).
     
  9. airwalk

    airwalk New Member

    stimmt spaltendarstellung ist übersichtlich und genial. aber wenn du wie ich massig dateien verschieben und ein- und umordnen musst, wären spring-loaded-folders mehr als wünschenswert (so muss ich immer zwei finder-fenster offen haben - leider kann man ja nicht mit apfel-x dateien ausschneiden, sondern ja nur mit apfel-c kopieren). für den home-gebrauch brauche ich das auch nicht unbedingt ... aber hier in der firma komme ich nicht ohne das aus! zum glück gibts ja snax mit allerlei besseren möglichkeiten :)
     
  10. DonRene

    DonRene New Member

    aufpringende ordner gibts erst seit 8 oder sogar erst ab 8.5 ;-)

    und die kommen ja wieder mit 10.2
     
  11. SRALPH

    SRALPH New Member

    ich bin erst seit ein und ein halbes jahr mac-user und diese augspringende ordner und drag & drop vermisse ich und fände es super,wenn apple uns in einer der nächsten mac os x-versionen uns diesen komfort wieder zurück bringt oder wie installierst du neue tools,die auf dem schreibtisch als images dargestellt werden?
    scön schnell wäre es,tool anzupacken,auf partition gehen und dann einfach in ordner application loslassen,anstatt erst umständlich partition zu öffnen,dann das grosse fenster zu verschieben (ibook-user),damit ich an das neue tool in dem images (schönes beispiel ist das tägliche update von omniweb) und dann öffne ich dieses images und dann,ja dann kann ich endlich die installation beginnen oder hast du einen einfacheren weg über das dock eventuell?
    ich finde die listendarstellung auch sehr gut,aber leider bei der installation von neuen tools oder bei der suche (damit meine ich,wenn du vom ersten ordner anfängst zu suchen,anstatt einfach mit der lupe von mac os 9.x auf die suche zu gehen und wenn du dann das tool gefunden hast,dann soll alles als spalten dargestellt werden)in meinen augen hinderlich .
    ich schreibe als ibook-user mit einem kleinen display,wenn ich einen 19"ler hätte,wären meine erfahrungen vielleicht wieder andere,aber apple hat nun mal auch ibook- und imac-user mit kleinen displays.
    aber in meinen augen ist das genialste an mac os x das "dock",weil ich schon unter mac os 9.x nur mit kontrolleistenmodulen gearbeitet habe und dies trotz 19" monitor einfach geliebt habe,an einer zentralen stelle sämtliche tools starten zu können,ohne diese hässlichen und platzverschlingenden aliase auf meinem schreibtisch zu haben.aber dieses dock geht weit über diese alten module heraus,obwohl ich bei einigen docklings noch mehr an funktionen bzw. bessere icons hätte.

    RALPH
     
  12. abc

    abc New Member

    "diejenigen, die aufspringende ordner am meissten vermissen sind die alteingesessenen mac-user, die schon seit den 80ern damit arbeiten..."

    ganz so lange gibts die aufspringenden ordner noch nicht. kamen erst mit Mac OS 8

    gruss, abc
     
  13. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    ich weiss, daß sie wiederkommen, wird auch für viele leute eine erleichterung sein wie ich immer wieder merke. kann ja auch nicht schaden, möglichst viele attraktive wege um ziel hin zu haben(listendarstellung, spalten, symbole, aufspringende ordner...). so findet jeder user seinen eigenen weg ins neue system.
     
  14. SRALPH

    SRALPH New Member

    und genau darum geht es uns am mac :))
    jeder arbeitet anders und nicht nach schema x,y,z!
    wie löst du die installation von images auf deinem schreibtisch nach mac os x irgendwohin?
    RALPH
     
  15. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    nun, oft teste ich ein tool und entscheide dann, ob es bleiben soll oder mir nix bringt. für den fall,daß ich es behalte, hole ich meinen finder nach vorne (hab meistens ein grosses fenster damit auf, und ziehe das ding vom schreibtisch direkt an die stelle, an die es gehört, z.b. in den applications-ordner, der in meinem finder nach einem klick gezeigt wird. geht für meine begriffe schnell genug.
     
  16. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    diejenigen, die aufspringende ordner am meissten vermissen sind die alteingesessenen mac-user, die schon seit den 80ern damit arbeiten und nichts neues ausprobieren wollen. ist jedenfalls leider oft so. aber sie werden wahrscheinlich im nächsten update wieder aufspringende ordner kriegen, denke ich.
    mir persönlich reicht die spaltendarstellung auch vollkommen - ist einfach, übersichtlich und schnell.
     
  17. Tom

    Tom New Member

    wenn man gewohnt ist Grösse, Datum und vielleicht auch noch den Info-Kommentar einer Datei zu sehen, dann geht einem in der Spaltendarstellung von X schon ziemlich viel ab. Das ist leider nicht nur eine Geschmacksfrage, sondern eine Menge Information, die wirklich nützlich ist und im Falle eines Falles VIEL Zeit sparen kann (wenn man die richtige Datei findet und editiert und nicht etwa ein Original verhunzt).
     
  18. airwalk

    airwalk New Member

    stimmt spaltendarstellung ist übersichtlich und genial. aber wenn du wie ich massig dateien verschieben und ein- und umordnen musst, wären spring-loaded-folders mehr als wünschenswert (so muss ich immer zwei finder-fenster offen haben - leider kann man ja nicht mit apfel-x dateien ausschneiden, sondern ja nur mit apfel-c kopieren). für den home-gebrauch brauche ich das auch nicht unbedingt ... aber hier in der firma komme ich nicht ohne das aus! zum glück gibts ja snax mit allerlei besseren möglichkeiten :)
     
  19. DonRene

    DonRene New Member

    aufpringende ordner gibts erst seit 8 oder sogar erst ab 8.5 ;-)

    und die kommen ja wieder mit 10.2
     
  20. SRALPH

    SRALPH New Member

    ich bin erst seit ein und ein halbes jahr mac-user und diese augspringende ordner und drag & drop vermisse ich und fände es super,wenn apple uns in einer der nächsten mac os x-versionen uns diesen komfort wieder zurück bringt oder wie installierst du neue tools,die auf dem schreibtisch als images dargestellt werden?
    scön schnell wäre es,tool anzupacken,auf partition gehen und dann einfach in ordner application loslassen,anstatt erst umständlich partition zu öffnen,dann das grosse fenster zu verschieben (ibook-user),damit ich an das neue tool in dem images (schönes beispiel ist das tägliche update von omniweb) und dann öffne ich dieses images und dann,ja dann kann ich endlich die installation beginnen oder hast du einen einfacheren weg über das dock eventuell?
    ich finde die listendarstellung auch sehr gut,aber leider bei der installation von neuen tools oder bei der suche (damit meine ich,wenn du vom ersten ordner anfängst zu suchen,anstatt einfach mit der lupe von mac os 9.x auf die suche zu gehen und wenn du dann das tool gefunden hast,dann soll alles als spalten dargestellt werden)in meinen augen hinderlich .
    ich schreibe als ibook-user mit einem kleinen display,wenn ich einen 19"ler hätte,wären meine erfahrungen vielleicht wieder andere,aber apple hat nun mal auch ibook- und imac-user mit kleinen displays.
    aber in meinen augen ist das genialste an mac os x das "dock",weil ich schon unter mac os 9.x nur mit kontrolleistenmodulen gearbeitet habe und dies trotz 19" monitor einfach geliebt habe,an einer zentralen stelle sämtliche tools starten zu können,ohne diese hässlichen und platzverschlingenden aliase auf meinem schreibtisch zu haben.aber dieses dock geht weit über diese alten module heraus,obwohl ich bei einigen docklings noch mehr an funktionen bzw. bessere icons hätte.

    RALPH
     

Diese Seite empfehlen