Kuba - Bericht der Deutschen Welle...

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Produo, 15. August 2003.

  1. Produo

    Produo New Member

    ich würde hierzu gerne die Meinung des geschätzten Forums erfahren:
    Während meines Urlaubs auf Kuba sah ich mit Begeisterung ab und zu im TV Nachrichten und Wetterbericht der Deutschen Welle - neutral und sachlich. Ab und an ein paar Reiseempfehlungen und Bundesliga etc.- ok. Dann aber eine Reportage - in Zusammenarbeit mit Amnesty International, wo es darum ging, ob man in Länder reisen sollte, wo die Menschenrechte mißachtet werden. Als Beispiel wurde Kuba herangezogen.
    Der Typ von AI erwähnte anfangs so nebenbei, dass in fast allen Ländern Menschenrechte mißachtet werden und man so wohl kaum noch ein Land bereist werden dürfte, vielleicht die Schweiz noch - oder Liechtenstein.
    In dem Bericht wurden dann heimkehrende Kuba-Urlauber in Frankfurt befragt und quasi als böse Buben dahingestellt, da sie so ein Regime auch noch durch ihre Reise unterstützen. Und das so richtig nach Bildzeitungsart.
    Ich finde, Tourismus vernünftig und sanft (soweit es geht) eingesetzt, ist gerade für solche Länder ein wahrer Segen.
    Und nix gegen Amerika - wirklich nicht, aber was die mit den Menschenrechten machen (andere allerdings ebenso) und vor allem mit den Kubanern - ist einfach unwürdig.
    Die Frage war: darf man in Länder reisen, in denen die Menschenrechte mißachtet werden?
     
  2. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Ja.

    Der KSZE-Prozeß in den 70er Jahren bei uns in Europa*, als Reisen von W nach O erleichtert wurden - und eingeschränkt auch umgekehrt - hat gezeigt, dass durch diese wechselseitigen Besuche auch ein Informationsaustausch stattfinden konnte, der langfristig zu mehr Menschenrechten geführt hat.

    *nicht nur DDR <> BRepD

     
  3. Produo

    Produo New Member

    Da komme ich nicht drauf, hat der Typ von AI gesagt.
     
  4. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Zum Banknoten schippen? :D
     
  5. p.i.t.

    p.i.t. Ural-Silber

    In der Schweiz wurden bis vor kurzem Männer, die den Militärdienst aus Gewissesgründen verweigert haben, mit Gefängnis bestraft. Soviel zum Thema Menschenrechte miss- und beachten...
     
  6. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    Es ist bestimmt nicht von Vorteil, wenn verschiedene Staaten vom Tourismus ausgegrenzt werden und ohne Kontakt zu Ausländern vor sich hinleben.
    Gerade der kulturelle Austausch bietet doch Chancen, vom anderen zu lernen.

    Allerdings gibt es auch Gebiete in unserem schönen Ländchen, wo viele definitiv nicht von anderen Kulturen lernen wollen und lieber ihr eigenes Süppchen kochen wollen.
     
  7. Produo

    Produo New Member

    So ist es - und das passiert halt bei allen Kulturen.
    Ich bin inzwischen der Ansicht, das die uns zugereisten Kulturen am wenigsten die Absicht haben, sich mit unserer Kultur auseinanderzusetzen, während sich - ach, lassen wir das.
     
  8. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    ja, es bringt nicht viel, aber ich denke, daß die Abschottung bestimmter Kulturkreise in bestimmten Regionen auch von der Haltung der dort lebenden Deutschen verursacht wird, im Osten wahrscheinlich noch stärker als im Westen.
    Dazu kam dann gestern Abend in der ARD mal wieder ein Bericht in Kontraste über Brandenburg - und ich kann nur sagen, daß ich froh bin, dort nicht zu wohnen und keine Kalrasierten auf der Straße treffen muss, die einem erzählen wollen, wie schlimm die multikulturelle Gesellschaft denn so ist.
    Ich wohne in Köln und habe nämlich die gegenteilige Auffassung und kenne genug Beispiele, wo diese Gesellschaft sehr gut funktioniert - auch in sozial "schwachen" und armen Gesellschaftsschichten.

    Es ist alles eine Frage der Toleranz und des Verstandes.
     
  9. Produo

    Produo New Member

    Genau das ist es
     
  10. DieterBo

    DieterBo New Member

    sehe ich genauso
     
  11. Produo

    Produo New Member

    ich würde hierzu gerne die Meinung des geschätzten Forums erfahren:
    Während meines Urlaubs auf Kuba sah ich mit Begeisterung ab und zu im TV Nachrichten und Wetterbericht der Deutschen Welle - neutral und sachlich. Ab und an ein paar Reiseempfehlungen und Bundesliga etc.- ok. Dann aber eine Reportage - in Zusammenarbeit mit Amnesty International, wo es darum ging, ob man in Länder reisen sollte, wo die Menschenrechte mißachtet werden. Als Beispiel wurde Kuba herangezogen.
    Der Typ von AI erwähnte anfangs so nebenbei, dass in fast allen Ländern Menschenrechte mißachtet werden und man so wohl kaum noch ein Land bereist werden dürfte, vielleicht die Schweiz noch - oder Liechtenstein.
    In dem Bericht wurden dann heimkehrende Kuba-Urlauber in Frankfurt befragt und quasi als böse Buben dahingestellt, da sie so ein Regime auch noch durch ihre Reise unterstützen. Und das so richtig nach Bildzeitungsart.
    Ich finde, Tourismus vernünftig und sanft (soweit es geht) eingesetzt, ist gerade für solche Länder ein wahrer Segen.
    Und nix gegen Amerika - wirklich nicht, aber was die mit den Menschenrechten machen (andere allerdings ebenso) und vor allem mit den Kubanern - ist einfach unwürdig.
    Die Frage war: darf man in Länder reisen, in denen die Menschenrechte mißachtet werden?
     
  12. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Ja.

    Der KSZE-Prozeß in den 70er Jahren bei uns in Europa*, als Reisen von W nach O erleichtert wurden - und eingeschränkt auch umgekehrt - hat gezeigt, dass durch diese wechselseitigen Besuche auch ein Informationsaustausch stattfinden konnte, der langfristig zu mehr Menschenrechten geführt hat.

    *nicht nur DDR <> BRepD

     
  13. Produo

    Produo New Member

    Da komme ich nicht drauf, hat der Typ von AI gesagt.
     
  14. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Zum Banknoten schippen? :D
     
  15. p.i.t.

    p.i.t. Ural-Silber

    In der Schweiz wurden bis vor kurzem Männer, die den Militärdienst aus Gewissesgründen verweigert haben, mit Gefängnis bestraft. Soviel zum Thema Menschenrechte miss- und beachten...
     
  16. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    Es ist bestimmt nicht von Vorteil, wenn verschiedene Staaten vom Tourismus ausgegrenzt werden und ohne Kontakt zu Ausländern vor sich hinleben.
    Gerade der kulturelle Austausch bietet doch Chancen, vom anderen zu lernen.

    Allerdings gibt es auch Gebiete in unserem schönen Ländchen, wo viele definitiv nicht von anderen Kulturen lernen wollen und lieber ihr eigenes Süppchen kochen wollen.
     
  17. Produo

    Produo New Member

    So ist es - und das passiert halt bei allen Kulturen.
    Ich bin inzwischen der Ansicht, das die uns zugereisten Kulturen am wenigsten die Absicht haben, sich mit unserer Kultur auseinanderzusetzen, während sich - ach, lassen wir das.
     
  18. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    ja, es bringt nicht viel, aber ich denke, daß die Abschottung bestimmter Kulturkreise in bestimmten Regionen auch von der Haltung der dort lebenden Deutschen verursacht wird, im Osten wahrscheinlich noch stärker als im Westen.
    Dazu kam dann gestern Abend in der ARD mal wieder ein Bericht in Kontraste über Brandenburg - und ich kann nur sagen, daß ich froh bin, dort nicht zu wohnen und keine Kalrasierten auf der Straße treffen muss, die einem erzählen wollen, wie schlimm die multikulturelle Gesellschaft denn so ist.
    Ich wohne in Köln und habe nämlich die gegenteilige Auffassung und kenne genug Beispiele, wo diese Gesellschaft sehr gut funktioniert - auch in sozial "schwachen" und armen Gesellschaftsschichten.

    Es ist alles eine Frage der Toleranz und des Verstandes.
     
  19. Produo

    Produo New Member

    Genau das ist es
     
  20. DieterBo

    DieterBo New Member

    sehe ich genauso
     

Diese Seite empfehlen