Kühlrippen fürs RAM

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von D_Stahl, 27. Mai 2005.

  1. D_Stahl

    D_Stahl Active Member

    Die ersten heißen Tage und in meiner Dachwohnung wird es schon wieder gut heiß - kurzum der Mac ist heute zum ersten mal (in diesem Jahr) wegen der Hitze abgeschmiert.
    Die RAM-Riegel werden ziemlich heiß. Sie liegen auch schon zwischen der ATI 9800 und der CPU.
    Beim PC-Höcker hatte ich vor kurzem mal Kühlrippen fürs RAM gesehen.

    Bringen die merklich was? Hat die schon jemand verbaut?
     
  2. Dr.Mabuse

    Dr.Mabuse Olivenölimporteur

    Ob die was bringen kann ich aus eigener Erfahrung nicht sagen. Aber viele Overclocker verbauen die Dinger, also scheinen die was zu taugen. Teste es doch einfach und wenn es nichts taugt bring sie zurück.
     
  3. polysom

    polysom Gast

    Bei mir im Zimmer wirds im Sommer auch immer seeehr heiß.
    Ich wollte mir dann auch mal solche RAM-Kühlrippen kaufen, gibts ja bei C**rad.
    Aber als ich dann mal (nach Belastung) an meine RAM-Bausteine gefasst habe, hab ich gemerkt dass die gar nicht heiß werden.
    Also hab ichs gelassen.
    Aber wenn sie bei dir heiß werden würd ichs auf jeden Fall mal versuchen, nachher sterben die noch den Hitzetot.
     
  4. Hans.J

    Hans.J Active Member

    Also bei mir im G5 werden die RAM bis 80° warm und funktionieren einwandfrei. Lade Dir doch mal den Temperaturmonitor (freeware) runter. Allenfalls funktioniert er ja bei Dir und Du kannst mal die Temperaturen beobachten. Ich habe aber keine Ahnung welche Werte für Standart-RAM verträglich sind, kann mir aber durchaus vorstellen dass es mehr oder weniger temperaturbeständige RAM gibt. Hast Du vielleicht RAM nachgerüstet und was passiert wenn nur die original-RAM verbaut sind?
    Gruss Hans
     
  5. Hans.J

    Hans.J Active Member

    Nachtrag: Bis 80° wird das "Speichercontrollerkühlblech". Ist das das RAM??? Vermutlich nicht. Also, versuch mal allfällig nachgerüstetes RAM auszubauen und schau was dann passiert.
    Hans
     
  6. AndreasG

    AndreasG Active Member

    80 Grad sind in jedem Fall ein alarmierender Wert - zumal er noch an einem Kühlblech gemessen wird. Durch die thermischen Übergänge von Chip zu Kühlblech kann man davon ausgehen, dass in einem solchen Fall der Chip selber an die 120 Grad heiss ist. Und das ist bereits eine lebensverkürzende Temperatur.

    Mein G5 DP1.8 rendert gerade einen Film und läuft seit ca. 3h auf Volllast. Trotzdem werden die Prozessorchips nicht heisser als 63 Grad und das Speicher-Controller-Kühlblech gerade mal 56.6 (siehe Anhang).

    Ok, mein Mac steht in einem relativ kühlen Raum (ca. 19 Grad derzeit). Aber auch bei 30 Grad würden diese Temperaturen nicht extrem ansteigen, denn alle Lüfter laufen derzeit nur mehr oder weniger in "Stand-by".

    Bist Du sicher, dass Dein Mac nicht an einem Ort steht, wo die heisse Abluft nicht richtig wegziehen kann? Und laufen Deine Lüfter überhaupt mit maximaler Drehzahl? Ich würde erst mal darauf achten, bevor Du Kühlbleche aus der PC-Branche montierst.

    Gruss
    Andreas
     

    Anhänge:

  7. Amigoivo

    Amigoivo 1 QUADianer

    Moin Moin,

    nee das Speichercontrollerkühlblech sitzt direkt zwischen der linken Gehäusehälfte und dem Mainboard.
    Der Lüfter der dazu gehört sitzt oben neben den Festplatten.

    Zurück zum Thema. :)

    Ich habe auf 4 von 6 Speichermodulen Kühlkörper installiert, aber nur aus optischen Gründen.

    Ich hatte damals bei DSP deswegen mal angefragt und es wurde mir gesagt, das man diese Kühlkörper nicht benötigt, da der RAM immer in den vorgeschriebenen Spezifikationen arbeitet.

    ABER
    Das ist beim G5 so, bei deinem G4, wo ohnehin schon keine gute Luftzirkulation herrscht, würde ich auf jeden Fall welche installieren.
    Ein bisschen was wird es schon bringen. :)

    Aber hol sie dir lieber von eBay. Da sind sie billiger.
    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&category=21898&item=6771158755

    MfG Ivo
     
  8. Hans.J

    Hans.J Active Member

    Ich bin zwar nicht am rendern und besonders kühl ist es bei mir unterm Dach im Sommer auch nicht. Zur Zeit läuft bei mir Boinc mit mehreren Projekten und die halten die Prozessorlast auch auf dauernd 100%.
    Ich werde dieses Wochenende mal mein Thermometer an den RAM anbringen. Da find ich dann schnell raus wie warm die werden. Anbei auch von mir die Werte.
    Gruss Hans
     

    Anhänge:

  9. polysom

    polysom Gast

    Ich hab mal meinen RAM kurz ziemlich ausgelastet und hab bei einer Raumtemperatur von 28°C eine Temperatur am RAM von 46°C gemessen (mit Infrarot-Thermometer).
    Das geht doch.
     
  10. TomPo

    TomPo Active Member

    Eine bekannte PC-Zeitung hat mal Messungen am RAM vorgenommen, jeweils mit und ohne Kühlbleche. Dabei wurde eine Reduzierung der Temperatur von ~0,2 bis 0,4 Grad C ermittelt. Bleibt die Frage, ob die nun wirklich sinnvoll sind oder man sie doch kaufen sollte, weil es gerade eben so "schick in Mode" ist und "alle" es haben müssen (Modding? vielleicht gibt´s die ja auch mit Blinkdioden; sieht dann bestimmt echt geil aus; sollte der Rechner mal offen sein).
    Ich für meinen Teil brauche die Dinger auch nicht, zumal die nicht gerade als billig zu bezeichnen sind.
     
  11. D_Stahl

    D_Stahl Active Member

    Das ist halt meine Befürchtung, dass das ganze nichts bringt und viel kostet.
    Mal schauen ob man da nicht noch einen Lüfter unterbringen kann.
     
  12. Zerwi

    Zerwi Wiederhergestellt

    Ich vermute mal eher, daß Deine 1.47 GHz Sonnet-CPU-Karte evtl. nicht genügend gekühlt wird. Wie sieht es mit CPU-Temperatur aus?
     
  13. mgrove

    mgrove New Member

    Die Teile bringen so gut wie nichts! Ich hab in einem G4 und einer PC-Kiste »Heatspreader« und einzelne Kupferkühler für den RAM eingebaut und durch die Klebepads die angebracht wurden sind die Riegel noch wärmer geworden als vorher. Die Teile haben mehr isoliert als Wärme abgegeben. Den Umbau kannst du dir meiner Meinung nach sparen.
     
  14. Tsujoshi

    Tsujoshi New Member

    Seh ich auch so. Schau, dass du einen kleinen Lüfter seitlich des CPU-Kühlers montiert bekommst und/oder wechsle den Netzteillüfter gegen einen stärkeren (sind heutzutage nicht mal lauter als der Originale) aus, denn der "saugt" die heisse Luft nach aussen.
     
  15. D_Stahl

    D_Stahl Active Member

    Bei mir ist es die kumuliert Wärme im Gehäuse (und der Wohnung)
    Die Karte ist von OWC und hat einen Lüfter montiert. Zusätzlich habe ich noch zwei kleine Lüfter beim Gehäuseblech des Digital Audio angebracht. Die ATI hat auch schon einen grösseren dran, der die Luft beim benachbarten PCI-Slot rausschaufelt.

    Aber irgendwie wird es ihm bei 100% CPU-Auslastung immer noch zu heiß.
     

Diese Seite empfehlen