Künstlersozialkasse in Gefahr?

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Thine, 25. November 2004.

  1. Thine

    Thine mit Eisenschwein

    Diese Mail bekam ich vor zwei/drei Tagen:

    - - - Anfang der weitergeleiteten Nachricht - - -

    "Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

    die Enquete-Kommission des Bundestags: "Kultur in
    Deutschland" befasst sich derzeit in einer oeffentlichen
    Anhoerung mit der "wirtschaftlichen und sozialen Absicherung
    fuer Kuenstlerinnen und Kuenstler". Dabei geht es
    vornehmlich um die ZUKUNFT DER KUeNSTLERSOZIALVERSICHERUNG.

    Die KSK ist ein in Europa bislang einmaliges Modell:
    Kuenstler, Verwerter und der Bund tragen gemeinsam die Sorge
    fuer die Alterssicherung von Kuenstlern, denen es in
    wirtschaftlichen Zeiten wie diesen ja ohnehin noch einen
    Tick beschissener geht als anderen Berufsgruppen. Nun ist
    der Fortbestand dieser Sozialversicherung ernsthaft
    gefaehrdet, u.a. durch das Engagement
    profilierungssuechtiger junger Hengste in einer Partei, die
    1975 massgeblich daran beteiligt war, die KSK ueberhaupt
    erst aus der Taufe zu heben.

    "Ernsthaft gefaehrdet" ist eigentlich sogar noch ein
    Euphemismus: die Kommission, die sich Montag, 22.11., 10-14
    Uhr zu einer oeffentlichen Sitzung im Paul-Loebe-Haus in
    Berlin trifft, fragt, inwiefern die KSK ueberhaupt noch
    erhalten werden kann. Und ob sie erhalten werden soll.

    Wir sollten, wir duerfen nicht zulassen, dass dieser
    Meilenstein der kuenstlerischen Sozialabsicherung einfach so
    mir nichts dir nichts gekippt wird. Jede(r), der / die von
    der KSK profitiert hat oder in Baelde zu profitieren
    beabsichtigt, moege sich bitte mit einer Mail an die
    zustaendigen MdBs in der Enquete-Kommission melden und sie
    bitten, unbedingt um den Erhalt der KSK zu kaempfen.

    Seid rasch. Und verkuenstelt Euch dabei nicht: Die Mail wird
    wahrscheinlich nie zu Ende gelesen. Aber auch wenn das der
    Fall ist, wird sie zur Kenntnis genommen. Wenn 500 solcher
    Mails eingehen, werden in Berlin einige Koepfe rauchen. Aber
    wenn 1000 Mails eingehen, kommen die Damen und Herren
    betraechtlich ins Schwitzen. Noch koennen wir etwas bewegen.

    Bewegen wir uns!

    Viele Gruesse

    Martin von Arndt

    PS: Bitte verteilt diese Information an alle
    Kunstschaffenden, Journalisten, Publizisten. Wir brauchen
    eine E-Mail-Lichterkette durch die gesamte Republik.

    Nachfolgend saemtliche Mailadressen der Enquete-Mitglieder
    (notfalls an alle ueber BCC dieselbe Mail raushauen):

    Vorsitzende (CDU):
    Gitta.Connemann©bundestag.de
    St. Vors.: (SPD)
    Horst.Kubatschka@bundestag.de

    SPD - Kommissionsmitglieder:
    siegmund.ehrmann@bundestag.de angelika.krueger-leissner@bundestag.de
    christine.lucyga@bundestag.de (Anrede Dr. Christine Lucyga)
    lydia.westrich@ bundestag.de

    SPD - stv. Kommissionsmitglieder:
    eckhardt.barthel@bundestag.de
    michael.buersch@bundestag.de (Anrede Dr. Michael Buersch)
    ute.kumpf@bundestag.de
    petra.weis@bundestag.de

    CDU - Kommissionmitglieder:
    guenter.nooke@bundestag.de
    matthias.sehling@bundestag.de
    christian.stetten@bundestag.de (Anrede Christian Freiherr von Stetten)

    CDU - stv. Kommissionsmitglieder:
    christoph.bergner@bundestag.de (Anrede Dr. Christoph Bergner)
    marie-luise.doett@bundestag.de
    kristina.koehler@bundestag.de
    dorothee.mantel@bundestag.de

    B 90 / GRUeNE - Kommissionsmitglied:
    ursula.sowa@bundestag.de

    B 90 / GRUeNE - stv. Kommissionsmitglied: antje.vollmer@bundestag.de (Anrede: Dr. Antje Vollmer)

    FDP - Kommissionsmitglied:
    haus-joachim.otto@bundestag.de

    FDP - stv. Kommissionsmitglied:
    helga.daub@bundestag.de

    - - - Ende der weitergeleiteten Nachricht - - -

    MMF, weißt Du was näheres, wie die Verhandlung am 22.11. ausgegangen ist?
     
  2. Macci

    Macci ausgewandert.

  3. twotothree

    twotothree New Member

  4. Thine

    Thine mit Eisenschwein

  5. twotothree

    twotothree New Member


    oh, ich auch .... (da habe ich gefehlt)
     
  6. Macci

    Macci ausgewandert.

    Fragt mich ruhig ;) :D
     
  7. twotothree

    twotothree New Member

    na dann: was ist bisher passiert?
     
  8. Macci

    Macci ausgewandert.

    von Anfang an?

    Also...



















    :party:
     
  9. Thine

    Thine mit Eisenschwein

    Danke, twotothree. Der Artikel beruhigt ein wenig.

    "In den nächsten Jahren ist die Existenz der KSK nicht bedroht", sagt Heinrich Bleicher-Nagelsmann, Bereichsleiter Kunst und Kultur bei der Gewerkschaft ver.di. (...) Verschlechterte finanzielle Rahmenbedingungen seien aber kein KSK-internes Problem, sondern betreffen alle Sozialversicherungsträger, betont Bruns. Die Abschaffung der KSK sei deswegen keine Lösung, und das sei auch der Enquete-Kommission deutlich gesagt worden. "Keiner der Sachverständigen - einschließlich der Verbände der Verwerter - hat am Montag die KSK grundsätzlich in Frage gestellt", so Bruns (Leiter der KSK).
    Bis zum nächsten Jahr will die Enquete-Kommission nun Empfehlungen für die Zukunft der KSK vorlegen. Der Diskussionsprozess ist jetzt angeschoben, Fragen zu den Leistungen für die Versicherten und zur Lastenverteilung zwischen Mitgliedern, Verwertern und Bundesregierung stehen im Mittelpunkt. "Ich fühle mich als KSK aber nicht bedroht", sagt deren Chef Harro Bruns, "es ist doch ganz natürlich, dass ab und zu an den Stellschrauben des Systems nachjustiert werden muss."
     
  10. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Koennen sich die Kuenstler nun nicht mal mehr Umlaute leisten?
     
  11. Macmacfriend

    Macmacfriend Active Member

    Genau, mehr aber auch leider nicht. Ich kann mir nur zu gut vorstellen, dass Verwerter und Bund in den nächsten Jahren ein wenig an jenen Stellschrauben drehen wollen, die ihre Zahlungen an die KSK festlegen.

    Sinken Verwerterabgabe und Bundeszuschuss, dürfen KSK-Mitglieder tiefer in die Tasche greifen oder zum Hungerkünstler umsatteln. :crazy:
     
  12. Macci

    Macci ausgewandert.

    Wieso umsatteln?

    :klimper:
     
  13. Thine

    Thine mit Eisenschwein

    Man sollte ihnen alle Schraubenschlüssel entwenden. :devil:

    Beruhigend ist übrigens auch, dass die Damen und Herren durch die Flut von Mails in leichte Aufregung versetzt wurden. Ich glaube zwar kaum, dass Mailprotestbriefe viel bewegen können, aber immerhin verschaffen sie einige Aufmerksamkeit. Das ist immerhin schon etwas und ein kleiner Vorgeschmack auf die "Barrikadenkämpfe", die durch eine Schließung der KSK entbrannt würden.
     
  14. Thine

    Thine mit Eisenschwein

    :crazy:
     
  15. Macmacfriend

    Macmacfriend Active Member

    Für die monatliche DSL-Gebühr langt`s grad noch. :cool:
     
  16. Macmacfriend

    Macmacfriend Active Member

    Meinst du nicht, dass dies eher kontraproduktiv wäre ... bei den vielen losen Schrauben ... :rolleyes:
     
  17. Thine

    Thine mit Eisenschwein

    Wie, Du meinst die Verwertergesellschaft tut uns den Gefallen und zieht die "losen Schrauben" wieder fest? Die klauen sich eher die eine oder andere Schraube.
     

Diese Seite empfehlen