Kundenfreundliche Bahn

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Macci, 6. Oktober 2004.

  1. Macci

    Macci ausgewandert.

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    jeden Wochentag benutze ich die ICE-Verbindung Leipzig-Weimar und zurück.
    Das derzeit durch den Einbau des neuen Stellwerks in Leipzig Hauptbahnhof Verzögerungen entstehen können, ist für mich verständlich und akzeptabel. Nicht akzeptabel ist der Umgang der Bahn mit diesen Verspätungen. Mittlerweile darf ich insgesamt ca. 3 Stunden Arbeitszeitausfall ausgleichen. Davon 75 Minuten allein gestern, am 05.10.2004.
    Bisher wurden Verspätungen aufgrund einer Kulanzregelund folgendermaßen behandelt: bei Verspätungen über 30 Minuten bekam man vom Zugpersonal einen Gutschein ausgehändigt, der beim nächsten Fahrkartenkauf problemlos angerechnet wurde. Höhe der Gutschrift: 10 Euro
    Seit 01.10.2004 wurde diese Kulanzregelung durch eine "kundenfreundliche" Verpflichtungsregelung ersetzt.
    Diese Regelung erweitert die Mindestverspaätungsdauer auf 60 Minuten. Sollte ein Zug mehr Verspätung haben (mit der Einschränkung, daß die Bahn der Verursacher sein muß...die gab es vorher nicht), bekommt man nunmehr einen Antrag auf Erteilung einer Gutschrift ausgestellt. Auszufüllen hat man nicht nur Datum und Uhrzeit der Verspätung, sowie Zugnummer, sondern auch Geburtsdatum und Anschrift. Wozu braucht die Bahn das? Bekomme ich zum Geburtstag ein Überaschungspaket als Entschädigung für ein Jahr Bahnfahren?
    Ach ja, ein Feldchen kann man noch ankreuzen. Dann wünscht man keine Verwendung der Angaben zu anderen Zwecken, als zur Antragsbearbeitung. Soso...
    Mit diesem Antrag reiht man sich brav in die Schlange des nächsten Bahnhofschalters ein. Wenn man dann an die Reihe kommt, dauert es fast 15 Minuten, bis der Antrag von der Bearbeiterin auch bearbeitet ist. Das Ergebnis: die Pauschale, von der in den Kundeninformationen für Zeitkarteninhaber die Rede ist, beträgt 5 Euro!
    Ich fasse zusammen: bis 1. Oktober unbürokratisch ab 30 Minuten Verspätung 10 Euro. Ab 1. Oktober mit hohem zeitlichen Aufwand und Preisgabe persönlicher Daten bei Verspätungen ab 60 Minuten (vorausgesetzt, die Bahn ist der Verursacher) 5 Euro.
    Danke, liebe Bahn.
    Vielleicht könnten Sie doch zu der kundenunfreundlichen Kulanzregelung zurückkehren? Nur so aus Kulanzgründen?
     
  2. Macci

    Macci ausgewandert.

    Vielen Dank!



    Ihre Eingabe wurde erfolgreich übertragen.

    Na dann...
     
  3. suj

    suj sammelt pixel.

    bin ich froh, dass ich, selbst wenn ich wollte, zur Arbeit nicht mit der Bahn fahren könnte....

    :crazy:
     
  4. maiden

    maiden Lever duat us slav

    Ist die zusätzliche Verspätung, die durch das Ausfüllen des Antrags und Anstehen für die Bearbeitung entsteht, nicht auch auf das Verschulden der Bahn zurückzuführen? Im Grunde ja, denn vorher ging es unbürokratisch und flott. Jetzt gibt es zusätzliche zeitliche Verzögerungen, die Ausschließlich auf das Verhalten der BAhn zurückzuführen sind. Aber die Bahn redet ja nur von der Verspätung der Züge.

    An Deiner Stelle würde ich das dem Herrn Mehdorn mal schicken.
     
  5. Macci

    Macci ausgewandert.

    Der Herr Mehdorn hat gerade geantwortet:
    Sehr geehrter Kunde, sehr geehrte Kundin,

    Ihre Anfrage ist bei uns eingegangen und wird umgehend bearbeitet.
    Sie erhalten in Kürze von uns eine Antwort.


    Mit freundlichen Grüßen

    DB Personenverkehr GmbH
    Ihr Kundendialog




    **** Hotline: 01805 194195 (12 ct/Min.) **** Mail: kundendialog@bahn.de **** www.bahn.de
     
  6. suj

    suj sammelt pixel.

  7. RaMa

    RaMa New Member

    was sowas gibts bei euch? witzig. bei uns nicht.
    in ösiland land läuft es folgender maßen ab:

    winter, -5°, erster Frosttag, chance 50:1 das der zug verspätung hat
    also steht man trotzdem ab bahnhof, fröstelnd versteht sich, und wartet. 10 minuten nach plan kommt dann meist die meldung: der zug hat 10 minuten verspätung. nonanet!?!
    weitere 10 minuten. technisches gebrechen wird durchgesagt, mit dem hinweis den nächsten zug zu nehmen.
    logo, was sonst.
    der zug kommt, dann geht man, falls es aufgrund der erfrierungen überhaupt noch möglich ist, zum zugführer und verlangt vergütung für die zeit und für die fehlenden finger.
    die antwort: höhere gewalt, pech gehabt, shit happens,...

    was ich damit sagen will:
    macci nimm die 5 euro, mäcker nich rum, und kauf dir einen heißen kaffee :)
     
  8. Macci

    Macci ausgewandert.

    Nixda, wir sind ja hier nicht in Ösiland! :rolleyes:
     
  9. DieterBo

    DieterBo New Member

    Die wollen doch einfach nur darum herum kommen auch noch für ihre Verspätungen zahlen zu müßenWenn ich das als Bahn nicht umgehen kann mache ich es halt umständlicher und schon wird die Hälfte der Kunden diesen Weg der Zurückerstattung nach weiteren verspätungen nicht mehr gehen.
    Und die bahn kann wieder Millionen einsparen.....
     
  10. Macci

    Macci ausgewandert.

    Aber nicht mir mir!!! :devil:
     
  11. RaMa

    RaMa New Member

    für drei fehlende stunden, hast du aber dennoch genug zeit hier zu posten.
     
  12. Macci

    Macci ausgewandert.

    Die Stunden arbeite ich ja nicht dadurch raus, dass ich dem Scanner sage, er soll schneller machen ;)
    Die darf ich nächste Woche dranhängen, bin dann also 3 Tage jeweils von früh 6:30 bis abends 20:30 unterwegs. Vielen Dank.
     
  13. turik

    turik New Member

    Ich weiss nicht, ob's in der Schweiz solche Rückvergütungen überhaupt gibt.
    Aber unsere Züge fahren eben auch gnadenlos pünktlich, preschen durch frische Lawinenkegel, zermalmen herabgestürzte hausgrosse Felsbrocken, pfupfen wiederkäuende Kühe vom Geleise und halbieren herumliegende Lebensmüde.

    So sind alle immer pünktlich am Arbeitsplatz: Zum Schwatz mit der Kollegin oder die überlange Zigarettenpause hinter dem Haus.
     
  14. Macci

    Macci ausgewandert.

    :D:D:D

    Die Schweizer wieder...
     
  15. zwanzigtausend

    zwanzigtausend Hell froze over

    Macci, das sind die ersten Restrukturierungsmaßnahmen zum Börsengang der Bahn. Das Problem wird sich aber bald lösen - vermutlich schafft Mehdorn noch rechtzeitig die Züge ab, dann kann das mit den Verspätungen nicht mehr passieren.
     
  16. graphitto

    graphitto Wanderer

    Armes macci, jetzt haste nicht bloß ein lahmes Internet, sondern auch noch ne langsame Verbindung. *trauerfresse*

    gruß
     
  17. RaMa

    RaMa New Member

    ich stell mir grad die frage ob die da oben drüben, mit einer größeren lebensgeschwindigkeit über haupt umgehen können?
    stelle man sich vor macci wäre pünktlich am arbeitsplatz und hätte dsl? das wäre ja dann nur mehr ein halbtagsjob?
     
  18. Macci

    Macci ausgewandert.

    Der Börsengang ist ja erstmal abgesagt. Also könnte man doch zur für alle bequemeren Kundenunfreundlichkeit zurückkehren, oder?
     
  19. Macci

    Macci ausgewandert.

  20. graphitto

    graphitto Wanderer

    Der güldet nich. Den haste gestern schon an ixus verteilt. :D

    gruß
     

Diese Seite empfehlen