LaCie Firewire 800 Festplatten

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von pintjoem33, 3. Dezember 2006.

  1. pintjoem33

    pintjoem33 New Member

    Hallo,
    ich suche nach einer Firewire 800 Festplatte von LaCie. Auf der LaCie Seite steht "50 % schneller als FireWire 800-Laufwerke der ersten Generation" .
    Kann mir jemand sagen welche Laufwerke zur ersten Generation gehören bzw. woran ich die erkenne?

    MFG
     
  2. Hans.J

    Hans.J Active Member

    Hallo,
    Wenn Du meine Meinung hören willst: Finger weg von LaCie!
    Kauf Dir eine gute HD, bau sie in ein anständiges Gehäuse ein und geniesse das Leben. Mit LaCie ist die Chance gross, dass Dir das letztgenannte nicht gelingen wird.
    Und vergiss USB2. Das ist auf der Macplattform wesentlich langsamer als FW. USB2 kann es haben, soll für Dich aber nicht der Anschluss Deiner Wahl sein.

    Gruss Hans, dreifach LaCie-Geschädigter (3 Geräte, drei Totalausfälle)
     
  3. Sluggahs

    Sluggahs Teilzeitschizzo

    Wie Hans.J, nur aus anderen Gründen: vergiss LaCie! Und das mit dem "50% schneller" ist ein rein theoretischer Wert. Wie Hans.J auch schon schrieb ist z.B. FireWire beim Mac deutlich schneller als USB 2, rein theoretisch sollte USB 2 aber schneller sein. Davon abgesehen heißt 50% schneller als alte LaCie Platten noch lange nicht, dass die verwendeten Chips auch besser sind, als die in anderen Gehäusen.

    Vergiss die Angaben bei der LaCie Platte, kauf ein Pleiades Gehäuse und schraub dir ne Samsung, Seagate oder Western Digital Platte mit guten Cache rein und gut is.

    Davon mal abgesehen bezweifel ich eh ein wenig den Nutzen von FiWi 800 bei externen Festplatten. Wirklich Sinn macht sowas wohl nur bei Raid Lösungen oder wenn man mehrere GB Daten täglich umherschaufelt.
     
  4. Hans.J

    Hans.J Active Member

    So, bevor ich ins Bett geh, habe ich hier noch einen "Test" meiner Pleiades ausgegraben.
    FW 800 ist schon einiges schneller. Ob Du es brauchst, musst Du selber entscheiden. Da ich ab und zu mal ein wenig mit Videos arbeite, war es mir wichtig das dazumal schnellste zu bekommen.
    Schlaft gut!
    Gruss Hans
     
  5. MacDragon

    MacDragon New Member

    La Cie D2 500 GB no probs (sorry musste sein)

    Hat FW 800. Der Unterschied ist deutlich spuerbar wenn ich in imovie Filmdateien schnibbele und die externe dafuer nutze. Mein anderes no name Gehaeuse FW 400 ist da wesentlich lahmer. Aber auch der FW 400 Steckplatz ist schneller am La Cie.

    Fazit: La Cie ist ok. Aber wenn du ein hochwertiges Gehaeuse finden kannst, wo die Uebertragungsgeschwindigkeit nicht so schlecht ist wie bei meinem No Name, dann Gehaeuse kaufen und platte rein. Die Platte sollte aber schon 7200 Umdrehungen haben.

    FW 400 oder 800 finde ich haengt von der Anwendung ab. FW 400 reicht sicherlich fuer non profis wie ich. FW 800 war halt nice to have und preislich drin.
     
  6. Hans.J

    Hans.J Active Member

    Tja, so ist es im Leben. Jeder macht da so seine Erfahrungen. So lange ich aber nach wie vor so was lese, bestätigt es mich ein Stück weit.
    Und darum bin ich der Meinung, dass man mit einem guten Gehäuse und einer guten HD zwar etwas teurer eingekauft hat, aber am Schluss wesentlich flexibler und besser dran ist.
    Gruss Hans
     
  7. Sluggahs

    Sluggahs Teilzeitschizzo

    Wirklich teurer kommt man auch nicht weg.

    Beispiel: LaCie D2 500 GB = ca. 265.- Euro laut geizkragen.de

    Pleiades Gehäuse FiWi 800/USB 2.0 = knapp 90.- Euro

    500 GB Samsung Platte mit 16 MB Cache = knapp 160.- Euro

    Macht zusammen Samsung Platte und Pleiades Gehäuse knapp 250.- Euro.

    Ein Stückchen billiger als die LaCie und doppelt so viel Cache. :rolleyes:

    Wenn 400 GB auch reichen und man nicht selber basteln will, dann würd ich aber eher zu einer deutlich billigeren Lösung greifen, die ungefähr genauso schnell sein sollte, wie die LaCie Platte.

    Wenn FiWi 400 reicht, dann würd ich diese hier nehmen. Das Preis/Leistungs Verhältnis ist einfach gut.
     
  8. MacS

    MacS Active Member

    Und da gibt es noch einen Grund, sich Gehäuse und Platte getrennt zu kaufen: du kaufst nicht die Katze im Sack!!! Bei der LaCie weiss man nie, welche Platte im Inneren werkelt, denn LaCie baut nur Platten ein, sie bauen keine Festplatten! Die kaufen dann die billigsten Platten ein, die es gerade so gibt. Außerdem kannst du Pech haben, dass diese Platte dann auch noch laut ist. Da nützen dir auch nichts die Hinweise anderer Besitzer, denn du weisst ja nicht, was drinnen steckt...

    Wenn du dir ein Gehäuse mit anerkannt zuverlässigem Brückenchip (Oxford 912 oder Nachfolger) kaufst und einer der Platten, wie sie hier und anderen Foren empfohlen werden, gehst du auf Nummer sicher, eine schnelle UND leise Platte zu haben.
     
  9. MacDragon

    MacDragon New Member

    Puuh, bin ich froh, dass meine D2 funktioniert. Habe da aber wohl ein gutes Modell erwischt.

    Theoretisch kann ich doch das La Cie Gehaeuse aufmachen und da groessere Platten einbauen oder? Falls ich mal 1 TB brauche :biggrin:

    Weiss da einer was drueber?
     
  10. MacS

    MacS Active Member

    Prinzipiell ja, aber hängt vieles vom Brückenchip ab!
    1. Wenn jetzt schon eine Platte mit weniger als 128GB verbaut ist, kann es sein, dass auch nicht mehr geht. Bei den Gehäusen von MacPower (Hersteller von Pleiades oder IceCube) kann man das an der Farbe der Platine erkennen: blau oder grün -> geht nicht mehr als 128GB).
    2. Es scheint so, dass einige Brückenchips nicht mit allen allen Platten zusammenarbeiten wollen. Gerade die, die LaCie verwendet. Zufall oder Absicht, keiner weiss es.
    3. Du brauchst auf alle Fälle eine ATA-Platte, keine S-ATA. Zukünftig wird sich der Markt auschließlich auf S-ATA-Platten ausrichten. Daher wäre auch hier meine Empfehlung, gleich ein FW-Gehäuse mit interner S-ATA-Schnittstelle für S-ATA-Platten zu nehmen. Hier kann man nur Einfluss nehmen, wenn man Gehäuse und Platte getrennt kauft. Vorteile: 1. man kann sie in aktuelle Macs einbauen und kann in der Zukunft die Platte auch gegen größere tauschen. Bei ATA (bzw. P-ATA) wird keine großen Sprünge mehr geben.
     

Diese Seite empfehlen