Lacie/Netgear Raid NAS oder FW

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Mantos, 2. August 2007.

  1. Mantos

    Mantos New Member

    Interesiere mich für ein Raid System um meine Daten so
    sicher wie möglich zu backupen.

    In frage kommen Raid Stationen von Lacie oder Netgear.
    Würdet Ihr ein NAS System kaufen oder doch besser ein FireWire
    Gerät.
     
  2. MacS

    MacS Active Member

    NAS lohnt nur, wenn mehr als einer auf die Platten zugreifen soll. Es handelt sich dabei um nix anderes als einen File-Server. Willst du ledigkich einen Rechner backupen, dann ist FW die bessere Wahl, weil auch deutlich schneller. Außerdem kannst du über FW booten, was im Notfall sehr hilfreich ist.

    Über die Wahl der Marken kann ich dir nix sagen, nur soviel: leider weiss man nie, was für Platten im Gehäuse stecken.
     
  3. Mantos

    Mantos New Member

    Danke !!
    Dann wirds wohl doch ein Lacie ohne NAS
     
  4. dimoe

    dimoe New Member

    Ich habe zwei NAS Festplatten, LaCie (laut, 1 Jahr alt) und Buffalo (leise 3 Jahre alt).
    Bei beiden ist darauf zu achten, daß die Festplatten für Linux (NAS Betriebssystem) formatiert sind, d.h. es gibt die typische Beschränkung bei Dateinamen, so wie auch bei Windows Systemen.
    Ausserdem gibt es die Größenbeschränkung (2GB) von Dateien!
    Das System konnte ich darum nicht sichern, denn Dateien mit falschen Zeichen werden automatisch umbenannt!
    Zumindest auf der Buffalo Linkstation habe ich aber .dmg Dateien mit 8GB erstellen können, auf denen ich nach dem mounten das System und Programme gesichert habe (überraschender Weise kopiert es ssogar chneller als direkt auf die Netz-Festplatte!)
    Zum sichern von Mac benutze ich also eine Firewire Festplatte, normale Daten oder Images kommen auf den NAS server.
    Dirk
     
  5. Ghostuser

    Ghostuser Active Member

    Eine NAS-HD ist relativ langsam! Wenn du also von einem einzelnen Rechner ein Backup auf der NAS-HD speicherst, so dauert das wesentlich länger, als wenn die HD direkt über FW-800 am Rechner angeschlossen ist.

    Ich habe mir vor einigen Monaten eine LaCie NAS-HD mit 4 x 500 GB gekauft. Die 4 HD werden intern als RAID-5 betrieben, so dass ca 1.5 TB effektive Kapazität bleiben. Der sinn davon ist, dass ich meine Fotos dort relativ sicher archivieren kann. Andererseits ist klar zu sagen, dass auch ein RAID-System Daten verlieren kann! Wenn man wirklich sicher gehen will, dann sollte man auch davon ein Backup auf einen anderen physikalisch vollständig unabhängiges Medium erstellen. (Aber eben, bei diesen Datengrössen wirds langsam teuer.)

    Wie bereits von anderen erwähnt, unterliegen die Namen der Ordner und File den Regeln, wie sie in meinem Fall bei einem PC mit Zugriff via SMB-Protokoll eingehalten werden müssen. Es sind also einige Sonderzeichen nicht zulässig, die auf einem Mac durchaus akzetiert werden. Zudem kann ich einem Ordner keie Ikon zuweisen. (Bei Files gehen diese beim kopieren jedoch mit. Z.B. die Vorschaubildchen von Photoshop bleiben erhalten.)


    Gruss GU
     

Diese Seite empfehlen