Lacie Netzwerkfestplatte für Mac Pro Wlan N

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Ingo9, 2. September 2009.

  1. Ingo9

    Ingo9 New Member

    Hallo

    Ich bin "Mac Anfänger" und habe folgendes vor:

    Ich habe ein Mac Book Pro Snow Leo und lasse das Internet/ Netz mittels WLAN- N von einer Netgear WNDR3300 Box übertragen.

    Ziel: Es soll eine regelmäßige Festplattensicherung mit Time Machine und Zugriff auf Daten der Netzwerkfestplatte über WLAN N stattfinden.

    Meine Überlegung: Netzwerkfestplatte Lacie Internet Space oder ds Network oder eine big Disk Network an den Netgear WNDR 3300 anschließen, MAC mittels Netzwerkkabel an den Netgear WNDR3300 anschließen, Lacie Software installieren und fertig. Mac Netzwerkkabel entfernen, Time Machine mittels WLAN über Router zur Netzwerkfestplatte durchführen. Daten von der Netzwerkfestplatte mittels WLAN abrufen.

    Würde das so wie beschrieben funktionieren??? Wenn ja, welche Platte wäre dafür geeignet???

    In einem hiesigen E.- Großmarkt (einer der Planeten im Sonnensystem) sagte man mir, dass das so nicht funktioniert, da die Lacie keine „Protokollfunktion für Time Machine„ hat und ich solle auf Time Capsule von Apple zugreifen.
    Da ich auf diesem Gebiet keine Erfahrungen habe, bitte ich um eure Unterstützung.

    Gruß
    Ingo
     
  2. dimoe

    dimoe New Member

    Herzlich Willkommen im Forum

    Es gibt wohl immer wieder Probleme mit TimeMachine und Netzwerkfestplatten.
    Selbst wenn man TimeMachine dazu bringt die Festplatte zu akzeptieren, soll es irgendwann haken.
    http://forum.macsofa.net/viewtopic.php?p=593958#593958 = in Abschnitt c+d

    Ich benutze die TimeCapsule, weil es der beste "Server" für den Mac ist, es ist Mac-formatiert und hat keine Probleme mit Sonderzeichen, wie jedes andere Netzlaufwerk (auf Linux- oder Win-Basis)

    hier habe ich mich informiert:
    http://forum.macsofa.net/viewtopic.php?t=42542&highlight=timecapsule
     
  3. MacS

    MacS Active Member

    1. TimeMachine funktioniert i.d.R. nicht mit anderer Hersteller Netzwerkplatten.
    2. Warum willst du 2 Netzwerkverbindung innerhalb des gleichen Netzes haben: Ethernet zum Fileserver (= NAS) und WLAN? Das ist ja gerade der Vorteil gegenüber USB oder FW, dass Geräte wie Drucker, Server (=NAS) oder andere Clients über eine Verbindung erreichbar sind Nur beim ersten Backup würde ich USB oder FW nehmen, weil das Komplettbckup sonst unerträglich lange dauert. Die Folge-Backups gehen schneller, weil nur geänderte Dateien übertragen werden müssen.
     
  4. Ingo9

    Ingo9 New Member

    Danke für die Informationen

    Gruß
    Ingo
     

Diese Seite empfehlen