LaCie POCKETDRIVE 2,5 FP  Erfahrungen ?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Chriss, 17. Dezember 2002.

  1. Chriss

    Chriss New Member

    ... suche gerade nach einer externen Backup-Lösung für meinen kleinen G4.

    Bin zwar kein Geschäftsreisender, aber hin und wieder wäre ich um die Mobilität doch froh. Natürlich ist der (rund fünffache) Preis dafür recht hoch.

    Hat jemand konkrete (längere) Erfahrungen mit den Pocketdrives von LaCie ?
    Haben solche Teile konstruktionsbedingt irgendwelche Einschränkungen - außer der Geschwindigkeit (z.B. Lebensdauer u.ä.) ?

    DANKE !

    MyMac:
    G4/350(AGP), OS 10.2.2
     
  2. Tambo

    Tambo New Member

    habe mir vor ein paar wochen so ein ding (30 MB) geholt, die waren - bis vor einem halben jahr - sündhaft teuer.
    Meine FW-Platte läuft ohne Probleme, allerdings sind da auch 5'400 er Platten drin, somit dürften weniger Probleme mit Hitzestaus, die mal bei ähnlichen Produkten mit 7200er Platten auftauchten, zu erwarten sein.
    Anschlüsse FireWire (0hne NT) und USB, USB benötigt externes Netzteil...
    Sie sind wirklich sehr praktisch, - die CD/DVD -Sammlung wird ja sowieso immer unübersichtlicher -
    und passen in jeden Sakko ;-)... Du kannst sie jedoch sogar mit der Post verschicken, da ein schützender Silikonmantel die Platte umhült...

    Als reine Backupplatte wäre die mir zu teuer.... da jede Ide-platte mal abrauschen kann.....

    Ich benutze sie als reine Transportplatte, da mir die grosse 80 GB (auch LaCie) zu schwer wurde.

    habs zwar nicht ausprobiert, sie müsste jedoch auch als externe bootplatte funktionieren...

    Ich kenne jemanden der ne solche Lacie (8GB) über 2 Jahre ziemlich oft gebraucht hat, - allerdings nicht als backupplatte, und die läuft noch immer...
    Nachteile hat er keine festgestellt, auch ich habe keine bugs entdeckt, allerdings mögen sie etwas nicht: abstecken ohne zu trashen....

    Bin mit LaCie immer gut gefahren, habe davon 4 Platten/Brenner gekauft, und alles liefen einwandfrei.
    Support soll auch gut sein...
     
  3. Chriss

    Chriss New Member

    Danke für Deinen Report !

    ... ja, hab den Preisverlauf der letzten Wochen gesehen  da tut sich ganz schön was. So gesehen, könnte man natürlich immer noch etwas zuwarten ....

    5400er im 30 GB-Drive ? In den Beschreibungen lese ich immer 4.200 bis auf das 60er, hmmm ....

    wie gesagt, ich bräuchte sie ja auch ab und zu für unterwegs (mal an der UNI, mal bei der Freundin, mal bei der Schwester) und da wird mir die d2-Platte sehr wahrscheinlich auch schnell zu schwer ....

    Apropos: wie klappt das mit dem Anschluß an die DOSenwelt, einfach eine eigene Partition einrichten  geht das so einfach, ZEITGLEICH ?

    Bin mit dem LaCie Brenner auch gut zufrieden, deshalb will ich auch auf keine andere Marke ausweichen, zumal ich ohnehin nur Highfly One als Alternative kenne  aber von denen hört oder liest man ja nie was ...

    Grüße, Chris
     
  4. tom7894

    tom7894 New Member

    Hallo, ich habe seit eineinhalb Jahren eine LaCie Pocket Drive mit 20 GB. Ich trage sie jeden Tag mit mir herum, weil mein Mailprogramm drauf ist und ich damit an verschiedenen Orten meine Mails abrufe und bearbeite. Auch große Datenmengen werden hin- und hergeschaufelt. Sie wird im Schnitt vier- bis fünfmal täglich an- und abgesteckt.

    Das Ding hat bisher keine Probleme gemacht und läuft für meinen Geschmack sehr flott. Oft merke ich es gar nicht, wenn ein Programm versehentlich von der externen Platte startet und ich damit arbeite.

    Diese Platten haben nach wie vor 4200 Umdrehungen. Erste Platten mit 5400 wurden neulich in der Macwelt getestet. Die sind sicher schneller.

    Ich habe auch eine d2/120. Die sind definitiv nicht transportabel. Viel zu schwer und auch nicht dafür ausgelegt.

    Ich würde ein Momobay-Gehäuse mit einer schnellen Platte nehmen - aus heutiger Sicht. Wenn du aber ein eingeführtes Produkt mit positiven Anwenderberichten suchst - die Pocket Drive hat mich zu 100% überzeugt.
     
  5. Tambo

    Tambo New Member

    ja
    mit den Umdrehungszahl der Platten habe ich mich vertan... bei den pocketdrives ist die 60 Gb als einzige auf 5'400.... der Rest auf 4200...

    die grossen d2FW - mit Ausnahme des 500 GB (!!) sind nun auf 7200 gegangen....
    eine eigene win partition einrichten... cooler gedanke, ich würds bei meiner jedoch nicht machen, da ich befürchte, den Katalog so durcheinanderzubringen...
     
  6. Chriss

    Chriss New Member

    Hallo Tom und alle anderen,

    ähm .... Momobay ? Um ehrlich zu sein, kannte ich das gar nicht (totales Outing, räusper); aber das klingt tatsächlich super interessant !

    Etwas schwerer, etwas größer, aber in der Summe zwei- oder sogar dreimal soviel Speicher wie das Pocketdrive zum selben Preis (= ca. 250 EUR). Und schneller auch noch - Cool !

    Eignen sich irgendwelche (3,5-)Flatten im 80GB-Bereich speziell hierfür mehr (oder weniger) als andere ?
    Ich denke konkret an die Barracuda IV, die ich auch schon intern verbaut habe .... ?

    DANKE !
     
  7. tom7894

    tom7894 New Member

    Die 60 GB-Platte hat zwar 5400 Umdrehungen, trotzdem glaube ich nicht, dass sie superschnell ist, soweit ich das aus Tests in Erinnerung habe.
     
  8. tom7894

    tom7894 New Member

    Momobay ist ein Gehäuse mit Wandlerchip. Der Wandlerchip ist schneller als die üblicherweise verbauten Oxford-Chips. Die Platte baust du selber ein oder bestellst sie mit dem Gehäuse. Oder es wird schon zusammen angeboten.

    Für eine 3,5-Zoll-Platte ist Momobay zu klein. Es kommen nur Notebook-Platten in Frage.

    Kann es sein, dass du hier von einem anderen, nicht portablen, Desktop-Produkt von Momobay sprichst? Anders kann ich mir die aufgezählten Features nicht erklären.

    Ich hab in meinem Powerbook die eingebaute Platte durch eine 40GB-IBM mit 5400Upm ersetzt. Läuft tadellos. Dann gibt es noch eine Toshiba mit schnellerer Gesamtleistung, die aber auch lauter ist. Von der Zugriffszeit ist aber die IBM besser.

    Wie gesagt, das stand im November, glaub ich, in der Macwelt, da ist ein ausführlicher Test drin. Ich kann aber auch nachsehen, wie die Platten genau heißen.
     
  9. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

  10. Chriss

    Chriss New Member

    @tom

    .... ups, jetzt hab ich noch mal extra Thread aufgemacht - Deinen Beitrag zu spät gelesen, Sorry !

    Auf Cyberport lese ich aber:
    "DViCO Momobay FX-2 3,5 Zoll USB2/Firewire Gehäuse - Silver
    Dieses extrem flache Metallgehäuse bietet einen 6p FireWire und einen USB 2.0 Anschluss und ist für 3,5" Festplatten. Features: Für Mac (ab v9.2, Achtung: nur als USB1.1 nutzbar, keine USB2.0 Unterstützung) und PC (Windows 98SE, ME, 2000, XP), extrem kompakt, kaum grösser als die Festplatte, inkl. 6/6 Pin Firewire Kabel, USB Kabel, Tragetasche, Software für MacOA"

    Demnach müßten doch auch oder sogar nur die "normalen" FP funktionieren, nicht ?

    Für die Notebook-Festplatten werden z.B. "DViCO Momobay CX-2 2,5 Zoll USB2/Firewire Gehäuse" angeboten.

    Hmmm ... vielen Dank schon mal, so oder so !
     
  11. Chriss

    Chriss New Member

    @macixus

    danke dir !
    aber wie gesagt, bei den 3,5"-Momobays kann oder muß ich ja auf die größeren Platten ausweichen - und dann schaut´s gleich wieder ganz anders (billiger) aus ...

    Grüße,
    Chris
     
  12. tom7894

    tom7894 New Member

    Klar, dann gibt es Momobay für beide Gehäuse. Umso besser. Bei den 7200er Platten kenn ich mich nicht so aus, aber auch die wurden im letzten Halbjahr getestet. Nützlich sind immer die Modelle, die 8MB Speicher drauf haben.
     
  13. polo

    polo New Member

    Ich habe ein LaCie PocketDrive 40 GB. Habe all meine MP3-Files da drauf und höre die über iTunes während ich in Mac OS X arbeite. Kein Problem.
    Habe als erstes unter mac OS 9 zwei Partitionen mit Mac OS Extendet und DOS initialisiert. Als ich die Platte jedoch unter Mac OS X mountete sah er nur der erste Teil der Platte. Egal welcher Teil ob Dos oder Extended. Naja, dann habe ich halt mit Extended formatiert. Wer braucht schon DOS?
    Die Platte ist wirklich absolut empfehlenswert! uebrigens auch Bootfähig, habe ein OS 9 Systemordner drauf.
    Es Weihnachtet sehr
    polo
     

Diese Seite empfehlen