Langsam verärgert mich die Apple Politik

Dieses Thema im Forum "OS X Lion" wurde erstellt von SchoenWetterRetter, 21. Juli 2011.

  1. SchoenWetterRetter

    SchoenWetterRetter New Member

    Der Kunde wird schlicht weg verar****. Da wird Airdrop gross angekündigt - und was passiert? Es läuft nur auf neuen Rechnern. Mein PowerMac aus dem Jahr 2008 ist zu alt. Glauben die bei Apple eigentlich, dass ich das Geld selber drucke um mir gleich zum neuen Betriebsystem auch einen neuen Computer kaufen zu können? Die spinnen wohl ganz gehörig da drüben. :-(
    Wie auch immer - zum Glück habe ich auch Zugriff im Netzwerk auf mein MacBook vom Powermac und umgekehrt ohne dieses Airdrop. Aber irgend wie ärgern tut es mich schon.
    War früher ein Apple Computer Mittel zum Zweck und eine echte Alternative zu den Windoof-Kisten, so ist heute dieser Apple-Hype nur noch Mittel zum Geld-in-den-Rachen-Schieben. Und zwar in den von Apple. Und ständig kommen Neuerungen, die natürlich neue Hardware erfordert. Der Rubel muss rollen und täglich klingelt die Kasse. Dass Apple Computer auch über Jahre ihre Effektivität, Nutzen und Wiederverkaufswert behalten, das war ein mal - heute kann doch keiner mehr etwas mit einem 2 Jahre alten Mac anfangen. Habe ich vor vier Jahren noch meinen alten Mac mit minimalem Verlust verkauft, so kann ich dies in Zukunft doch völlig abschreiben. Schade Apple! Ihr habt ein wesentliches Qualitätsmerkmal aufgegeben! :-(

    Ciao
    Ralf
     
  2. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Wenn neue Macs etwas Neues "können", muss es dein alter Mac dann auch zwingend können?

    Seltsam, dieses Gejammere. :angry:

    Christian
     
  3. DominoXML

    DominoXML New Member

    AirDrop basiert auf dem neuen WiFi-Direct Protokoll welches Teil des neuen Standards 802.11 n ist. Mittels WiFi-Direct können sich kompatible Geräte untereinander "aufspüren" und adhoc peer to peer Verbindungen aufbauen.
    AirDrop ergänzt dies um gesicherte, verschlüsselte Verbindungen und Integration in das Betriebssystem.

    Um es kurz zu machen: Es bedarf eines passenden neuen WLAN Chips welcher diesen Standard unterstützt.
    Ist ein bisserl wie bei Bluetooth wo man für bestimmte neue Funktionen auch immer den passenden Chip braucht welcher die notwendigen Protokolle zur Verfügung stellt.
    Es ist also gar nicht möglich diverse alte Hardware zu unterstützen.

    BTW: Das Ziel von AirDrop ist der unkomplizierte aber sichere Datenaustausch zwischen mobilen Geräten. Es bietet bei weitem weniger Optionen als das konventionelle sharing.
    Im Moment ist mir nicht bekannt welche Karten für das Nachrüsten deines MacPro geeignet sind.

    Zunächst habe ich gedacht es macht für Desktop Rechner gar keinen Sinn, aber sollte die Technik irgendwann auch bei iPhone und iPad zum Einsatz kommen würde sich ein Nachrüsten allein schon wegen des einfachen Datenaustauschs mit diesen Geräten lohnen.
     
  4. Mac-Freaks

    Mac-Freaks New Member

    Hat er aber irgendwie Recht, ich wollte vor meinen Mac auch nicht unbedingt einen Mac, sondern einfach nur nicht Windows und da schien mir Mac als gute Alternative, und was ist nun?
    Unter meinen MacBook mit 4GB Arbeitsspeicher und Intel Core Two Duo läuft Lion nicht komplett flüssig, was kommt als nächstes?
    Mac OS X ???? geht nur noch mit einen Mac der mehr als 2000€ kostet oder wie?
    Apple steigt der Ruhm zu hoch, bestes Beispiel : Lion only per Appstore, sie überstürzen einfach alles, "wieder einmal"
    Ich will nicht jammern, weil ich mir trotzdem weiterhin MacBooks kaufen werde, aber ein wenig Rücksicht für Leute die sich auch auf etwas anderes sparen außer MacBooks wäre toll ;)
     
  5. John L.

    John L. Active Member

    Leute, was soll eigentlich dieses Gejammer auf höchstem Niveau..? Dass neue Macs "mehr" können als alte, ist doch nicht wirklich verwunderlich...das ist überall so, seien es nun Computer, Autos, Fernseher, Werkzeug und was weiß ich noch alles.

    Macs haben nach wie vor einen wesentlich höheren Wiederverkaufswert als Windows Rechner. Sätze wie "mit einem 2 Jahre Mac kann doch niemand mehr was anfangen" sind imho schlich Diarrhö.

    @SchoenWetterRetter: Es zwingt Dich doch niemand nen Mac zu kaufen...wenns Dir mit Apple zu blöd wird, steig auf Windows um. Und ich bin keineswegs jemand, der alles, was Almighty Steve und Konsortien so in die Welt setzten, für der Weisheit letzten Schluss halten!
    Hast Du Dir mal den Preisverfall bei Windows PCs / Laptops angeschaut..? Das ist wirklicher Preisverfall..! Hast Du schon mal versucht, auf nem 4 Jahre alten Rechner Windows 7 Ultimate (das zudem mindestens das 3-fache von Lion kostet) zu installieren..? Macht zum Arbeiten nicht wirklich Laune...

    @Mac-Freaks: Erstmal glaub ich nicht, dass Lion auf Deinem MB nicht flüssig läuft..! Wo hakt es den genau..? Mein MBP ist wahrscheinlich älter als Deins und bei mir läuft Lion einwandfrei...
    Sollte dem wirklich so sein, installier wieder SnowLeo und gut iss. So viele zwingende Killer-Neuerungen bietet Lion imho nun auch wieder nicht. Ich persönlich würd auch mit SL locker auskommen. Wenn Lion mit den verschiedenen VPN-Zugängen, die ich zwingend für meine Arbeit brauche, nicht klar gekommen wäre, hätte ich wieder SL drauf und Lion wäre für mich erledigt gewesen...

    John L.
    (der die Jammerei mancher Leute nicht wirklich verstehen kann)
     
  6. Hop Singh

    Hop Singh New Member

    Ich war auch verwundert, das Airdrop im Finder von meinem MacBook Alu angezeigt wird, nicht jedoch bei meinem jüngeren Mac mini von Ende 2009.
    Aber der Dateiaustausch auf dem alten Weg ist ja nun auch nicht kompliziert.
    Also was soll´s.
     
  7. DominoXML

    DominoXML New Member

    Meine Macs sind aus den Jahren 2006 und 2007. Sie laufen alle absolut schnell und zuverlässig. Ich habe sie zum Teil mit SSDs und mehr RAM ausgestattet.
    Ansonsten wurden die meisten Rechner von 10.4 bis 10.7 einfach immer aktualisiert (kein CLean Install).

    Also ehrlich, ich betreue auch einige Win7 und Win 2008 R2 Rechner. Windows ist inzwischen nicht schlecht, aber der Pflege- und Investitionsaufwand ist nach meiner Erfahrung immer noch um Einiges höher.

    Und zur Performance: Lion rockt auf meinem iMac C2D von 2006. Im Geschäft habe ich einen neuen, nominell stärkeren Dell mit Win 7 Pro. Der fühlt sich dagegen wie Kaugummi an.
     
  8. Mac-Freaks

    Mac-Freaks New Member

    Na bei dem Beispiel, dass es überall so ist, sie dir da mal nicht so sicher…
    Mein Vater hat einen 15 Jahre alten BMW den er meinem Bruder gab, ich sitze dort bequem er fährt nicht zu langsam Design stimmt eigentlich auch noch und laut ist er auch nicht, dass man sich beschweren müsste.
    Natürlich ist der neue X3 den er sich gekauft hat besser, aber deswegen ist der andere auch nicht schlecht.
    Vergleich
    BMW war vor 15 Jahren in dem Moment der aktuell beste
    ----> Folge er geht heute noch und man kann ich schön fahren

    MacBook vor z.B 3 Jahren aktuell
    -----> Folge entweder geht Lion nicht flüssig oder gar nicht, weil sie kein Intel haben oder irgendwas anderes geht nicht etc.

    Natürlich ist es logisch, dass das neue Modell besser ist, aber Apple sollte auf die anderen auch noch Rücksicht nehmen, wenn du mich verstehst..
     
  9. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Super Vergleich!

    Der alte BMW fuhr mit Benzin, der neue mit Diesel. Natürlich muss der alte auch mit Diesel fahren können, das ist schliesslich der heutige "Stand der Technik"!...
    :cry: :cry: :cry:
    Christian
     
  10. Mac-Freaks

    Mac-Freaks New Member

    Ich glaub du hast nicht ganz verstanden was ich damit sagen wollte..
     
  11. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Ich glaub eher, du hast nicht verstanden, dass die neue Technilk auch andere Voraussetzungen braucht als die alte (siehe z.B. Benzin- / Dieselmotor). Du kannst in den alten BMW natürlich einen andern Motor einbauen - und dann den "moderneren" Kraftstoff tanken. Vielleicht geht das auch beim Computer. Aber beides dürfte verhältnismässig unökonomisch sein.

    Aber lassen wir das.

    Christian
     
  12. Mac-Freaks

    Mac-Freaks New Member

    ich rede auch nicht vom Sprit sondern, dass man ihn einfach noch allgemein gut nutzen kann, aber naja.

    Ich denke hier sind wir an einen toten Punkt angelangt, hier hat es nichts mehr mit dem Agumentieren zu tun, sondern von den Ansichtssachen an ;D
     
  13. mex

    mex New Member

    Mein alter "Mac-BMW" PowerMac G4 von 2003 "faehrt" auch noch prima, so dass ich keinen Bedarf fuer einen neuen Mac habe. Allerdings ist beim "Treibstoff" mit OS X 10.5.8 Ende der Fahnenstange (fuer diverse "Extras" wie Photoshop 7, dass mir reicht, schon beim Tiger - da muss man dann halt von einer anderen Partition booten). Und fuer ein paar modernere Extras wie Office 2011 und den ganz neuen "Treibstoff" 10.7 muss es dann eben der neue "X3" sein, in dem manche "Extras" aus dem Alt-BMW nicht mehr passen. Uebrigens: Mein ganz alter "Opel" Atari ST mit der herrlich grossen (und 700 DM teuren) 20MB-Festplatte "faehrt" wahrscheinlich auch noch...
     
  14. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Nein das stimmt nicht, das hat sehr wohl mit Argumentation zu tun und daher gibt es ein äußerst schwaches Bild ab, wenn man versucht die Diskussion mit einer Killerphrase abzuwürgen. Komischerweise ist es offensichtlich nur bei der IT-Technik, bei der mache eine volle Abwärtskompatibilität erwarten. Bei keinem Alt-Auto (um bei dem Beispiel zu bleiben) würde man versuchen z. B. ABS oder bei einem Motor mit Vergaser einen geregelten Dreiwege-KAT nachzurüsten. Und niemand käme wohl auf den Gedanken von einem Röhren-TV Full-HD oder gar 3D zu verlangen.

    MACaerer
     
  15. SchoenWetterRetter

    SchoenWetterRetter New Member

    Ihr habt alle Recht: Klar ist das Nörgeln auf hohem Niveau - aber muss ich mich immer a, Schlechteren orientieren? Auch ich will seit 2000 nie wieder zu Windows zurück und sehe keine wirkliche Alternative, die diesen Komfort bietet. ABER: In den letzten zwei bis drei Jahren sind Apple-Computer auch in der breiten Consumer-Masse wesentlich beliebter geworden. Besser ist das aber nicht. Langsam aber sicher kommen die Viren und Würmer auch auf unseren Tisch ;) - Apple kann sich Dinge leisten, die anderen Anbieter in der Windowswelt das Rückgrad brechen würde (iPad ohne USB, iPad und iPhone ohne Flash etc. etc...)
    Und warum kann sich Apple das leisten? Weil es so viele unkritische Käufer gibt, die Apple-Produkte unbedingt haben müssen, weil sie total "in" sind. Nie habe ich so oft von iPad-Besitzern gehört, "Ne.. brauch ich eigentlich nicht, aber muss ich unbedingt haben....".
    Meine Aussage als "Diarrhoe" zu bezeichnen, zeigt nur das unterirdische Niveau und die Unkenntnis Einzelner. Ich hatte meinen ersten Mac nach 4 Jahren verkauft - mit sage und schreibe nur 200 EUR Verlust!!!!! Es kann mir keiner erzählen, dass ich meinen PowerMac aus dem Jahre 2008 für 200,- EUR unter Einkaufspreis wieder los werde. Wenn doch einer Interesse hat, dann bitte melden. :)

    So. das wars. Und vielleicht sollte der ein oder andere hier im Forum seinen Stil und seinen Wortschatz überdenken.

    Ciao
    Ralf
     
  16. vulkanos

    vulkanos New Member

    Jammern hat sich in den letzten Jahren zu einer teutonischen "Tugend" entwickelt.

    Mein fossiles MacBook unterstützt weder Airdrop (wos isn des?) noch die Multi-Touch-Gesten. Interessiert mich so viel, als wenn in China ein Sack umfällt.

    Warum mein MaxBuch unter Lion ächzt, stöhnt und immer wieder zusammenbricht, ist eher eine Betrachtung wert.

    Ich rätsele, ob es

    1. an dem CleanInstall (Lion ohne das letzte 10.6.8 Update)
    2. an der relativ kleinen FP von 120 GB mit 5.400 rpm
    3. an dem Alter des Rechners (Bj. 10_2007)

    liegt.

    Egal, ob Apfel oder Fenster-Rechner - diese Geräte sind Zeitkiller-Maschinen.
     
  17. vulkanos

    vulkanos New Member

    Lies zu diesem Thema mal meinen Faden (Thread) unter Lion? zurück zu 10.6.7. wenn du es nicht schon getan hast.

    http://www.macwelt.de/forum/showthread.php?t=697691
     

Diese Seite empfehlen