Langsames surfen mit Speedport W501v

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von graniti41, 27. November 2010.

  1. graniti41

    graniti41 New Member

    Hallo zusammen
    Habe an meinem IMac ein Speedport W501V Router angeschlossen der über eine 1000er DSL Verbindung ins Netz geht.
    Folgendes Problem habe ich: Beim Download von Dateien oder Videos aus dem Netz ist die höchste Datenrate gerade mal 60Kbts .Die Telekom sagt die Leitung kann bis zum Router 450kbts schnell sein.
    Wer kann mir einen Tipp geben wie ich das Problem lösen kann.
    Danke im voraus für die Mühe.
    graniti41
     
  2. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Auf der Seite www.wieistmeineip.de kannst du die Geschwindigkeit deines Anschlusses testen. Ist aber dann vermutlich nicht sehr aussagekräftig, wenn noch jemand anderer über deinen Router im Netz ist - also musst du sicherstellen, dass du zur Testzeit der einzige bist.

    Ausserdem sagt die Geschwindigkeit, die zwischen dir und dem "Verteilerknoten" geht (450 kbps) nichts darüber aus, ob das auch immer genutzt werden kann. Wenn deine Datei, die du holen willst, auf einem Server mit einer "schwachen" Anbindung liegt, dann ist dort der Flaschenhals - und die Daten tröpfeln halt mit der Geschwindigkeit rein, die die kleinste Leitung (oder der kleinste Server) her gibt.

    Christian
     
  3. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Der Speedport W501 V unterstützt laut Spezifikation den WLAN-Standard IEE802.11g, kann also mit maximal 54MBit/s arbeiten. Davon ist dein DSL1000 meilenweit entfernt. Das langsame Surfen ist dann wohl kaum ein Problem des Speedport sondern eher der Internet-Verbindung. Ich kenne jetzt die Konfigurations-SW des Speedport nicht im Detail, aber normalerweise sollte es darin die Möglichkeit geben, sich die aktuelle WLAN-Sendegeschwindigkeit anzuzeigen. Wenn nicht besorgst du dir dazu eine SW wie z. B. Mac-Stumbler. Parallel dazu solltest du dir auch mal die DSL-Geschwindigkeit anzeigen lassen, wie Christian empfohlen hat.

    MACaerer
     
  4. Ghostuser

    Ghostuser Active Member

    Bist du ganz sicher, dass es nur 60 Kbit/s sind und nicht 60 KByte/s = 480 Kbit/s?

    Beim Download zeigt mir z.B. Safari die durchschnittliche Geschwindigkeit in KB/s, also in KByte/s an.


    Gruss GU
     
  5. MacS

    MacS Active Member

    Achtung, da gehen paar Einheiten durcheinander!

    kbts soll was heißen? Kilo-Bits pro Sekunde (KBit/s) oder KByte pro Sekunde (kB/s). Dazwischen liegt ein Faktor von 8 (1 Byte = 8 Bits).

    450 KB/s ist mit einer 1000er DSL-Leitung unmöglich: 1000 kBit/s = 1000/8 kB/s = 125 kB/s. Dass sind aber nur theoretische Werte. In der Praxis dürftest du so um 100 - 110 kB/s liegen. Das liegt schon recht nahe an den von dir gemessenen 60 kB/s. So eine "Messung" ist aber von dir kaum korrekt durchzuführen, da du die gesamte Kette von Rechner, dein Router, Zugangsknoten und die vielen Router bis zum Ziel-Server und zurück. Dabei bist du nicht allein im Netz und auch auf dem Zielserver nicht. Messen aber willst du nur von Router zu Knotenpunkt.

    Such dir mal verschiedene Server mit großen Downloads und lade zu verschiedenen Tageszeiten von verschiedenen Servern mal was runter.

    Und noch was: Geschwindigkeit der sogn. "letzten Meile" wird von der Leitungsqualität bestimmt. Je größer der Abstand zum Knoten und je dünner das verlegte Kabel im Erdreich und wieviele DSL-Anschlüsse über ein Kabelbündel (auch da bist du nicht allein auf einem Kabelbündel) verschlechtern die Datenrate. Daher kann die tatsächliche Datenrate niedriger sein, als vom Provider angeboten. Dazu steht ja meisten der Hinweis "bis zu xxxx kBit/s".
     
  6. graniti41

    graniti41 New Member

    Euch allen erst mal schönen dank für all die Hilfreichen Meinungen und Aussagen.
    Werde die Informationen erst mal sortieren und Ausprobieren.
    Danke!!!!!!!!!!!
    Graniti 41
     

Diese Seite empfehlen