Lasche Audio-CDs

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von CChristian, 3. Juni 2002.

  1. CChristian

    CChristian New Member

    Hallo,
    warum laufen meine selbst gebrannten Audio-CDs immer nur drei bis fünf Male einwandfrei im CD-Spieler? Danach nehmen die Springer, Pausen, etc. immer mehr zu. Passiert sowohl mit Verbatim-, als auch mit Tevion-CD-Rohlingen. Das Brennprogramm ist von Adaptec ("Easy-CD-Creator 4") und der 8-fach-Brenner ist von LG.
    auch das Brennen mit 2-fach-Geschwindigkeit brachte keinerlei Besserung.

    Ist sowas ein allgemeines Problem? Im Allgemeinen konvertiere ich die Audiodateien nicht vorher; das überlasse ich dem Brennprogramm.

    Gruß
    CChristian
     
  2. Patrick Peters

    Patrick Peters New Member

    Eins vorweg:
    Audio-Rohlinge bieten keine Besserung, sind einfache Datenrohlinge mit GEMA-Zuschlag....

    Probier mal Rohlinge, die nur für langsamere Geschwindigkeiten freigegeben sind. Diese 16x oder 24x Rohlinge haben eine empfindlichere Schicht, damit halt das brennen auch bei höheren Geschwindigkeiten klappt.

    Wenn dein CD-Spieler etwas älter ist, trägt auch sein Scherflein zur Rohlingvernichtung bei.

    Gruß Patrick
     
  3. CChristian

    CChristian New Member

    >> Probier mal Rohlinge, die nur für langsamere Geschwindigkeiten freigegeben sind. Diese 16x oder 24x Rohlinge haben eine empfindlichere Schicht, damit halt das brennen auch bei höheren Geschwindigkeiten klappt. <<

    Woher kriegt man denn noch Rohlinge für langsame Geschwindigkeiten? Hab mal grad bei cyberport reingeschaut. Philips mit 12x max. Das wars. Wer produziert die noch?

    >> Wenn dein CD-Spieler etwas älter ist, trägt auch sein Scherflein zur Rohlingvernichtung bei. <<

    In wie fern? Durch die erhöhte Gefahr, dass durch falsch justierte Laserköpfe mechanisch Abrieb entsteht?

    Gruß
    CChristian
     
  4. Patrick Peters

    Patrick Peters New Member

    Ältere Player haben meistens mehr Zunder auf dem Laser.

    Das Problem läßt sich entweder mit nem neuen Player (die können dann oft sogar CD-RW lesen), oder den angesprochenen Rohlingen lösen. 12x klingt gar nicht so schlecht.

    Probier einfach mal ein paar sorten durch.

    Gruß Patrick
    (bei dem die Playstation, die ganzen CDs kaputt gemacht hat....)
     
  5. CChristian

    CChristian New Member

    Okay, dann schaun mer mal! Danke für die Infos!

    Gruß
    CChristian
     
  6. leClou

    leClou New Member

    Ich behaupte einfach mal dass dein Brenner zu viele Fehler beim schreiben macht! Benutzt du vielleicht den Brenner auch als normales CD-ROM? ist tödlich für den Brenner da der Schreib-/Lesekopf viel schwerer als ein reiner Lesekopf und sich darum relativ schnell dejustiert (springt die CD auch auf dem Brenner?)..

    Wenn 2x brennen nichts bringt... musst du dir wohl ein neuer Brenner kaufen!

    Gruss, LeClou
     
  7. morty

    morty New Member

    hi,
    wie alt ist der CD Player, der die dann nicht mehr mag ?
    oder auch auf verschiedenen playern getestet ?

    Laser haben nach gewisser Zeit nicht mehr die volle Stärke oder müssen nachjustiert werden, was bei Billigplayern sehr schnell der Fall ist.

    ich habe das Problem auch mal gehabt, als ich die ganz günstigen Rohlinge genommen habe. Rohlinge für unter 60 Cent kann man fast immer vergessen, nimm mal welche, die eine blaue Beschichtung haben und oben dann auch eine richtige Undurchsichtig und nicht silberne Schicht haben und probiere die mal.

    Ich habe sonst immer die Audiomaster genommen (Mitsui), dann die TDK, in blau, und jetzt im Moment die Philipps, die es auch in Pappcovern oder Spindeln gibt, ich habe mit den og R keine Probleme gehabt.

    Wenn es ganz schlimm kommen sollte, dann ist der Leselaser halt nicht mehr so gut, oder verdreckt (Raucher? Staub?)
    Die Probleme gibt es auch oft im Auto bei Rauchern ...
    Wenn Du einen Fernsehtechniker kennst, der kann die Linse reinigen.

    gruß morty
     
  8. CChristian

    CChristian New Member

    Nee, habe separaten Brenner und DVD-Laufwerk.
     
  9. CChristian

    CChristian New Member

    Ich habe mir jetzt komplett durchgeschwärzte Rohlinge von Intenso gekauft. Bisher absolut tadellos! Auch nach mehrmaligem Abspielen auf den unterschiedlichsten Spielern sind keine Fehler aufgetaucht. Die Rohlinge sehen aus wie Playstation-CDs, sind allerdings auch teurer, als herkömmliche Rohlinge: 1,2¬ pro Stück.

    Gruß
    CChristian
     
  10. morty

    morty New Member

    die wollte ich auch mal ausprobieren, habe viel gutes davon gehört.

    das die teuer sind war mir schon klar, da die audiomaster CD Rohlinge aber nicht mehr hergestellt werden, die klanglich mit Abstand , die besten waren ...

    gruß morty
     
  11. Lucky S

    Lucky S New Member

    Moin
    habe für meine PS (erste Baureihe) "Verbatim" und "blax" laufen auch nach Jahren wie geschmiert, muß wohl an Deiner PS liegen. ;-)
    Gruß Lucky S

    Nachtrag : benutze sie als Audio,Spiele und Software-CDs
     
  12. ibo

    ibo New Member

    da du gerade den klang ansprichst... ich dachte, dass es da eigentlich keine unterschiede geben könnte, da ja kein mechanischer kontakt wie bei kassetten vorliegt. 1 oder 0 bleibt sich doch gleich, egal welcher rohling verwendet wird - jedenfalls in bezug auf die klangqualität, oder? streite darüber gerade mit einem kollegen. weisst du mehr als ich?? dann lass es mich wissen.

    ich nehme übrigens für meine "Auto-CDs" immer die rohlinge von lidl. die funktionieren einwandfrei für nur 59 cent / stück.

    gruss
    ibo
     
  13. morty

    morty New Member

    hi,
    nur ganz kurz, sonst bekomme ich heute noch Ärger zu hause ;-)

    es gibt Unterschiede dabei, wenn eine Cd gepreßt wird oder gebrannt , dann sind Unterschiede der einzelnen Rohlinge und deren Qualität dam Drop Outs auf dem Rohling, dann kommen noch die elektronischen Verzerrungen hinzu, Jitter ...

    es gibt keine Kopie die zu 100 % perfekt ist, das schafft noch nichtmals die Natur, wie wir wissen.

    Bei den Brennern gibts es dann auch Unterschiede, die haben aber nichts mit der Brenngeschwindigkeit zu tuen, bei manchen werden zB die Pits / Löcher länger gemacht (Yamaha) um dem Laser dann einen größeren bereich zu geben, wo er Infos einlesen kann und besser unterscheiden kann ob 1 oder 0 ist

    Habe den Yamaha Brennner selber mal gehabt und der war klanglich schon wirklich gut, ich selber nutze lieber für Musicaufnahmen einen Hifi CD Brenner von ... und ein gutes LW dazu, kann zwar auch da die Unterschiede feststellen, aber die sind marginal und verschmerzbar, selbst für mich ;-) (Yamaha 3200 und F1)
    http://www.yamaha-it.de/germany/index.html?products/crw3200/crw3200.htm~right

    Rohlinge sind auch vollkommen anders, weil ja unterschiedliche Materialien von den Firmen benutzt werden die unterschiedlich reflektieren und auch unterschiedlich dann eben die Information "behalten" können.

    Wenn Du jetzt die billigsten Rohlinge nimmst und diese dann sehr häufig nutzt, dann ist die Trägerschicht irgendwann durchgebrannt und weg, bei einem guten Rohling ist das Nutzen länger möglich.

    Klangliche Unterschiede sind auch immer festzustellen, wobei es eben wichtig ist, nicht den absolut besten Rohling zu nehmen, sondern den Rohling, der am Besten zum Brenner paßt. Das wurde auch schon in einigen zeitschriften sehr ausführlich besprochen.

    Die besten Rohlinge, die es gab, waren die Audiomaster von mitsui, die aber leider so nicht mehr hergestellt werden und auch nur mit 4 fach zu beschreiben waren. Diese Rohlinge waren am klangneutralsten und wiesen die wenigsten Fehler auf, ansonsten kann man bei den TDKs auch nichts falsch machen, wobei es unwichtig ist, ob man audio oder normale Rohlinge nimmt, weil da kein Unterschied ist.
    .
    .
    .
    .

    jetzt aber genug darüber

    gruß morty
     
  14. morty

    morty New Member

    es liegt an der Qualität der Rohlinge und nicht am Brenner, gute Rohlinge kosten nun mal nicht nur 80 Cent . Ich nehme meißt TDKs oder audiomaster ...

    ansonsten bei billigen Rohlingen ist die Beschichtung sehr dünn und verflüchtigt sich beim abspielen sehr schnell, sodaß die CDs unbrauchbar werden

    gruß morty
     
  15. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Hi,

    probiere doch mal ein anständiges Programm.
    Für die DOSe ist Feurio (http://www.feurio.de) spitzenprima , die Nervemeldungen wegklicken und Du kannst es wie die Vollversion nutzen oder gleich kaufen.
    Wenn es das für den Mac gebe würde ich sofort wieder kaufen.

    Joern

    PS: hast Du mal den Player gereinigt ? Oder einen anderen Player probiert ?
     
  16. CChristian

    CChristian New Member

    Hallo MacGhost,
    in einer früheren Mail hattest Du mir das Programm empfohlen und ich hatte es mir installiert und bin begeistert!
    Hänge hiermit ein "+++" hinter diese Empfehlung, auch wenns nicht für den Mac ist.

    Gruß
    CChristian
     
  17. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

  18. morty

    morty New Member

    THX
    sehr interessant, aber der Autor hat noch nie einen richtigen plattenspieler gehört, dagegen hat die Cd keine Chance, das wird jeder der sich damit beschäftigt bestätigen können.
    ich habe schon CD Player für 25.000 ¬ gehört und dann dagegen einen PL SP für 1000 ¬ , das Ergebnis war vernichtend gegen den CD PL.

    ... die Cd ist nur ein Kompromiss und nicht das technisch machbare, wie leider nur sehr oft heutzutage, wir geben uns mit ungefähr zufrieden, anstatt das technisch mögliche zu erstreben

    grüße morty

    gestern auf ner Car Hifi Messe + Sound Off gewesen und nicht dran teilgenommen, weil ich 3 Klassen besseren Klang gehabt hätte wie alle anderen dort und die Veranstallter mich dann nicht haben wollten ;-)
     

Diese Seite empfehlen