Laserwriter seriell an iMac G4???

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von macmercy, 4. Juli 2002.

  1. macmercy

    macmercy New Member

    Habe hier einen Laserwriter 320 mit der kleinen runden seriellen Apple-Schnittstelle. Den würde ich gerne an meinem iMac G4 (USB/Ethernet) zum Laufen bringen.
    Ganz wichtig: Unter OS X !!! - habe kein 9 mehr auf der Platte...

    Geht's irgendwie? Adapter? Unterstützung/Treiber in Mac OS X 10.1.5?

    Danke für jede Hilfe!
     
  2. macmercy

    macmercy New Member

    Nochmal:
    Der Laserwriter 320 ist ein LocalTalk-Drucker! Funktionieren die ÜBERHAUPT mit Adapter unter X? Anscheinend kann mir kein Hersteller vernünftige Infos dazu geben...
     
  3. Bin da jetzt etwas unbedarft, weil ich den Drucker net kenne, aber via Ethernet müßte der doch eigentlich ans Laufen zu bringen sein - für den HP4 gabs da mal austauschkarten. Mal so ins Blaue rein.
     
  4. Maccer

    Maccer Gast

    Also, ich habe bei mir auf der Platte eine PPD-Datei "LaserWriter Personal 320", d. h. dass der Drucker fast PostScript-fähig sein muss!
    Wenn dem so ist, kann man den Drucker über eine Ethernet-Localtalk bridge benutzen (z.B iPrint). Die PPDs kann man auch unter X einsetzen (Bei mir dauert das Ausdrucker unter X aber etwa X mal länger als unter 9 [TI microlaser pro 600])

    Schau dir das hier mal an: http://forum.macwelt.de/cgi-bin/mac_forum/topic_show.pl?id=28278#205553

    Grüsse
     
  5. macmercy

    macmercy New Member

    Hab inzwischen auch ein paar Infos:

    Asante LocalTalk Bridge soll wohl auch unter OS X native funtionieren - jedenfalls hat so ein Freak auf seiner Website diese Kombination:
    http://www.jasoco.com/cgi-bin/lair.pl?lair=2
    und von Proxim gibt es den iLink (da steht aber nix von OS X). Muss ich dann eigentlich noch irgendwelche Treiber installieren - oder hat X die eingebaut?
    Stelle mir das so vor, daß man dann Ethernet oder Automatisch unter Netzwerk anwählt und da im Unterverzeichnis dann die Bridge und den Drucker erkennen kann. Wer weiß mehr oder nutzt so eine Kombination?
     
  6. Maccer

    Maccer Gast

    hi.

    Ich habe den Farallon iPrint + TI microLaser pro 600.
    Im "Print Center" kann ich dann auf Drucker hinzufügen, dann AppleTalk wählen und dann wird dort der Drucker angezeigt, worauf ich das richtige PPD-File auswählen muss.
    Theoretisch müsste man hier also nur "AppleTalk" in den Netzwerk-Systemprefs. aktivieren, kann es aber nicht 100% sicher sagen, da ich sowieso über Ethernet und Router ins Internet gehen, aber unter OS X sollte ja auch der Betrieb eines TCP/IP druckers bei gleichzeitiger modemverbindung klappen.
     
  7. macmercy

    macmercy New Member

    Habe hier einen Laserwriter 320 mit der kleinen runden seriellen Apple-Schnittstelle. Den würde ich gerne an meinem iMac G4 (USB/Ethernet) zum Laufen bringen.
    Ganz wichtig: Unter OS X !!! - habe kein 9 mehr auf der Platte...

    Geht's irgendwie? Adapter? Unterstützung/Treiber in Mac OS X 10.1.5?

    Danke für jede Hilfe!
     
  8. macmercy

    macmercy New Member

    Nochmal:
    Der Laserwriter 320 ist ein LocalTalk-Drucker! Funktionieren die ÜBERHAUPT mit Adapter unter X? Anscheinend kann mir kein Hersteller vernünftige Infos dazu geben...
     
  9. Bin da jetzt etwas unbedarft, weil ich den Drucker net kenne, aber via Ethernet müßte der doch eigentlich ans Laufen zu bringen sein - für den HP4 gabs da mal austauschkarten. Mal so ins Blaue rein.
     
  10. Maccer

    Maccer Gast

    Also, ich habe bei mir auf der Platte eine PPD-Datei "LaserWriter Personal 320", d. h. dass der Drucker fast PostScript-fähig sein muss!
    Wenn dem so ist, kann man den Drucker über eine Ethernet-Localtalk bridge benutzen (z.B iPrint). Die PPDs kann man auch unter X einsetzen (Bei mir dauert das Ausdrucker unter X aber etwa X mal länger als unter 9 [TI microlaser pro 600])

    Schau dir das hier mal an: http://forum.macwelt.de/cgi-bin/mac_forum/topic_show.pl?id=28278#205553

    Grüsse
     
  11. macmercy

    macmercy New Member

    Hab inzwischen auch ein paar Infos:

    Asante LocalTalk Bridge soll wohl auch unter OS X native funtionieren - jedenfalls hat so ein Freak auf seiner Website diese Kombination:
    http://www.jasoco.com/cgi-bin/lair.pl?lair=2
    und von Proxim gibt es den iLink (da steht aber nix von OS X). Muss ich dann eigentlich noch irgendwelche Treiber installieren - oder hat X die eingebaut?
    Stelle mir das so vor, daß man dann Ethernet oder Automatisch unter Netzwerk anwählt und da im Unterverzeichnis dann die Bridge und den Drucker erkennen kann. Wer weiß mehr oder nutzt so eine Kombination?
     
  12. Maccer

    Maccer Gast

    hi.

    Ich habe den Farallon iPrint + TI microLaser pro 600.
    Im "Print Center" kann ich dann auf Drucker hinzufügen, dann AppleTalk wählen und dann wird dort der Drucker angezeigt, worauf ich das richtige PPD-File auswählen muss.
    Theoretisch müsste man hier also nur "AppleTalk" in den Netzwerk-Systemprefs. aktivieren, kann es aber nicht 100% sicher sagen, da ich sowieso über Ethernet und Router ins Internet gehen, aber unter OS X sollte ja auch der Betrieb eines TCP/IP druckers bei gleichzeitiger modemverbindung klappen.
     
  13. macmercy

    macmercy New Member

    Habe hier einen Laserwriter 320 mit der kleinen runden seriellen Apple-Schnittstelle. Den würde ich gerne an meinem iMac G4 (USB/Ethernet) zum Laufen bringen.
    Ganz wichtig: Unter OS X !!! - habe kein 9 mehr auf der Platte...

    Geht's irgendwie? Adapter? Unterstützung/Treiber in Mac OS X 10.1.5?

    Danke für jede Hilfe!
     
  14. macmercy

    macmercy New Member

    Nochmal:
    Der Laserwriter 320 ist ein LocalTalk-Drucker! Funktionieren die ÜBERHAUPT mit Adapter unter X? Anscheinend kann mir kein Hersteller vernünftige Infos dazu geben...
     
  15. Bin da jetzt etwas unbedarft, weil ich den Drucker net kenne, aber via Ethernet müßte der doch eigentlich ans Laufen zu bringen sein - für den HP4 gabs da mal austauschkarten. Mal so ins Blaue rein.
     
  16. Maccer

    Maccer Gast

    Also, ich habe bei mir auf der Platte eine PPD-Datei "LaserWriter Personal 320", d. h. dass der Drucker fast PostScript-fähig sein muss!
    Wenn dem so ist, kann man den Drucker über eine Ethernet-Localtalk bridge benutzen (z.B iPrint). Die PPDs kann man auch unter X einsetzen (Bei mir dauert das Ausdrucker unter X aber etwa X mal länger als unter 9 [TI microlaser pro 600])

    Schau dir das hier mal an: http://forum.macwelt.de/cgi-bin/mac_forum/topic_show.pl?id=28278#205553

    Grüsse
     
  17. macmercy

    macmercy New Member

    Hab inzwischen auch ein paar Infos:

    Asante LocalTalk Bridge soll wohl auch unter OS X native funtionieren - jedenfalls hat so ein Freak auf seiner Website diese Kombination:
    http://www.jasoco.com/cgi-bin/lair.pl?lair=2
    und von Proxim gibt es den iLink (da steht aber nix von OS X). Muss ich dann eigentlich noch irgendwelche Treiber installieren - oder hat X die eingebaut?
    Stelle mir das so vor, daß man dann Ethernet oder Automatisch unter Netzwerk anwählt und da im Unterverzeichnis dann die Bridge und den Drucker erkennen kann. Wer weiß mehr oder nutzt so eine Kombination?
     
  18. Maccer

    Maccer Gast

    hi.

    Ich habe den Farallon iPrint + TI microLaser pro 600.
    Im "Print Center" kann ich dann auf Drucker hinzufügen, dann AppleTalk wählen und dann wird dort der Drucker angezeigt, worauf ich das richtige PPD-File auswählen muss.
    Theoretisch müsste man hier also nur "AppleTalk" in den Netzwerk-Systemprefs. aktivieren, kann es aber nicht 100% sicher sagen, da ich sowieso über Ethernet und Router ins Internet gehen, aber unter OS X sollte ja auch der Betrieb eines TCP/IP druckers bei gleichzeitiger modemverbindung klappen.
     

Diese Seite empfehlen