lausiges rechtssystem...

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von neumi, 12. Januar 2003.

  1. neumi

    neumi New Member

  2. maceddy

    maceddy New Member

    Das Strafsystem sei "willkürlich und unberechenbar". Für die Angehörigen der Opfer zeigte Ryan Mitgefühl.

    Ist doch schön.
    Ein Typ der meine EX-Frau umbringen wollte bekam 3 Jahre, kaum aus dem Gefängnis hat er eine Schwangere Frau erstochen. Ist doch ein schönes Rechtssystem bei uns.
    Gott schütze die Täter - die Opfer sind im Himmel.

    Gruß
    maceddy
     
  3. maceddy

    maceddy New Member

    Wer keine Täter haben will schafft am Besten die Gesetze ab. Ich hol dann meine Knarre und regel das selbst. Spart auch enorme Kosten und es wird niemanden die Freiheit genommen.

    Gruß
    maceddy
     
  4. maiden

    maiden Lever duat us slav

    bravo.
    Das Verständnis fehlt.
    Wenn heute Schwachstellen in der amerikanischen Justiz offenbar werden, Fehler entdeckt und festgestellt wird, daß soundsoviele zum Tode Verurteilte unrechtmäßig verurteilt wurden, dann muß man auch die Frage stellen, wie viele bereits unschuldig hingerichtet wurden für Straftaten, die sie nicht begangen haben, während die wahren Täter weiterhin in Freiheit sind und nicht mehr gesucht werden.

    Die Logik lautet also nicht << Wer keine Täter haben will schafft am Besten die Gesetze ab. >>

    Mit dieser Logik gehts sonst so weiter wie bisher.
    Und dann laufen soundsoviele Täter frei herum.

    Ein Widerspruch in sich also.
     
  5. maiden

    maiden Lever duat us slav

  6. ughugh

    ughugh New Member

    1. Er macht es kurz vor seinem Amtsausscheiden - warum also nicht schon vorher? Wenn man solche Dinge erst umsetzt wenn man sein Amt sowieso abgibt, zeigt das eigentlich nur, daß man Angst vor denen hat, die einen Wählen - oder vor denen, die einen an der Macht halten.
    2. Es ist natürlich viel besser, unschuldig lebendslang im Gefängniss zu sitzen, als unschuldig hingerichtet zu werden - im Grunde kommt das auf dasselbe hinaus.
    3. Das einzig richtige wäre eine aufhebung der Urteile und Neuverhandlung gewesen . aber so viel Ehrlichkeit ist wohl gerade in Amerika nicht zu erwarten (nicht daß es in anderen Ländern, oder bei uns, viel besser wäre)
     
  7. maiden

    maiden Lever duat us slav

    klar nimmt er sicher auch Rücksicht auf die kompromißlosen Befürworter der Todesstrafe und deren Zorn. Andererseits wissen wir ja nicht, ob den jetzt zu lebenslanger Haft Begnadigten nicht die Möglichkeit offen steht, eine erneute Untersuchung ihres Falles zu beantragen. Vielleicht haben sie die Chance.
     
  8. neumi

    neumi New Member

    ja, der zeitpunkt gibt zu denken. u.u. hätten sie ihn zu einem früheren zeitpunkt abgesetzt und gleich mit zum tode verurteilt? ;-)
    aber wieviele verantwortliche wissen um mißstände, ohne gegen sie anzugehen?
    in diesem sinne ist das doch schon mal ein schritt in die richtige richtung, zumal gestern bilder zu sehen waren, wie die ersten drei zu tode verurteilten das gefängnis als freie männer verließen.
     
  9. ughugh

    ughugh New Member

    Es zeugt in erster Linie vom Zustand einer Gesellschaft, wenn deren gewählte Machthaber ihr Entscheidungen zu einem Zeitpunkt treffen, an denen ihnen diese Gesellschaft *nichts* mehr anhaben kann - kann man auch bei uns nacj jeder Wahl sehen ;) - was aber sagt uns der Zeitpunkt der entscheidung über die amerikanische Gesellschaft?
     
  10. smilincat

    smilincat New Member

    war wohl ein Katholik oder sowas - toeten ja, aber nur wenn ich in den Himmel komme - zuletzt dann doch Muffensausen und die Beichte.
    Allerdings besser als garnix.
    Und Pension verliert er nach soundsovielen Hingerichteten DURCH SEINE HAND auch nicht mehr. Im uebrigen aber trotzdem richtig.
    Und ungewoehnlich in der Blutlust im Barbarenland.

    cat
     
  11. Macmacfriend

    Macmacfriend Active Member

    Ryan hatte bereits im Jahr 2000 ein Moratorium über Exekutionen in Illinois verhängt. Seitdem wurden dort keine Todesstrafen mehr vollstreckt. "Freund" Bush indes dürfte dies wohl leider herzlich wenig beeindrucken.
     
  12. smilincat

    smilincat New Member

    Dann gebuehrt dem Mann ein wenig Respekt, aber wer ist sein Nachfolger?
    Fleisch Wolf?
     
  13. Macmacfriend

    Macmacfriend Active Member

    Nein, quick, der Kanibale! ;-)
     
  14. smilincat

    smilincat New Member

    Max Goldt (Vegetarier) : das schlimmste, was man einem Tier antun kann ist es schlecht zuzubereiten!
    *mjam*
    habe allerdings dann gerade doch "Tonno e alici" bestellt und nicht "hollandia e scrollrad e superposting" ....

    (obwohl ich hunger und holzkohle hab)
    cat
     
  15. Macmacfriend

    Macmacfriend Active Member

    >hunger und holzkohle>

    Das heißt dann: KOHLDAMPF. Apropos Kohldampf: Muss jetzt schnell
    übern Deich - quick muss noch maßnehmen, ob ich und maidens
    Brüll-Würfel auch in seinen großen Kupferkessel passen... :)
     
  16. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    iiiiiiiiiiiiiiiiiihhhhhhgittttt!

    Nasses Heu mit fetter Wurscht.
    Jetzt wundert mich nichts mehr ;-))

    aber komm mir jetzt bloss nicht mit Labskaus!!
     
  17. smilincat

    smilincat New Member

    hihi, ihr Gurken braucht doch Essig - nicht gut fuer einen
    Kupferkessel.....
    aber meine Delphin-pizza war jetzt binnen 12 min. da!
    Flying Pizza in DO - gehoert in die charts!
    (und der Chianti dazu ist auch lecker - muss ja auf die 8 ¬ kommen...)

    *njam* -cat
     
  18. maiden

    maiden Lever duat us slav

    gestern gabs bei und lecker lecker lecker
    Grünkohl Pinkel
     
  19. smilincat

    smilincat New Member

    boah - Das liebe ich!!!!!!
     
  20. Macmacfriend

    Macmacfriend Active Member

    Früher war wirklich alles besser - da haben die Katzen ihre
    Mäuse noch selbst gefangen. ;-)
     

Diese Seite empfehlen