Laute Lüfter in neuen DP-G4s

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von kposer, 8. September 2002.

  1. kposer

    kposer New Member

    Habe mir gerade einen neuen DP-G4/867 zugelegt und bin einfach nur schockiert über die unglaublich (eigentlich muss man schon sagen:
    unverschämt) lauten Lüfter. So etwas hatte ich bislang nur Aldi & Co. zugetraut...
    Ein Nachbar von mir hat einen Billig-PC mit immerhin auch schon 3 Lüftern, und die sind allesamt um Klassen leiser als die minderwertigen Produkte, die Apple hier offensichtlich verbaut.
    Gibt es schon konkrete Anleitungen zum Austausch dieser Lüfter oder sogar Umbaukits? Was kostet so etwas? Ist das so machbar, dass ggf. die alten Lüfter wieder eingebaut werden können, falls es einmal einen Garantiefall gibt?
     
  2. maiden

    maiden Lever duat us slav

    jaja das leidige Lüfterproblem.
    Man kann nur immer wieder darauf hinweisen:
    warum ein Lüfter laut erscheint, hängt von verschiedenen Faktoren ab, die mit der Minderwertigkeit des Lüfters nicht unbedingt zu tun haben. Bevor Du Dich also an die Bastelarbeiten wagst und möglicherweise den Verfall der Garantie riskierst solltest Du prüfen, woher der Lärm kommt.

    Da ist zum einen der Lüfter selbst, der durch minderwertige Motoren oder Lager Vibrationen erzeugt.

    Da sind zum zweiten die Luftaustritte aus dem Rechner, die Verwirbelungen erzeugen. Die vorbeitströmende Luft wird verwirbelt und erzeugt ein Rauschen.

    Dann ist da zum dritten die Art und Weise, wie ein Rechner aufgestellt ist. Steht er mit dem Rücken zur Wand, werden die Geräusche des Lüfters oder der Luftverwirbelungen von der Wand zum davorsitzenden User reflektiert. Steht der Rechner mit dem Rücken in den freien Raum, erscheint er leiser. Wenn also die Dose Deines Freundes leiser erscheint, dann vielleicht auch deshalb.

    Und dann sind da zum vierten die Festplatten deren Laufgeräusch oft irrtümlich dem Lüfter zugeschrieben wird.

    Sind es also die Lüfter selbst, hilft vielleicht der Austausch.
    Sind es die Luftverwirbelungen hilft es vielleicht, die Abdeckgitter vor den Lüftern mit einer Blechschere herauszutrennen. ( Das hatte mal jemand auf xlr8yourmac.com beschrieben und damit Erfolg gehabt)
    Sind es die Platten, kann man versuchen sie mit Mossgummi zu dämpfen oder man muß halt gegen leisere Austauschen.

    Ansonsten hilft es vielleicht hinter dem Rechner etwas anzubringen, das die Reflektion des Schalls vermindert.
     
  3. grufti

    grufti New Member

    Zerwi, das hab ich mir jetzt schon so in etwa zusammengereimt. Es ist aber bestimmt abzusehen, dass mit den Lüftern bald was passiert.
    Wahrscheinlich höre ich auch tatsächlich nimmer gscheit, wie die Ingrid immer meint.
    Technisch bin ich aber nicht ganz deiner Meinung.

    Ansonsten stelle ich eine Blechkisten ganz gern schon aus Platzgründen auch mal unter den Tisch. Ich brauch halt eine flotte Leistung beim Schaffen. Da muss ich den Mac selber nicht den ganzen Tag lang zusätzlich anhimmeln.

    Aber so sind se halt, die alten Knacker. Sag's ruhig...

    Grüßle

    ...wenn der 19" iMac da ist, ja dann sag ich natürlich auch was ganz anderes...
     
  4. grufti

    grufti New Member

    maiden, schön wie du das gesagt hast.

    Außer den alten G4 habe ich hier 7 QS und einen eMac, die ja auch schon sehr laut sein sollen. Es ist nichts, buchstäblich nichts an unangenehmen Geräuschen spürbar.
    Ist aber alles in einem größeren Raum. Deshalb habe ich die ganzen Beschwerden der Freunde hier auch nie verstehen können.

    Im gleichen Raum waren auch noch bis ein paar Monaten ein Novell- und ein Apple-Server. Selber bin ich mit etwa drei Metern Abstand davor gesessen. Hat überhaupt nicht gestört. Dann ist ein Unix-Server dazugekommen und wir haben die drei Rechner aus Platzgründen eine Etage tiefer verlegt.

    Der ganze Raum dröhnt jetzt buchstäblich. Duch die geschlossene Tür immer noch ein Riesenlärm. Dort spielt es allerdings keine Rolle, weil niemand drin arbeitet.

    Daheim steht ein eMac in einem kleinen Büroraum. Er muss ausgeschaltet sein, weil sonst auch bei geschlossener Tür im Schlafzimmer nebendran nachts der Lüfter zu hören wäre. Wenn man davor sitzt, hört man aber nichts. Ich bin überzeugt, dass durch einen Platzwechsel das Problem auch behoben wäre. Aber umräumen will ich deswegen auch nicht.

    Ist schon ein Problem, mit diesem Schall. Denke da oft an Karl Valentin.

    Gruß
     
  5. Zerwi

    Zerwi Wiederhergestellt

    Um den beschriebenen Problemen aus dem Weg zu gehen, habe ich nach dem Verkauf meines leisen (da mit leisem Lüfter versehenen) G4/400 nun eine iMac G4 bestellt. Der Dual 867 war zwar in der Auswahl, aber die Lärmproblematik hat mich dann doch abgeschreckt. Lieber etwas weniger Leistung. Einen Staubsauger auf dem Tisch kann ich nicht gebrauchen. Und ein G4 kommt bei mir auf den Tisch, denn unter den Tisch kann ich auch ne Dose stellen. BTW, bei meinem G4/400 hat der Lüftertausch, wie bereits beschrieben, schon was gebracht. Es war geradezu eine Wohltat! Nun profitiert der neue Besitzer davon (der ihn hoffentlich immer gut behandelt und täglich streichelt).

    Zerwi
     
  6. mikropu

    mikropu New Member

    was? Noch lauter als mein alter g4 eh schon ist?
    Und das sage ich mit ´nem verblasenem musiker-gehör,

    Pahh.....so´ne scheisse.

    putte
     
  7. grufti

    grufti New Member

    Ohropax....?
     
  8. Zerwi

    Zerwi Wiederhergestellt

    Hi Grufti!

    OK, im Büro sollten die Teile eh aus Platzgründen unter den Tisch, da stören sie auch von der Lautstärke nicht so. Da wäre mir ehrlich gesagt dann die Lautstärke sch...wurst. Aber zuhause lege ich Wert auf einen ruhigen Arbeitsplatz. So gesehen hat jeder von uns recht.

    Zerwi
     
  9. anubis

    anubis New Member

    hehe, ein akustiker..
    wie wäre es, man kauft zum neuen dual gleich noch ein paar absorber dazu.;-) oder, vielleicht gibt apple ja noch ne bauanleitung für schalltote räume mit dazu..;-)

    hey, ich weiß überhaupt nicht was ihr wollt.. mein neuer dual z.b. ist ziemlich leise. sogar leiser als mein alter quicksilver ! und, kommt mir jetzt nicht mit gehörschaden oder so..ich bin tontechniker und kann noch sehr gut hören.

    gruß
     
  10. Tigger

    Tigger New Member

    Apple könnte ja auch noch ein paar Lautsprecher einbauen, die nen Gegenschall erzeugen. Dann heben sich die Schallwellen auf.

    Hey, das ist die Idee! Dann werden die Kisten halt nochmal ein bißchen teurer, aber bei den Preisen ist das eh wurscht...
     
  11. airwalk

    airwalk New Member

    sag ich doch! hab ich schon paar mal gepostet hier!
    http://forum.macwelt.de/cgi-bin/mac_forum/topic_show.pl?id=34647
    werde noch verrückt .. hab auch nen neuen dual 867, kollege hat nen neuen dual 1 GHz .. und die verdammten maschinen so sind arsch-LAUT!!!!! unglaublich!!!! wenn ich denke, wir hier in der firma rüsten um auf die neuen G4s .. na danke! arbeiten nur noch mit gehörschutz möglich :)
     
  12. anubis

    anubis New Member

    hehe, genau ;-)
     
  13. kposer

    kposer New Member

    Unter www.xlr8yourmac.com gibt's eine gute und ausführliche Anleitung zum Austausch der Lüfter. Da hat sich jemand richtig Mühe gegeben.
    Die dort empfohlenen Lüfter gibt es auch hier in Deutschland für ca. 10 Euro pro Stück.
    Geht ohne jedes Löten. Und wenn nur die Netzteillüfter ausgetauscht werden, dürfte das optisch so unauffällig sein, dass es wahrscheinlich nicht einmal Apple auffallen würde (... im Garantiefall).
    Dennoch: Eine echte Sauerei, dass Apple solch einen Dreck verbaut. Gibt es nicht vielleicht irgendwelche Bestimmungen über die höchst zulässigen Geräuschwerte bei Büroarbeitsgeräten? Dann könnte man Apple u. U. zwingen, von vorneherein fünf Dollar mehr auszugeben und etwas besseres einzubauen.
     
  14. maiden

    maiden Lever duat us slav

    moin grufti,
    bei der Arbeit stören Dich die Lüftergeräusche sicher auch deshalb nicht, weil da der Lärmpegel im Raum eh schon etwas höher ist als zu hause in der Stille Deines Kämmerleins. Und dann mußt Du das auch so sehen: Nicht alles zu hören kann auch ein Segen sein.
     

Diese Seite empfehlen