Legale Folter?

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Xboy, 10. März 2003.

  1. Xboy

    Xboy New Member

    Hallo!

    Ich finde es auch bedenklich, dass in Amiland das gestehen eines verbrechens Strafmildernd auswirkt.

    Es gibt sicher einige, die eigentlich Unschuldig sind, aber keinen Ausweg oder keine Chance auf einen Freispruch sehen.

    Viele sind einfach zu schnell und überlegen nicht was sie eigentlich sagen.

    Liebe Grüsse, Mario
     
  2. RadioMan

    RadioMan New Member

    Siehe M. Moore "Stupid White Men": Da beschreibt er sehr gut, wie dumm, arrogant und menschenfeindlich der Justizapparat (und eigentlich das ganze konzeptionelle Gefüge der USA-Obrigkeit) arbeitet. Ist schon bedenklich, wenn in diesem Hort der Menschlichkeit mit Free Speech & Religionsfreiheit Minderjährige hingerichtet werden dürfen. Nicht einmal in China ist das üblich, und die sind ja auch nicht gerade für ihr Eintreten für die Menschenrechte bekannt...
    Zu den Spiegel-Leserbriefen: Ich finde es erschreckend, wie viele Leute einer Herde hinterherlaufen, weil sie es selbst nicht schaffen, sich zu informieren. Das sind die Wisch-und-Wegs unserer Gesellschaft: die saugen alles auf, was ihnen vorgelegt wird, ob das nun Milch oder Dünnschiss ist. Daß aber sogar der Spiegel nicht vor solchen Lesern und vor allem Meinungen gefeit ist, sollte einen doch nachdenklich werden lassen.
     
  3. RaMa

    RaMa New Member

    >>Daß aber sogar der Spiegel nicht vor solchen Lesern und vor allem Meinungen gefeit ist, sollte einen doch nachdenklich werden lassen.

    das merkt man immer wieder....
    ;-)

    ra.ma.
     
  4. carlo

    carlo New Member

    Zivilisation (schon wieder das thema!) ist ein dünner firnis.

    Ich finde es beklemmend, mit welcher nonchalance und in welchem tempo die welt sich im moment von vermeintlich unerschütterlichen rechtsgrundsätzen und den dahinter stehenden ethischen prinzipien verabschiedet. Es hat jahrhunderte gedauer und millionen tote gebraucht(!), bis sich so etwas wie ein völkerrecht entwickeln konnte - ein wisch und schon gilt wieder das gesetzt des dschungels. Wobei das ja noch untertrieben ist, denn wer im dschungel nicht als lohnende beute oder ernsthafter konkurrent eines anderen in frage kommt, wird wenigstens in ruhe gelassen. Die politisch-kulturellen manichäaer unserer tage sehen das ganz anders.
    So wie ich das sehe, erleben wir gerade eine historische regression, die ich - naiv, naiv ? so nicht für möglich gehalten hätte.

    Gruß,
    carlo
     
  5. Spiderman

    Spiderman New Member

    Jap!

    Ich finde es auch immer wieder erschreckend, wie sich der Mensch als Herdentier wunderbar in jede Richtung drängen läßt, die man gerne haben möchte.
    Im Moment wird mit den Ängsten der Menschen so sehr gespielt, daß sie lauthals ja zu noch mehr Überwachung und Kontrolle brüllen, zu Krieg mit allem was dazugehört (allerdings immerhin nur teilweise), zu Dingen wie Folter...

    Einfach nur erschreckend was im Augenblick passiert!
     
  6. maiden

    maiden Lever duat us slav

    wir werden verarscht - sage ich doch schon die ganze Zeit
     
  7. Spiderman

    Spiderman New Member

    Jo, aber das schlimmste ist, wir stehen dabei und tun nix- fast nix...

    Naja, ganz so ist es auch nicht, ich denke schon das die Menschen heute viel aufgeklärter und informierter sind als jemals zuvor, allerdings gehört dazu auch eine gewisse Bildung, um alle die Dinge die man hört, sieht und gezeigt bekommt überhaupt mal kritisch betrachten zu können.
    Aber man sieht ja wieviele Menschen heute weltweit gegen den Krieg protestieren. Das kommt sicherlich auch durch erhöhte Aufklärung und mehr wissen als wir jemals zuvor hatten- auch durch das Internet...
     
  8. Haegar

    Haegar New Member

    >>Naja, ganz so ist es auch nicht, ich denke schon das die Menschen heute viel aufgeklärter und informierter sind als jemals zuvor, <<

    echt? Steht dann aber im Widerspruch gerade mit dieser Folter-Diskussion. Finde es erschreckend, wie dünn unser gesellschaftlicher Mantel ist, wenn bei uns plötzlich solche Methoden wieder ernsthaft erwogen werden, gerade ich Deutschland mit den Gestapo und Stasi-Erfahrungen...
     
  9. Spiderman

    Spiderman New Member

    Deswegen habe ich ja auch geasgt: ganz so ist es nicht...
    Aber wann immer mit den Ängsten von Menschen gespielt und manipuliert wird und die Emotionen noch hochschlagen, kann man mehr erreichen, als wenn man auf Objektivität wartet.
    Am Beispiel "Folter" kann man sehen was passiert, wenn Menschen über solche Dinge rein emotional reden, am Gegenbeispiel Krieg kann man aber auch sehen, daß die USA nicht mehr mal eben so mit ihren Lügen durchkommen wie früher, oder?

    Das meinte ich damit.
     
  10. Xboy

    Xboy New Member

    Hallo!

    Ich finde es auch bedenklich, dass in Amiland das gestehen eines verbrechens Strafmildernd auswirkt.

    Es gibt sicher einige, die eigentlich Unschuldig sind, aber keinen Ausweg oder keine Chance auf einen Freispruch sehen.

    Viele sind einfach zu schnell und überlegen nicht was sie eigentlich sagen.

    Liebe Grüsse, Mario
     
  11. RadioMan

    RadioMan New Member

    Siehe M. Moore "Stupid White Men": Da beschreibt er sehr gut, wie dumm, arrogant und menschenfeindlich der Justizapparat (und eigentlich das ganze konzeptionelle Gefüge der USA-Obrigkeit) arbeitet. Ist schon bedenklich, wenn in diesem Hort der Menschlichkeit mit Free Speech & Religionsfreiheit Minderjährige hingerichtet werden dürfen. Nicht einmal in China ist das üblich, und die sind ja auch nicht gerade für ihr Eintreten für die Menschenrechte bekannt...
    Zu den Spiegel-Leserbriefen: Ich finde es erschreckend, wie viele Leute einer Herde hinterherlaufen, weil sie es selbst nicht schaffen, sich zu informieren. Das sind die Wisch-und-Wegs unserer Gesellschaft: die saugen alles auf, was ihnen vorgelegt wird, ob das nun Milch oder Dünnschiss ist. Daß aber sogar der Spiegel nicht vor solchen Lesern und vor allem Meinungen gefeit ist, sollte einen doch nachdenklich werden lassen.
     
  12. RaMa

    RaMa New Member

    >>Daß aber sogar der Spiegel nicht vor solchen Lesern und vor allem Meinungen gefeit ist, sollte einen doch nachdenklich werden lassen.

    das merkt man immer wieder....
    ;-)

    ra.ma.
     
  13. carlo

    carlo New Member

    Zivilisation (schon wieder das thema!) ist ein dünner firnis.

    Ich finde es beklemmend, mit welcher nonchalance und in welchem tempo die welt sich im moment von vermeintlich unerschütterlichen rechtsgrundsätzen und den dahinter stehenden ethischen prinzipien verabschiedet. Es hat jahrhunderte gedauer und millionen tote gebraucht(!), bis sich so etwas wie ein völkerrecht entwickeln konnte - ein wisch und schon gilt wieder das gesetzt des dschungels. Wobei das ja noch untertrieben ist, denn wer im dschungel nicht als lohnende beute oder ernsthafter konkurrent eines anderen in frage kommt, wird wenigstens in ruhe gelassen. Die politisch-kulturellen manichäaer unserer tage sehen das ganz anders.
    So wie ich das sehe, erleben wir gerade eine historische regression, die ich - naiv, naiv ? so nicht für möglich gehalten hätte.

    Gruß,
    carlo
     
  14. carlo

    carlo New Member

    Da kann ich dir nur zustimmen: Ich beobachte seit längerem auch andere, fachlich viel näher an solchen themen dran liegende foren bzw. mailinglisten.
    Das niveau dort ist verglichen mit dem hier oft deutlich geringer.
    Spannend ist für die, dies interessiert, die mailing-liste der sektion community & urban research (comurb21) der amerikanischen soziologischen gesellschaft. Neben vielem, was fachspezifisch ist, äußern sich (relativ) prominente vertreter der us-fachöffentlichkeit zu allen möglichen themen, die auch hier eine rolle spielen.
    Gruß,
    carlo
     
  15. Spiderman

    Spiderman New Member

    Jap!

    Ich finde es auch immer wieder erschreckend, wie sich der Mensch als Herdentier wunderbar in jede Richtung drängen läßt, die man gerne haben möchte.
    Im Moment wird mit den Ängsten der Menschen so sehr gespielt, daß sie lauthals ja zu noch mehr Überwachung und Kontrolle brüllen, zu Krieg mit allem was dazugehört (allerdings immerhin nur teilweise), zu Dingen wie Folter...

    Einfach nur erschreckend was im Augenblick passiert!
     
  16. maiden

    maiden Lever duat us slav

    wir werden verarscht - sage ich doch schon die ganze Zeit
     
  17. Spiderman

    Spiderman New Member

    Jo, aber das schlimmste ist, wir stehen dabei und tun nix- fast nix...

    Naja, ganz so ist es auch nicht, ich denke schon das die Menschen heute viel aufgeklärter und informierter sind als jemals zuvor, allerdings gehört dazu auch eine gewisse Bildung, um alle die Dinge die man hört, sieht und gezeigt bekommt überhaupt mal kritisch betrachten zu können.
    Aber man sieht ja wieviele Menschen heute weltweit gegen den Krieg protestieren. Das kommt sicherlich auch durch erhöhte Aufklärung und mehr wissen als wir jemals zuvor hatten- auch durch das Internet...
     
  18. Haegar

    Haegar New Member

    >>Naja, ganz so ist es auch nicht, ich denke schon das die Menschen heute viel aufgeklärter und informierter sind als jemals zuvor, <<

    echt? Steht dann aber im Widerspruch gerade mit dieser Folter-Diskussion. Finde es erschreckend, wie dünn unser gesellschaftlicher Mantel ist, wenn bei uns plötzlich solche Methoden wieder ernsthaft erwogen werden, gerade ich Deutschland mit den Gestapo und Stasi-Erfahrungen...
     
  19. Spiderman

    Spiderman New Member

    Deswegen habe ich ja auch geasgt: ganz so ist es nicht...
    Aber wann immer mit den Ängsten von Menschen gespielt und manipuliert wird und die Emotionen noch hochschlagen, kann man mehr erreichen, als wenn man auf Objektivität wartet.
    Am Beispiel "Folter" kann man sehen was passiert, wenn Menschen über solche Dinge rein emotional reden, am Gegenbeispiel Krieg kann man aber auch sehen, daß die USA nicht mehr mal eben so mit ihren Lügen durchkommen wie früher, oder?

    Das meinte ich damit.
     
  20. Spiderman

    Spiderman New Member

    Das kann natürlich passieren, aber es besteht immerhin noch die Hoffnung, daß sich alle Länder, die in irgendeiner Form (Spionage, Bestechung, Erpressung) unter Druck gesetzt worden sind, so auf den Schlips getreten fühlen, daß sie erst recht dagegen stimmen, aber das bleibt leider abzuwarten...
     

Diese Seite empfehlen