Leistungen Externe Festplatten.......mmmh

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Tobi, 12. September 2004.

  1. Tobi

    Tobi New Member

    So wie schon in einem anderen thread beschrieben habe ich eine externe festplatte......

    LACie 160 gig 7200 u. 2mb cache......

    doch bis jetzt bin ich etwas enttäuscht von den Leistungen der platte und kann mir auch irgendwie nicht vorstellen das es so sein soll.....

    auf der platte ist nix drauf als eine ca. 650 MB große Datei... quicktime film in dv qualität.....wenn ich diesen file über die festplatte abspielen will arbeitet die platte wie verrückt und der film läuft immer ein paar sekunden und dann lädt die platte wieder nach... ziemlich ruckelig......

    die selbe datei verarbeitet mein ipod (10gig 2 generation) mühlos der film ruckelt nicht die spur....

    was ist da los.... sollte das normal sein...... habe die platte auch schon paarmal formatiert usw.

    was ich auch irgendwie nicht schaffe die zugriffsrechte zu aktivieren... und dem festplatten utility unter dienstprogramme steht immer zugriffsrechte nicht aktiv.... hat das auch ein bedeutung....

    thx f. help
     
  2. Macziege

    Macziege New Member

    Ich habe leider keine ähnliche erfahrungen machen müssen, aber ich könnte mir vorstellen, dass der Cache für deine Ansprüche zu klein ist. Üblich sind mittlerweile Ja 8MB.
     
  3. kaffee-micha

    kaffee-micha Kaffeetante © robdus

    Hast du die Festplatte am USB- oder am Firewire-Port angeschlossen?
    micha.
     
  4. Tobi

    Tobi New Member

    Am Firewireport... ist eine reine Firewire-platte.....

    aber mal in ernst das sind doch jetzt keine außergewöhnlichen ansprüche... oder !?

    und was der ipod schafft sollte die platte doch auch schaffen.... oder hat die kleine 2,5zoll platte im ipod einen 8mb cache!?
     
  5. mac_sebastian

    mac_sebastian New Member

    ist das die LaCie porsche-design? ich habe die gleiche platte und die läuft prima... DV sollte auch auf jeder platte ab 4200 umdrehungen laufen, egal ob 2 oder 8 MB cache, also wenn du noch garantie hast würde ich sie umtauschen...
    ist die platte HFS+ formattiert? meine war zuerst DOS formatiert....

    grüsse
     
  6. kaffee-micha

    kaffee-micha Kaffeetante © robdus

    Also am Firewire-Anschluss bin ich auch der Meinung, das das mit 2MB Cache laufen müsste.
    micha.
     
  7. Tobi

    Tobi New Member

    ja ist das porsche teil.......

    und denke auch das diese platte solche anforderungen locker schaffen sollte.......

    hfs+ ist druff......

    wie gesagt und oben beschrieben steht bei zugriffsrechten immer : deaktiviert

    hat das eine bedeutung und wie kann ich sie freischalten


    ... so habe noch mal geschaut.... Format =Mac OS X Extended
     
  8. DieterBo

    DieterBo New Member

    hast du das Teil selber zusammengelötet ??
    Wenn ja, sind die Jumper der Platte richtig gesetzt ???
     
  9. wm54

    wm54 New Member

    das dv-file muss definitiv laufen, egal ob 2mb oder 8mb. das stimmt irgendwas nicht.

    wenn das file vom ipod am gleichen firewire-port funktioniert, dann müsste es eigentlich an der platte liegen. vielleicht mal die lese/schreibrate ermitteln. da gibt's bestimmt ein tool dafür.
     
  10. Tobi

    Tobi New Member

    neu gekauft das teil....

    das komische ist das es manchmal läuft und dann nach einer weile nicht....

    mmmh tipps für die tools....

    ansonsten habe ich es jetzt mal mit partitionen probiert.....
     
  11. gunja

    gunja New Member

    Die meisten Diskprogramme bieten einen Lese/Schreibtest, sonst z.B. HowFast von der Macwelt,
    aus dem ReadMe:

    -----------------------------------

    "HowFast Direct - Massenspeicher-Benchmark

    Programmiert von Christian Möller in Realbasic 4.0 mit Unterstützung des MBS-Plugins von Christian Schmitz

    (c) 2002 by Christian Möller

    • Sinn des Programmes
    HowFast Direct testet die Dauertransferrate von Massenspeichern aller Art. Es geht dabei einen anderen Weg, als die meisten Benchmarkprogramme. HowFast Direct misst den Betriebssystem-Overhead mit, liefert also sehr praxisnahe Ergebnisse. Dadurch lassen sich Festplatten- oder Netzwerkbeschleuniger auf Soft- oder Hardwarebasis testen und vergleichen.

    • Systemanforderungen
    - Apple Macintosh oder kompatibler Computer mit G3-CPU oder besser.
    - Mac-OS X 10.1.5 oder besser
    HowFast Direct läuft nicht mehr unter "klassischem Mac-OS"!
    - 2 MB freier Plattenplatz zur Installation
    - 4 MB freier Plattenplatz auf dem Testvolume
    - 192 MB freies RAM oder mehr

    • Dokumentation
    Das Programm erklärt sich weitestgehend von selbst. Achtung, prinzipbedingt benötigt HowFast Direct viel RAM-Speicher.
    Zur besseren Vergleichbarkeit der Ergebnisse sollte HowFast Direct die Messungen auf einem leeren Volume durchführen, das möglichst als physikalisch erste Partition eingerichtet ist.

    • Lizenz
    HowFast Direct ist Freeware. Die Nutzung ist kostenlos und zeitlich uneingeschränkt. HowFast Direct darf beliebig oft kopiert und weitergegeben werden. Einzige Bedingung: Der Lieferumfang muss unverändert bleiben. Insbesondere diese Liesmich-Datei muss dem Programm unverändert beiliegen.
    Der Veröffentlichung im Internet, auf Mailboxen oder PD&Shareware-CDs steht nichts im Wege, solange keine kommerziellen Interessen dahinterstehen. In diesem Fall ist zuvor beim Autor eine schriftliche Genehmigung einzuholen.
    Die von HowFast Direct erzeugten Testergebnisse dürfen beliebig verbreitet werden. Bei einer Veröffentlichung der HowFast-Direct-Testergebnisse (auch in veränderter Form) in Print- oder Online-Medien muss ein Hinweis auf HowFast enthalten sein. Über ein Belegexemplar würde sich der Autor darüberhinaus sehr freuen (Email genügt).

    • Haftungsausschluss
    Die Benutzung von HowFast Direct geschieht generell auf eigene Gefahr. Der Autor haftet für keinerlei Schäden, die aus der Benutzung von HowFast Direct oder als Folge hieraus entstehen.

    • Kontakt
    Fragen, Anregungen und konstruktive Kritik sind dem Autor jederzeit willkommen. Der Autor ist per Email erreichbar unter: howfast@pr-moeller.f.uunet.de

    Die jeweils aktuelle HowFast-Direct Version ist auf dem FTP-Server der Macwelt unter: ftp.macwelt.de abrufbar.

    • Danksagungen
    Dank an: Andreas Krämer, Thomas Tempelmann, Christian Schmitz, die Redaktion der Macwelt, Realsoftware und Application Systems Heidelberg

    • Bugs
    - fällt der zu testende Massenspeicher während des Tests aus, crasht das Programm mit einer Fehlermeldung, solche Fehler werden noch nicht angefangen.

    • Release-History
    =============
    7.7.2002 - Version 1.0.0
    Release der Version 1.0, alle geplanten Features sind drin.

    19.6.2002 - Version 0.9b5
    erstes Release - es sind noch nicht alle Features und Funktionen implementiert, die Messroutine arbeitet aber im finalen Zustand.
    Achtung! Die Fehlerabfrage ist noch nicht vollständig implementiert - unvorhergesehene Fehlermeldungen können auftreten."

    -----------------------------------

    Hab es nun schon länger nicht mehr gebraucht. Vielleicht gibt es neuere Empfehlungen und Tests.
     

Diese Seite empfehlen