Leistungsschub bei PB (Alu) RAM Aufrüstung von 1,25 GB auf 2 GB merklich?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von niko67, 28. Dezember 2004.

  1. niko67

    niko67 Gast

    Oder total überflüssig? Irgendwelche Erfahrungsberichte?
     
  2. Kate

    Kate New Member

    Das dürfte kaum etwas bringen, und schon gar nicht merkbar.
    Es sei denn du arbeitest mit sehr speicherhungrigen Programmen, aber solche sind in aller Regel auch sehr cpu-hungrig, also dürfte der Flaschenhals bereits die CPU, bzw. der Bus deines PB sein und nicht das RAM.

    Falls du wie ich die dusselige Idee hast eine Bilddatenbank auf dem PB laufen zu lassen, um mal Ordnung in den Bestand zu bringen hilft RAM recht viel, aber ein schnelles Laufwerk würde noch mehr bringen....

    Das PB muss man schon als Paket sehen, und da tut sich nur in seltenen Fällen etwas oberhalb 1 GB RAM.
     
  3. macbike

    macbike ooer eister

    Ich würde sogar mal behaupten, dass man normal nicht den Unterschied zwischen 512 und 1024 MB RAM merkt, außer man packt sich wirklich den RAM mit Daten voll anstatt alles auf der Festplatte temporär zwischzuspeichern (virtueller Speicher).
     
  4. Tambo

    Tambo New Member

    Na ja., 512 und 1024 macht schon nen Unterschied
     
  5. macbike

    macbike ooer eister

    Bei welchen Anwendungen, fragt sich ob die zum normalen Hausgerbrauch gehören?
    Natürlich macht das einen Unterschied wenn ich ein 800 MB großes Bild oder Graphik öffne, aber wenn nur etwas Text und Intenet ansteht, wie gesagt, wenn dann nicht so viel aufgelagert werden muss, ists schon schneller.


    (manno, ich hab 1,5 GB RAM und der Unterschied war bei mir nicht so merklich, außer bei…:cool: )
     
  6. Tambo

    Tambo New Member

    Schätze mal, dass das OS etwa 300 MB braucht, da bleibt nicht mehr viel Luft....
    kannst ja im aktivitätsanzeiger nachschauen, wieviel RAM sich die proggies nehmen....
    zur Zeit, sind bei mir - ohne PS - 560 MB belegt, nur kleine proggies
     
  7. macbike

    macbike ooer eister

    Naja, ich sag mal so, wenn RAM da ist, wird der schon verwendet. Hatte eben, bei meinem PowertMac, 280 MB belegt, den inaktiven mit eingerechnet, dann mal Photoshop gestartet, dann waren 70 MB mehr weg. Dann gibts auch wieder Programmen, die den RAM mit einem Haufen Daten vollpacken, der dann nur inaktiv ist. Mit weniger würde es in solchen Fällen sicherlich genauso schnell gehen.
    Hab gerade mal Photoshop wieder beendet, 20 MB weniger verbraucht, also müssen im RAM jetzt 50 MB "sinnlos" rumliegen…

    Aber, um auf die eigentliche Frage zurück zu kommen, ich bin eigentlich dafür, so viel RAM reinzupacken, wie nur möglich. Eine Geschwindigkeitsgewinn gibt es dann aber nur noch bei speicherhungrigen Operationen. Was vielleicht für die mobilen MAcs interessant ist, wenn man sich Filme, ob nun in QT oder DVDs anschaut, wird alles oder ein Teil, je nach RAM-Größe, der Film in den RAM geladen und die Festplatte kann in den Ruhezustand gehen.

    einen versönlichen Gruß von mir
     
  8. Tambo

    Tambo New Member

    einverstanden :klimper:

    Da ich oft in PS bin, tendiere ich natürlich zu viel RAM. Habe ihm1 GB zugewiesen.

    - sachmal PS mit 70 MB RAM?
    Dann kann PS - nach der 1/5-Regel - noch Dateien von 10 - 15 MB öffnen, und flüssig verwalten (D.h. ohne auf die Festplatte auszulagern)

    bei allem was drüber ist wird PS /jedes speicherhungrige Proggy sehr zäh laufen, wegen der Festplattenauslagerung - auch auf eine spezielle Scratchpartition

    -> Anhang :D
     
  9. macbike

    macbike ooer eister

    PS mit 70 MB, das war einfach nur geöffnet ohne Dokument, die 7er Version und auch nichts an der Speicherzuteilung geändert;)

    Aber die Dokumente die Du bearbeitest, nicht schlecht die Größe…

    Viele Grüße
     

Diese Seite empfehlen