Leopard auf USB-Stick 8GB

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von maceddy-das-Original, 1. Dezember 2008.

  1. ich habe es gewagt und Leo-10.5 auf einem Toshiba 8GB-Stick installiert. Der Start klappt, wenn auch sehr sehr langsam. Sprachen und Druckertreiber habe ich beim Installieren weg gelassen, so sind noch ca. 650 MB auf dem Stick frei, jetzt möchte ich noch installierte Programme löschen - welche kann ich ohne Probleme löschen.
     
  2. u_wolf

    u_wolf New Member

    Die Frage ist , wozu willst du es nutzen ?

    Ich würde als erstes Garageband und iDVD mit ihren riesigen Libraries löschen ,
    da hast du gleich 2,5 Gb mehr Platz .
     
  3. TomPo

    TomPo Active Member

    Wenn du das komplette Leo-Paket installiert hast (mit iLife), so kannst du bei Nichtgebrauch Garageband mit all seinen Libraries z.B. löschen (bringt schon das eine oder andere GB).
    Dann sind in aller Regel auch die in den Programmen enthaltenen Sprachen überflüssig. Entfernen lassen die sich über das Info-Fenster (Befehl+i), dann auf Sprachen klicken, alle auswählen (Befehl+a) und die wichtigen abwählen, z.B. Deutsch/Englisch (Apfel+Mausklick), die man behalten sollte.
    Auf diese Weise lassen sich nochmals einige hundert MB einsparen (Programm-abhängig).
     
  4. MacBelwinds

    MacBelwinds New Member

    Wo ist das Problem? Ihr habt doch da oben in Skandinavien unendlich viel Zeit, bis die Sonne im März wieder aufgeht! :biggrin:
     
  5. Kaminholz schlagen, Bären und Elche jagen, Schwedinen in die Koje zum Wärmen holen, Wölfe vom Donnerbalken vertreiben, da bleibt dann für die Nebensächlichkeiten des Lebens ( Computer ) nicht viel Zeit übrig.
    Nein im Ernst, ich will meinen Rechner nicht mitnehmen, will aber von Schweden aus mein Homebanking usw. betreiben, auf der Arbeit haben wir einige Mac-Rechner auf der ich aber meine Software usw. nicht installieren will, also ist mein Gedanke - alles was ich brauche auf einen USB-Stick zu bringen um davon zu starten und um meine Programme zu haben.
     
  6. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Also, wenn du auf fremde Macs zugreifen kannst, dann brauchst du auf deinen Stick doch kein System installieren. Die Macs müssten doch auch so etwas ähnliches wie ein System aufgespielt haben:confused:

    MACaerer
     
  7. Ja, natürlich haben die Macs ein System, nur leider auf Schwedisch und mein Arbeitgeber möchte nicht das am System gebastelt wird. Also habe ich mich für den Stick entschieden. Ich könnte auch eine 2,5" externe Festplatte nehmen aber der Stick ist handlicher für mich.
     
  8. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Das ist in der Tat ein Argument. Mit schwedisch hätte ich aus so meine Probleme :rolleyes:

    MACaerer
     
  9. yew

    yew Active Member

    Hi
    das Betriebssystem OSX ist doch multilingual; die Sprache muß doch einfach über Landeseinstellung auf deutsch zu ändern sein, oder gibt es sonst noch andere Probleme?

    Gruß yew
    aus Coimbatore
     
  10. edwin

    edwin New Member

    Und dann kann man einfach den Stick anschließen und Mac OSX auf Deutsch nutzen? Muss dazu der Rechner nicht erst neu gestartet werden?
     
  11. Stick rein und Neustart, dass wars.
     
  12. Wenn mein Chef sagt er möchte es nicht dann ist es so, fertig. Da mein Chef ein ganz freundlicher Mensch ist möchte ich mit ihm nicht wegen der Mac Nutzung diskutieren. Er zahlt mein Gehalt, meine Unterkunft das Essen, das Kaminholz den Firmenwagen in Schweden, also werde ich nicht wegen meinem Pippifax die Stimmung verderben.
     
  13. D_Stahl

    D_Stahl Active Member

    Auch wenn es handlicher ist, ich würde OSX lieber auf einer kleinen Platte installieren.
    Die Anzahl der möglichen Zugriffe auf einem Stick ist doch stark limitiert. Danach sind sie
    reif für den Mülleimer. Und der Zähler rasselt schnell hoch bei einem Betriebssystem.
    Bei über 40.000 Datein im OSx hast du gleich mal 1 Mio überschritten.
     
  14. yew

    yew Active Member

    Hi
    wenn dir der Platz auf dem 8 GB Stick zu eng wird, warum dann nicht ein 16 GB Stick?
    Ich hab mir Mitte des Jahres einen für knapp 40 Euro gekauft und bin recht zufrieden damit und ich denke, dass sie in der Zwischenzeit noch günstiger geworden sind.

    Gruß yew
    aus Coimbatore
     

Diese Seite empfehlen