Lesen und verwalten einer Win Festplatte unter Mac OS X?!

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Heimerlü, 9. August 2004.

  1. Heimerlü

    Heimerlü New Member

    Ich habe eine 120 GB Festplatte unter XP verwaltet. Auf ihr befinden sich Bilder, MP3s und Videodateien in einem Umfang von etwa 50 GB. Ich kann sie aber nur mit einem alten iBook unter OS 9 sehen. Auf Mac OS X und einem besser geeigneten iBook wird die Festplatte aber nur als unbekannte Volume entdeckt. Mac OS X will die Festplatte gleich intialisieren, aber irgendwie soll man dann die Festplatte formatieren?!
    Es ist eine USB 2.0 Verbindung.

    Wie oder mit welchem Hilfsprogramm außer Mac OS 9 kann ich die Dateien auf meiner Win XP Festplatte verwalten und ansehen?
     
  2. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    Versuche, die Platte mit dem Festplattendienstprogramm zu aktivieren (Das Programm liegt im Ordner Programme/Dienstprogramme).
     
  3. Heimerlü

    Heimerlü New Member

    Ok Danke. So weit so gut. Aber wie greife ich jetzt auf die Festplatte zu, ohne deren Inhalt zu löschen oder zu zerstören?

    Wiederherstellen klicken?!
     
  4. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    Nun, das kann ich aus der Ferne schlecht diagnostizieren, ich würde die externe Platte links in der Liste auswählen und dann oben in der Leiste auf aktivieren klicken...
     
  5. Heimerlü

    Heimerlü New Member

    Hat sich soeben erledigt. Ich habe einfach der Festplatte unter Os 9 einen neuen namen gegeben. Jetzt kann ich sie mit OS X öffnen und verwalten wie es mir passt. Aber danke vielmals für eure schnelle Hilfe. Ich bin erst gestern von Windows XP auf Mac umgestiegen, weil mein Rechner nur noch piept und ich ihn vorher schon innerhalb von einer Woche dreimal neu formatieren musste. Jetzt habe ich ein G3 iBook von meinem Vater ausgeliehen und bin bis auf diesen kleine Problem, was sich ja eben gelöst hat, sehr zufrieden!

    MfG Heimerlü
     
  6. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Wenn die Platte an einem iBook lesbar ist, muss sie zwangsläufig FAT32-formatiert sein. Soweit so gut.

    Andererseits zerstörst Du alle au der Platte befindlichen Dateien, wenn Du löschst, partitionierst oder ein RAID-Array erstellst. So weit so schlecht.

    Am einfachsten wird es sein, wenn Du die Daten unter Windows XP nochmals umkopierst, die Festplatte neu formatierst (FAT32) und wieder zurücksicherst. Damit sind dann eventuelle strukturelle Probleme beseitigt, mit denen OSX nicht umgehen kann.

    FAT32 ist ansonsten völlig problemlos am Mac und eh das einzige Format, um Daten sowohl unter Win als auch am Mac zu verwalten.

    Gruss
    Andreas
     

Diese Seite empfehlen