Line-In funktioniert nicht

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von VollmilchKiffer, 3. Oktober 2003.

  1. VollmilchKiffer

    VollmilchKiffer New Member

    Ich besitze ein 17" eMac mit Superdrive! Wenn ich ein Mikrofon in den Line-In stecke, und es unter den Systemeinstellungen (im Menüpunkt "Ton") aktivieren will, so läuft es nicht. Es gibt kein Mucks von sich. Ich habe auch ein anderes Mikrofon ausprobiert, ich habe gedacht es sei kaputt gewesen. Aber beide Mics funktionieren nicht. Mache ich was falsch? Kann mir jemand helfen? Bin ich zu blöd ein Mikrofon anzuschließen?

    Gruß VollmilchKiffer
     
  2. ottirevel

    ottirevel New Member

    ein mikro direkt am line-in zu betreiben funzt nicht, da das signal aus dem mikro zu schwach ist. du musst es in diesem fall über ein mischpult betreiben und vom mischpult in den mac
    otto
     
  3. Zerwi

    Zerwi Wiederhergestellt

    Oder ein Mic nehmen mit Verstärker (also auch eigener Stromversorgung - ob Batterie oder USB).
     
  4. VollmilchKiffer

    VollmilchKiffer New Member

    Danke für eure Hilfe. Ich werde es versuchen!

    Gruß VollmilchKiffer
     
  5. MacBelwinds

    MacBelwinds New Member

    Das Problem hatte ich vor ca. einem Jahr auch schon mal.

    Wäre das am optischen Audioeingang des G5 eigentlich besser? Was für ein Mikro bräuchte man denn da?
     
  6. macknife

    macknife Member

    Ich glaube, den optischen Eingang kannst Du für Mikrofone getrost vergessen. Über Optische Kabel werden nur digitale Signale übertragen. Ein Mikrofon überträgt aber naturgemäß erst mal nur mechanische Schwingungen in (analoge) elektrische. Diesen müsse dann in digitale gewandelt werden (Dein Mac tut das, wenn Du den Lineeingang benutzt). Wandlerinterfaces bekommst Du für den Preis von 4-5 einfachen Mikrofonen, für den Hausgebrauch also eher unpraktikabel...
    Digitalmikros gibt es zwar, die haben dann den Wandler direkt in der Mikrofonapsel integriert, habe aber keine Ahnung, ob die inzwischen auch direkt mit optischem Kabel hergestellt werden. Wäre auch glaube ich ein Problem der Stromversorgung.
    Aber: Selbst wenn es die gäbe, wilst Du den Preis gar nicht wissen ;-)

    Mack the Knife
     
  7. VollmilchKiffer

    VollmilchKiffer New Member

    Ich besitze ein 17" eMac mit Superdrive! Wenn ich ein Mikrofon in den Line-In stecke, und es unter den Systemeinstellungen (im Menüpunkt "Ton") aktivieren will, so läuft es nicht. Es gibt kein Mucks von sich. Ich habe auch ein anderes Mikrofon ausprobiert, ich habe gedacht es sei kaputt gewesen. Aber beide Mics funktionieren nicht. Mache ich was falsch? Kann mir jemand helfen? Bin ich zu blöd ein Mikrofon anzuschließen?

    Gruß VollmilchKiffer
     
  8. ottirevel

    ottirevel New Member

    ein mikro direkt am line-in zu betreiben funzt nicht, da das signal aus dem mikro zu schwach ist. du musst es in diesem fall über ein mischpult betreiben und vom mischpult in den mac
    otto
     
  9. Zerwi

    Zerwi Wiederhergestellt

    Oder ein Mic nehmen mit Verstärker (also auch eigener Stromversorgung - ob Batterie oder USB).
     
  10. VollmilchKiffer

    VollmilchKiffer New Member

    Danke für eure Hilfe. Ich werde es versuchen!

    Gruß VollmilchKiffer
     
  11. MacBelwinds

    MacBelwinds New Member

    Das Problem hatte ich vor ca. einem Jahr auch schon mal.

    Wäre das am optischen Audioeingang des G5 eigentlich besser? Was für ein Mikro bräuchte man denn da?
     
  12. macknife

    macknife Member

    Ich glaube, den optischen Eingang kannst Du für Mikrofone getrost vergessen. Über Optische Kabel werden nur digitale Signale übertragen. Ein Mikrofon überträgt aber naturgemäß erst mal nur mechanische Schwingungen in (analoge) elektrische. Diesen müsse dann in digitale gewandelt werden (Dein Mac tut das, wenn Du den Lineeingang benutzt). Wandlerinterfaces bekommst Du für den Preis von 4-5 einfachen Mikrofonen, für den Hausgebrauch also eher unpraktikabel...
    Digitalmikros gibt es zwar, die haben dann den Wandler direkt in der Mikrofonapsel integriert, habe aber keine Ahnung, ob die inzwischen auch direkt mit optischem Kabel hergestellt werden. Wäre auch glaube ich ein Problem der Stromversorgung.
    Aber: Selbst wenn es die gäbe, wilst Du den Preis gar nicht wissen ;-)

    Mack the Knife
     

Diese Seite empfehlen