Linkes Gesocks

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von batrat, 2. Februar 2011.

  1. batrat

    batrat Wolpertinger

    http://www.faz.net/s/Rub594835B6727...F884AA517CF90FD2AA~ATpl~Ecommon~Scontent.html

    "Am Mittwochmorgen hat die Polizei in Berlin mit der Räumung eines der letzten besetzen Häuser in der Stadt begonnen. Mehrere Hundertschaften der Polizei waren vor Ort, Hausbesetzer und Unterstützer aus der linken Szene protestierten lautstark mit Sprechchören."

    Und wir alle zahlen dafür. :meckert:

    Von der LINKEN im Berliner Senat hört man nichts.
     
  2. McDil

    McDil Gast

    So sind sie eben, die "LINKEN":

    Anstatt mit Baseballschlägern fröhlich durch die Straßen zu ziehen und asoziales Pack zu klatschen verschanzen sie sich im Eigentum von Leistungsträgern und behindern so dessen zweckvolle Verwendung.
     
  3. batrat

    batrat Wolpertinger

    Bin ich froh, dass man mir in Erinnerung ruft, dass es neben linken Arschlöchern auch rechte Arschlöcher gibt.
    Da ist das Gleichgewicht im Universum doch gleich wieder hergestellt. :crazy:
     
  4. McDil

    McDil Gast

    Von einem Gleichgewicht kann keine Rede sein!

    Link

    Vielmehr ist die etablierte Empörung gegenüber "Gewalt von links" bei weitem sensibler als gegenüber dem Nazipack.
     
  5. pewe2000

    pewe2000 New Member

  6. McDil

    McDil Gast

    1.Ich bin weder ein Freund der Hausbesetzerei noch ein Freund der Immobilienspekulation.

    2.Ich bin aber andererseits der Ansicht, dass Kommunen nicht endlos zulassen sollten, wie bezahlbarer Wohnraum in den Innenstädten in Bonzenzweitwohnungen umgewandelt wird.

    3.Ein fertiges Patentrezept habe ich leider (auch) nicht, weiß nur, dass auch auf diesem Gebiet "der Markt" nicht die Lösungen bringt.

    Der Freitag

    rbb-online
     
  7. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Ich persönlich halte Spekulationen sowohl mit Nahrungsmitteln als auf mit Wohnraum für Arschloch-mäßig. Dieser Ansicht muss man aber selbstverständlich nicht sein.
     
  8. McDil

    McDil Gast

    Im Kapitalismus rangiert halt ein reiches Arschloch astronomisch weit über einem armen Schlucker. Vielleicht wollen deshalb die Arschlöcher alle nur das Eine . . .
     
  9. maximilian

    maximilian Active Member

    Nachdem Du diese zwei Arten der Spekulation explizit ablehenst, scheint es offenbar andere zu geben, die Deine Zustimmung finden. Welche sind das und warum ausgerechnet jene?

    Und das die Hausbesetzerei angeht: Den großen Fehler hat man ganz am Anfang gemacht, als man in einigen Städten Besetzungen geduldet hat. Zero Tolerance vom ersten Tag an hätte diese Sache in wenigen Wochen auf den Schrottplatz der Geschichte befördert. Ich kenne kein anderes Land auf der Welt, in dem es sowas jemals gegeben hat.
     
  10. pewe2000

    pewe2000 New Member

    In Berlin stehen 95.000 Wohnungen leer. DAS finde ich pervers. Und ebenfalls, dass Spekulanten bewusst Häuser leer stehen ließen und lassen.
     
  11. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Spekulationen mit Luxusgütern wie Händies, etc., ringen mir z.B. nur ein müdes Arschrunzeln ab. Und gut, dass du weder in Frankreich noch in Holland in einem besetzten Haus warst. Denn die gibt es ja deiner Ansicht da gar nicht. Ich hoffe ehrlich sehr, dass deine Blagen nicht einmal selbst vom Bannstrahl der Zero Tolerance ins Herz getroffen werden.
     
  12. maximilian

    maximilian Active Member

    Danke, dass Du das ehrlich sehr hoffst. Vielleicht hilft es ja dereinst! (Ist Hoffen nicht ähnlich wirksam wie Beten?) Und im übrigen finde ich persönlich Wohraum im Innenstadtbereich mindestens ebenso luxuriös, wie Du Mobiltelefone. Daher dulde ich auch in diesem Bereich Spekulation. Wenn auch ich mich an solchen Spekulationen nicht betgeiligen würde, da ich nach schlechten Erfahrungen in der Vergangenheit überhaupt nie mehr für andere Menschen Wohnraum schaffen werde. Ich wundere mich ohnehin, warum das überhaupt noch jemand tut.
     
  13. batrat

    batrat Wolpertinger

    Vermietung ist auch nur ein anderes Wort für Enteignung. :augenring
     
  14. Schaumberger

    Schaumberger Wurschthaut, alte

    "2.Ich bin aber andererseits der Ansicht, dass Kommunen nicht endlos zulassen sollten, wie bezahlbarer Wohnraum in den Innenstädten in Bonzenzweitwohnungen umgewandelt wird."

    Das es in Innenstädten keinen günstigen Wohnraum geben kann ist doch relativ nachvollziehbar? Neubauten sind per se teuer und Altbauten müssen irgendwann mal saniert werden. Wer sich jetzt ein ganz klein wenig mit Handwerkerpreisen auskennt der kann sich ausmalen das man als Eigentümer diese horrenden Summen von irgendwoher wiederbekommen muss: Da bleibt freilich nur der Mieter, der hat ja auch am meißten von einer frisch renovierten Wohnung.
    Und wenn die Kommunen verhältnismässig viel Geld mit zentrumsnahen Immobilen verdienen kann welches dann in Theater, Schwimmbäder und Bibliotheken gesteckt wird, kann daran auch nix schlechtes finden.
     
  15. McDil

    McDil Gast

    Und die so entstehenden "Verluste" mit fetten Gewinnen verrechnen können, ohne dass dabei der Wiederverkaufswert der Immobilie in irgendeiner Weise berücksichtigt wird, den der Spekulant zu gegebener Zeit in aller Seelenruhe einstreichen kann, wobei er den erzielten Spekulationsgewinn wieder mit anderen "Verlusten" aus neu hinzu gekauften Häusern verrechnen kann usw. usw. :kotz:
     
  16. McDil

    McDil Gast

    find' ich gut!
     
  17. McDil

    McDil Gast

    Wenn sie wenigstens so viel einnehmen würden, dass die Sache für die Spekulanten richtig teuer wird. Aber leider sind die Spekulanten i.d.R. mit den kommunalpolitischen "Eliten" so gut verfilzt, dass der kommunale Besitz danach weg ist, aber einen richtigen Profit doch wieder nur die Spekulanten gemacht haben.
     
  18. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Nenene, anders wird da ein Schuh draus! Diese besetzten Häuser sind nämlich keine »einfachen Wohnungen« sondern, richtig geführt, Kulturzentren mit einem bereichernden Einfluss. Zudem es der immer weiter fortschreitenden Zersiedlung mit der einhergehenden stetig größer werdenden Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen zum Transport und Versiegelung von Oberflächen entgegen wirkt. Und diese Spaßbadgeschichten, nun, die kann man ja im Osten bewundern, mit der größten Spaßbaddichte ever. Allerdings steht solchen Entwicklungen die Besitzstandwahrung im Wege. Wie immer, wenn es um Entwicklung geht.
     
  19. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Ist das eigentlich dein Markenzeichen oder tatsächlich ein Schreibfehler? Eine nette Idee fände ich auch die Verwendung des »ß« aus Liebe zu ihm.
     
  20. Schaumberger

    Schaumberger Wurschthaut, alte

    Wenn es so tatsächlich falsch geschrieben ist, dann ist es wohl ein Fehler? Aber kein Wunder: ich hab eine amtlich anerkannte "s", "ss", & "ß" -Schreibschwäche. :nicken:
    Interpunktion gehört ebenfalls nicht zu meinen Sonnenseiten... :embar:

    Aber im Internetz macht das ja gar nix, schließlich gibts hier zu Unterstützung putzige Smilies :cool:
     

Diese Seite empfehlen