Linux auf Uralt PC Laptop oder BeOS ?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von kawi, 15. Januar 2003.

  1. kawi

    kawi Revolution 666

    Tach Post,

    Bekomme nächste Woche ein Uralt Laptop für Lau - ne Freundin hat ein neues geschenkt bekommen und wollte das alte Teil wegschmeißen - naja und ich kann zu derart technischen Geräten nicht NEIN sagen.

    Also das Gerät läuft derzeit mit win 95 hat, hat nur 16 MB RAM und auch keine riesen Festplatte (glaube 800 MB oder so)- ist eben etwas betagter.
    Nun will ich da aber kein WIN draufmachen, sondern würde mich gern mal an Linux probieren. Soll ja angeblich so Ressourcenschonend sein.

    ABER:
    Ich hatte unter VPC schonmal RedHat 7.2 drauf und das war lahmer und Rssourcenfressender als jedes Win.
    Kommt also womöglich ne ältere Linux Version in Frage, oder eben irgendein anderes, das auch auf so alten Geräten wirklich flott läuft. Natürlich mit grafischem Desktop.
    WIN 95 ist auf dem Laptop zumutbar wenn man nix außergewöhnliches macht (also word, email, explorer)
    Diese zumutbarkeit an Geschwindigkeit hätte ich auch gern unter Linux.

    ALSO:
    Welches Linux? Welcher Desktop ?
    Wo downloaden, wenns nicht auf www.linuxiso.org dabei ist (da es ja warscheinlich ne ältere Version sein muss)

    NACHTRAG:
    Wie ist es mit einem BeOS bestellt? Da kursieren ja einige ältere Versionen, teils original, teils weiterentwickelt ... leider ohne Angabe von Mindestanforderungen

    P.S. will mit dem Gerät nichts wirklich tolles anfangen. eben ein linux mit nem texteditor, browser und mailclient drauf zum mal "mitnehmen" für Notizen, ect ...
     
  2. raketenkopf

    raketenkopf New Member

    haloooooo.....

    wenn windows drauf einigermassen läuft und linux nur schleicht was soll das gemurkse...und a bissel textedit mailclient und so kann man doch auch mit win 95 machen....

    ich denke das is nicht ansteckend.......und wenn doch nim latexhandschuhe.....
     
  3. MatzeMumpitz

    MatzeMumpitz New Member

    In a truly open world there are no windows or gates.

    MM
     
  4. kawi

    kawi Revolution 666

    Ich hab windows aber schon auf ner anderen Kiste und da bleibts auch weil ich den rechner und die Sachen drauf täglich benötige.

    Mir gehts um den Laptop. Ich hab keine AHnung ob Linux drauf schleciht - deshalb frage ich ja hier WELCHES in Frage kommt.

    Mir gehts nicht darum das es nicht ansteckend ist, sondern darum das ich mir ein LINUX mal "in echt" angucken will ... und dafür nicht den PC nehme wo mein Arbeitskram drauf ist, sondern eben dieses alte ausrangierte Laptop benutzen will ... Genau für diesen zweck.
    Nen Windows rechner hab ich schon, das macht keinen Reiz aus :)
     
  5. raketenkopf

    raketenkopf New Member

    linux macht, obwohl es überall läuft nur auf nem schnelleren rechenr freude....ich hab mal ne suse 6.0 auf nem 486 installiert....hat glaub ich 18 h gedauert......war nicht so toll

    flüssiges anschauen und ausprobieren find ich wichtig grade beim neuen os....und wenn du zu lange warten musch vergeht der spass halt mit der langeweile

    aber zurück zu linux....

    redhat 7.3 walhalla is ziemlich geil...n freund von mir is super happy damit......hatte die 8 von redhat installiert is aber schlechter als 7.3...und das gibts bei linuxiso.org......

    try this.....ich machs die tage auch auf meine dose....musste nur vorher das alte ausräumen und den mbr wiedererwecken
     
  6. klapauzius

    klapauzius New Member

    Da ich mal davon ausgehe, dass du eine möglichst reibungslose Installation willst, würde ich dir einfach mal Suse empfehlen, die haben mit die beste Hardware-Erkennung. Die aktuelle Version ist glaube ich 8, du solltest mit einer 7er gut bedient sein. Auf www.suse.de kannst du sogar schauen, ob deine Hardware unterstützt wird (sollte bei PC's aber kein Problem sein).

    Was die graphische Oberfläche angeht: Mit sowenig RAM solltest du nicht versuchen, GNOME oder KDE laufen zu lassen, das macht keinen Spass. Ich würde anstattdessen einen schlankeren Window-Manager empfehlen, z.B. IceWM (www.icewm.org). Der unterstützt auch themes und sieht dann aus wie Win95 (oder MacOS 8,wenn man will).

    Viel Spass beim Ausprobieren !
     
  7. kawi

    kawi Revolution 666

    Thanks, werd das mal probieren inkl dem Windowsmanager.

    Noch ne Frage: Weiß jemand wie es um BeOS bestellt ist? Ist das was für ältere Geräte? Habe auf diversen Seiten das OS mit 49 MB gefunden (bzw die Installation davon)
    Leider nirgendwo was von mindestanforderungen ...
     
  8. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    Meiner Meinung nach braucht BeOS PowerPC-Prozessoren (also die 601604er, auch gerne duale). Möglicherweise läuft das aber auch mit Intels.
     
  9. kawi

    kawi Revolution 666

    BeOS läuft auch auf PC's die Entwicklung für PPC wurde sogar noch eingestellt da gab es Be noch und für PC-Plattform wurde weiterentwickelt ...
     
  10. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    Oh, wusste ich nicht. Und softwareseitig sieht es doch heute bestimmt sehr mager aus, oder?
     
  11. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    Ganz einfach, tipp mal bei Google ein:

    BeOS hardware requirements

    Gibt einige Ergebnisse, die dir helfen sollten (Gobe.com).
    ;)
     
  12. cpp

    cpp programmierKnecht

    solange du kein kde, keinen navigator oder openofice drauf laufen lässt, kannst du mit linux ruhig arbeiten. die frage ist dann nur, ob du dann überhaupt noch sinnvoll arbeiten kannst. meine erste linuxinstallation war auf einem 586 mit 133 mhz und 16mb. da es damals keine grafische installation gab, sondern nur die konsoleninstallation, ging das auch noch halbwegs flott. mit kde 1.x konnte man damals auch noch arbeiten, aber wie gesagt, beim navigator gab es dann nur noch eine swaporgie. versuch doch mal windowmaker und abiword, dass dürfte die kiste dann gerade noch so verkraften. surfen dürfte aber wirklich flach fallen, ausser du bist mit lynx oder w3m unterwegs :)
    ich würde dir auch raten eher debian zu installieren, da man mit deren system die kleinste installation hinkriegt.

    cpp
     
  13. klapauzius

    klapauzius New Member

    gewöhnunhsbedürftig' :)
     
  14. cpp

    cpp programmierKnecht

    der mozilla dürfte wohl etwas zu fett sein, aber fürs gröbste hat ja beos seinen eigen browser dabei.

    cpp
     
  15. klapauzius

    klapauzius New Member

    Der ist aber furchtbar.
     
  16. cpp

    cpp programmierKnecht

    aber ca 27 mb passen nunmal nur schlecht in 16 mb :)

    cpp
     
  17. wns

    wns New Member

    hi cpp, hi kawi,

    debian ist ausserdem wesentlich schneller als SuSE, etc, da die nicht jeden Dienst starten, den man unter Umständen eh nicht braucht.
    Darüberhinaus hat Debian ein vorzügliches Forum, für einen Linux-Anfänger eventuell nicht ganz unwesentlich.
    Als Windowmanager sollten wmaker, xfce und icewm noch eine ganz gute performance bieten und einen schlanken browser sollte man doch auch noch finden können.

    bis dann

    Werner
     

Diese Seite empfehlen