Lion geschrottet!

Dieses Thema im Forum "OS X Lion" wurde erstellt von hthuemer, 25. Juli 2011.

  1. hthuemer

    hthuemer New Member

    Hallo Apfel-Gemeinde,
    vorab kurz was über mich. Bin ganz frischer Apple User (MBA 13 mit i7 und Lion), dementsprechend unerfahren. Bin nach jahrelanger Nutzung von Windows umgestiegen, weil erstens das MBA m.E. konkurrenzlos ist (bin viel unterwegs) und zweitens weil ich dauernd Probleme mit Windows habe. Habe gehofft, dass sich das bei Apple anders darstellt. Insofern seht mir bitte nach, wenn ich offensichtliche Dinge noch nicht weiß oder dumme Fragen stelle oder noch nicht die richtigen Suchpfade fürs Internet habe. Bin in der IT tätig und verstehe eigentlich, was ich tue, aber der Mac ist halt noch Neuland für mich.

    Problem Eins:
    Nach der Installation von MacOffice kann Powerpoint nach kurzem Antest nicht mehr geschlossen werden. Safari kann nicht aus dem Dock entfernt werden (will den Firefox als primären Browser. Wenn ich einen neuen Termin in Outlook anlege, so wird dieser nicht im Kalender sichtbar. Um diese drei Probleme wollte ich mich heute Abend kümmern (Internet), das geht wegen Problem zwei leider nicht mehr.

    Problem Zwei:
    Nachdem ich mehrfach gelesen habe, dass auch die Macs vor Angriffen nicht mehr sicher seien, habe ich mir den Kaspersky Virenschutz 2011 für Mac gegonnt und versucht, ihn zu installieren. Geniale Fehlentscheidung :-(((
    Seitdem im Loop "Bitte neu starten". Neustart bringt immer nach kurzer Zeit dieselbe Meldung. Keine der bei Apple zu findenden Maßnahmen hilft, wahrscheinlich nur die Neuinstallation. Und ich habe mich so gefreut, dass bis auf die Probleme Eins das Ding schön lief.

    Weiß einer von Euch einen Rat?

    Also, ich bin da ziemlich enttäuscht, zumal es ja heißt, dass Apple viel problemloser als Microsoft sei. Das sehe ich erst einmal nicht so.

    Vielen Dank im Voraus,
    Herbert
     
  2. MacS

    MacS Active Member

    Du kannst Lion vom mitgelieferten Stick installieren, ohne dabei das Volume löschen zu müssen. Damit wird nur das System neu installiert. Allerdings, wenn der Virenscanner die Ursache ist, dann solltest du den Scanner vom Rechner verbannen. Es gibt keine Viren auf dem Mac. Alle Meldungen stammen von denen, die die Virenscanner liefern. OK, unverwundbar ist MacOS natürlich nicht, aber alle Meldungen von Viren sind immer nur mögliche Konzepte, wie es gehen könnte, aber meist nur dann, wenn der User kräftig mithilft! Und Virenscanner und Lion könnte ein Problem sein, denn Lion ist erst paar Tage auf dem Markt und u.U. ist Scanner mit Lion inkompatibel.

    Ich habe nur ClaimAV auf dem Rechner, aber ohne Hintergrundprozess. Alle Monate starte ich den und lasse mal scannen. Gefunden wurde noch nie was.... Ist ziemlich langweilig! :klimper:

    Nachtrag: Starte mal den Rechner mit gedrückter Shift-Taste, dann sollte der Virenscanner deaktiviert sein!
     
  3. John L.

    John L. Active Member

    Hallo und willkommen hier..!

    Ne kurze Frage vorab...MacBook Air mit i7..? Wo hastn das her..? Das wird doch offiziell erst in ca. 2 Wochen ausgeliefert..? ;-)

    Zu Deinen Problemen:

    - Office 2011(!) mit allen Updates läuft im Allgemeinen ziemlich gut auf Lion, das Update, das MS nachschieben will, korrigiert ein paar Fehler, die im normalen Betrieb nicht so gravierend sind. Ergo, an Deiner Installation hakt was, Fehler also normalerweise behebbar.

    - Safari kann aus dem Dock entfernt werden, Fehler also auch bei Dir

    - Den Standardbrowser kannst Du in den Einstellungen von Safari ändern...

    -Outlook Termine werden bei mir in Outlook 2011 (Kalender) einwandfrei angezeigt. Du meintest hier aber mit Kalender nicht iCal, oder..? Fehler in Deiner Installation...

    Mit diesen Prognosen und der Sache mit Kaspersky würd ich (komm auch aus der IT) sagen, installier Lion komplett neu (mit HD formatieren), probier (wenn Du es unbedingt haben willst) dann gleich nochmal Kaspersky. Wenns wieder nicht geht, lass es weg...imho ist auf nem Mac nach wie vor ein Virenscanner nicht zwingend notwendig! Installier dann Office 2011, zieh Dir SP1 und das neueste Update...
    Ich bin mir relativ sicher, dass dann Deine Probleme beseitigt sind und Deine Meinung von Apple wieder ein wenig besser wird..! ;)

    John L.
     
  4. hthuemer

    hthuemer New Member

    Hi MacS,

    vielen Dank für die schnelle Antwort!

    Schau mal hier:
    http://www.macwelt.de/artikel/_Ratgeber/369154/wirklich_notwendig_virenschutz_fuer_den_mac/1

    Hier berichtet der geschätzte Gastgeber dieses Forums höchstpersönlich selbst über die Virenbedrohung und den ebenfalls geschätzten Lieferanten des Virenschutzes. Können solche Augen denn lügen?

    Aber im Ernst:
    natürlich würde ich gerne dieses Scheißding von meinem Mac verbannen, weiß nur gerade noch nicht wie. Aber man muss ja über die Systemtools an die Festplatte kommen und den Mist löschen können. Ist ja auch nur eine Art von Unix. Vielleicht hat der IT-Gott sich das ja nur als eine kleine Lernhilfe ausgedacht...

    Davon abgesehen, hat Lion keinen mitgelieferten Stick mehr, sondern eine entsprechende Recovery Partition, wie es z.B. bei Lenovo schon seit Jahren der Fall ist. Nur befürchte ich, dass mit der Neuinstallation von Mac OS X auch die Applikationen weg sind - das war bei MS vor Jahren auch schon mal anders, da wurden auf der HD vorhandene Apps erkannt und wieder eingebunden.

    Hey, jetzt erst sehe ich Deinen Nachtrag:
    mit Shift gebootet, Kaspersky entfernt und neu gestartet und....:
    "You need to restart your computer". Da muss noch irgendwo ein Eintrag sein, oder es ist tatsächlich eine Systemdatei beschädigt. Langsam glaube ich, dass ich alles neu installieren muss.

    Trotzdem vielen Dank für den Tipp. Bin gerade beruflich unterwegs und habe (natürlich) die Installations-Cds von Office und VMWare nicht dabei. Schreibe die Einträge von meinem Thinkpad, das nach einem verunglückten Update diesen bei jedem Boot erst erneut versucht und dann wieder rückgängig macht :-((( Aber im Gegensatz zum MacBook läuft das Ding noch.

    Greetz,
    Herb
     
  5. DominoXML

    DominoXML New Member

    Hi Herb,

    eine neue Installation ist kein Problem. Halte beim Booten die Alt-Taste gedrückt.
    Im Boot-Menü erscheint die Wiederherstellungspartition (Recovery HD).

    Diese startest Du und erhälst nach ein paar Sekunden folgende Menüauswahl:

    - Aus Time Machine-Backup wiederherstellen
    - Mac OS X erneut installieren
    - Online Hilfe aufrufen
    - Festplatten-Diesntprogramm

    Wenn Du bereits über ein Time Machine Backup verfügst ist die erste Option die richtige.
    Wenn Du es aufrufst kannst Du das System auf einen Zeitpunkt vor der Installation der Schadsoftware (Kasperski :D) wiederherstellen.

    Hast Du noch kein TM-Backup zur Hand, dann installierst Du eine neue Kopie und übernimmst im Anschluß nur die Programme und Einstellungen die Du brauchst.

    LG

    Volker

    P.S.: Lion ist bei der Sicherheit ein großer Schritt vorwärts. Charly Miller bezeichnet die Sicherheit als Windows 7 ++. Das neue Applicationsigning und Sandboxing ist mit Sicherheit der Grund warum Kasperski zum Fehlverhalten führt. Lion verweigert den Zugriff auf diverse Systembereiche.
     
  6. hthuemer

    hthuemer New Member

    Hi John L.,

    vielen Dank für Deinen Gruß!

    Ich hab's ganz normal am Donnerstag im Apple Shop im Oberhausener Centro gekauft, ist dort allerdings erst am selbigen Morgen angekommen.

    Den Standardbrowser zu ändern, ist auch nicht das Problem gewesen, sondern Safari zu entfernen. Nach der Doku das Icon auf den Desktop zu ziehen, hat bei allen anderen Anwendungen (z.B. iCal etc.) funktioniert, nur nicht bei Safari.

    Nein, ich meinte nicht iCal, sondern Outlook. Und ich habe die ganz einfache Standard-Installation gemacht. Und da toleriere ich ehrlich gesagt keine Fehler. Standard Hardware, Standard Software ohne irgendwelche Specials, da darf so etwas nicht vorkommen. Selbst Microsoft schafft so etwas meistens (ok, hier hat wahrscheinlich auch MS seinen Anteil...).

    Ich hatte aufgrund der üblichen Aussagen einfach weniger Probleme erwartet - so eins hatte ich bei MS noch nicht. Abwärtskompatibilität scheint Apple nicht im Mindesten zu interessieren.

    Aber auf der anderen Seite - ich habe VMWare Fusion mit IBM-Images mit WebSphere MQ und Message Broker installiert - lief hier alles problemlos. Ich habe allerdings auch noch nicht alle Features ausprobiert.

    Soll ich Euch mal meine Erfahrung mit Android Handys von Samsung und HTC erzählen? Wenn die Umwelt nicht so elektronisch wäre, ich würde glatt zum Notizblock zurückkehren...

    Viele Grüsse

    Herbert
     
  7. hthuemer

    hthuemer New Member

    Hi Volker aka DominoXML,

    vielen Dank für Deine Antwort!

    Natürlich habe ich noch kein Time Machine Backup. Weil ich mir in Kürze ein Synology DS411 NAS installieren wollte und einfach noch nicht so weit bin.

    Aber Deinen Tipp:
    "dann installierst Du eine neue Kopie und übernimmst im Anschluß nur die Programme und Einstellungen die Du brauchst"
    werde ich Morgen mal ausprobieren. Das war mir noch nicht bekannt.

    Übrigens, der ist gut: "Schadsoftware" ;-)))

    Ich war eigentlich der Meinung, dass Apple nicht nur Bananen-Software ausliefert. Scheint mir weit gefehlt. Also gilt auch bei Apple: nie die erste Version eines neuen Releases installieren, sondern frühestens das erste Fixpack!

    Was meint Ihr:
    soll ich erst noch einmal Snow Leopard installieren?

    Greetz,
    Herb
     
  8. DominoXML

    DominoXML New Member

    Hi Herbert,

    ist keine Bananensoftware. Kasperski will in einem zweiten Installationsschritt Kernelmodule installieren und wird abgewiesen, was auf Grund der neuen Security APIs so nicht mehr erlaubt ist. Deshalb bleibt der zweite Installationsschritt hängen.
    Ich habe Lion schon seit einiger Zeit (Entwickler) auf diversen Rechnern im Einsatz. Es gibt ein paar Haken, aber im Vergleich zu früheren OS X Versionen ist es wirklich ein großer Fortschritt.

    Wenn Du magst können wir deine Neuinstallation gerne hier im Forum begleiten.
    Selbst wenn was schief geht ist der Mac normalerweise "angenehm".

    Das soll jetzt kein Fanboi - Jubelperser Geschrei sein. Ich habe den Vergleich mit diversen Unix, Linux und Windows-Versionen im Haus.

    LG

    Volker
     
  9. hthuemer

    hthuemer New Member

    Hallo Volker,

    vielen Dank für den Tipp mit der Neuinstallation.

    Habe ich probiert. Zweite Partition ausgewählt beim Booten, danach Mac OS X erneut installieren, und was kommt:

    Keine Installationsinformationen für dieses Gerät gefunden.
    Wenden Sie sich an AppleCare.

    Das Gerät wurde offiziell im Apple Shop im Centro Oberhausen gekauft.
    An die werde ich mich jetzt mal wenden.
    Hocherfreut...

    Kann man denn so eine hängende Installation nicht mit Tools entsorgen? Wenn die Kaspersky Software die Kernelmodule nicht ändern darf, müsste man doch den Rest entsorgen können. Dass immer wieder diese Restart-Meldung erscheint, kann doch nur an einem irgendwo gesetzten Flag liegen.

    Gruß
    Herbert
     
  10. DominoXML

    DominoXML New Member

    Die neue Option Lion über das Internet wiederherzustellen wäre jetzt die Lösung.

    Wie bereits gehabt die Recovery Partition starten. Dann oben rechts auf das Wifi-Symbol klicken und die Zugangsdaten für deinen Router eingeben.

    Hiernach die Wiederherstellung starten. Ist kein Wiederherstellungsmedium vorhanden sollte sich den Rechner mit dem Apple-Server verbinden und die Installationsroutinen von dort laden und installieren.

    Wenn's nicht klappt bitte melden. Bin jedoch heute unterwegs und schätzungsweise erst am Nachmittag wieder an einem Rechner.
     
  11. hthuemer

    hthuemer New Member

    Hallo,

    so, diese Zeilen kann ich jetzt wieder vom MacBook aus schreiben. Wie Ihr Euch bestimmt gedacht habt, saß das Problem zumindest teilweise VOR dem Computer.

    Ich hätte natürlich nicht annehmen dürfen, dass bei einem Major-Releasewechsel alte (2011) Programme ohne Probleme laufen würden. Aber dass nach der Installation gar nix mehr geht, habe ich selbst auf dem PC so noch nicht erlebt - ich lasse meine finger allerdings auch von all den Free- und Sharewareprogrammen, die sich auf den Beilage-CD's der Magazine befinden.

    Egal, ich habe mich dann also durch den Wiederherstellungsprozess gekämpft. Beim ersten Versuch hatte ich aber noch angenommen, dass die Rettungspartition schon die Software enthielte. Ich war halt im Internet, daher die Fehlermeldung.

    Die Wiederherstellung hat eigentlich ganz ordentlich funktioniert, mit kleinen Unschärfen. Witzig war, dass ich zwar deutsche Texte, aber ein englisches Keyboardlayout hatte. Na, stört nicht weiter. Ich musste erst einmal mich über die Hilfefunktion und den Browser im WLAN anmelden, bis die Freigabe von Apple kam. Der Download dauerte ca 3 Stunden, die Installation ca 30 Minuten. Und danach war alles wieder gut, alle gewünschten Programme und Daten noch da, und der Kaspersky war weg (hatte ihn vorher schon gelöscht, als mich das System mal für eine Minute was machen ließ).

    Das war also ganz gut, und meine anderen Probleme mit dem Dock hatten sich ebenfalls erledigt. Ich nehme dann den Satz mit der gelben Frucht mal zurück...

    Im Moment wundert mich nur, dass der Lüfter ziemlich rauscht und bei 86 % Akku nur noch 1:54 h angezeigt werden, das ist seltsam. Krieg ich aber auch noch raus.

    Vielen Dank noch mal!

    Herbert
     
  12. DominoXML

    DominoXML New Member

    Hallo Herbert,

    freut mich zu hören daß das Air wieder läuft. :)

    Was momentan für die Prozessorauslastung und den Lüfter sorgt ist die Spotlight Volltextsuche. Sobald der Index erstellt ist sollte wieder Ruhe einkehren.

    Unter Programme/Dienstprogramm gibt es die Aktivitätsanzeige welche ich mir immer sofort ins Dock ziehe. Mit ihr kannst Du schön beobachten was grad läuft und auch mal einen Prozess analysieren oder abschießen.

    BTW: Es gibt bereits Informationen über ein kommende Update für Office 2011.
    http://www.macnews.de/software/office-2011-und-os-x-lion-microsoft-informiert-uber-fehler-210611

    Und zu Kasperski: Mit dem Teil hatte ich auch schon sehr unangenehme Erfahrungen unter Win 7 gemacht.

    LG

    Volker
     
  13. Mac-Freaks

    Mac-Freaks New Member

    Willkommen im Forum erstmal,

    Also zum Thema Viren, fass ich meine Erfahrungen zusammen:

    Ich hatte auch mal eine "Phase" in der ich Angst bekam, ob ich einen Scanner brauch oder nicht.
    Mein Fazit nach 2 Monaten ist das selbe wie in der Macwelt
    "Im Endeffekt mach der Scanner mehr Probleme, als Viren selber"
    Der Virenscanner indentifiziert Sachen als Viren, obwohl es keine sind, nochdazu lasten sie den Mac sehr aus.
    Und zu Kaspersky allgemein: er bremst das System extrem und hat sogar schon dazu geführt, dass der Mac nicht mehr runterfährt und hat auch schonmal Anzeigefehler verursacht, mein Tipp der Virus sitzt vor dem Computer

    "Brain.exe(dmg)"

    Pass beim Surfen einfach auf, wenn man irgendwelche Sachen von Pronoseiten oder etc. lädt, hilft der beste Scanner nicht :)
     

Diese Seite empfehlen