Lion - Scheinbar leere Verzeichnisse nach TimeMachine-Recovery

Dieses Thema im Forum "OS X Lion" wurde erstellt von RogerRabbit, 10. Januar 2012.

  1. RogerRabbit

    RogerRabbit New Member

    Hallo zusammen, vor nicht allzu langer Zeit musste ich die PLatte in meinem iMac wechslen lassen. Das Zurückholen von Daten und Programmen per TimeMachine funktionierte gut. Nun musste ich jedoch feststellen, dass die Verzeichnisse scheinbat leer sind. Die "Information" zeigt weiterhin Grösse und Anzahl Dateien an. Sie werden jedoch nicht angezeigt.

    Kennt das jemand?
     
  2. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Du schreibst "die" Verzeichnisse. Welche sind das, doch nicht alle, denn dann war das TM-Recovery nicht wirklich erfolgreich gewesen.
    Mach doch mal folgendes: Starte das Terminal und gib ein
    ls -la, gefolgt von einem Leerzeichen.
    Anschließend zieht du jeweils die Verzeichnisse in das offene Terminalfenster, wodurch der komplette Pfad übernommen wird. Der Befehl listet den Inhalt des Verzeichnisse mit Zugriffsrechten, Erstelldatum und Datum auf, auch die unsichtbaren Dateien. Ein "d" an der ersten Stelle der Liste bedeutet übrigens, dass es sich um ein Unterverzeichnis handelt.

    MACaerer
     

Diese Seite empfehlen