Lion? zurück zu 10.6.7

Dieses Thema im Forum "OS X Lion" wurde erstellt von vulkanos, 29. Juli 2011.

  1. vulkanos

    vulkanos New Member

    MacBook 13,3" (Santa Rosa/Penryn), 2,2 Ghz, 10.6.7. (Bj. 10_2007)

    Die anfängliche Euphorie hat sich in Dunst aufgelöst. Selten hat ein neues System so viele Abstürze auf meinem Rechner produziert wie das unter dem Löwen.

    Das Auffallendste: die unglaubliche Langsamkeit beim Öffen von Ordnern und Programmen.

    Teilweise ließen sich weder Programme noch Ordner öffnen. Wie das Kaninchen auf die Schlange starrt man auf das Regenbogenrädchen.

    Bei Programmabstürzen reagiert nicht einmal esc > alt > cmd, und gar nichts geht mehr.

    Die Installation von InDesign CS3 bricht ständig ab.

    Ständige Abstürze unter Parallels 6 beim Aufrufen von Windows XP, seltsamerweise war das Programm bei Linux Ubuntu 11.4 erstaunlich stabil.

    Weder Launchpad, Mission Control, die neuen Oberflächen von Mail und Addressbook etc. konnten mich vom Hocker reißen. Und die diversen Gesten funktionieren nur mit Trackpads der neueren Generation. Aber ich bin eben ein eingefleischter Maus-Nutzer (Logitech M 705).

    Neuinstallation(en), Festplattendienstprogramm, DiskWarrior etc. konnten die Absturzprobleme nicht beheben. Entweder stimmt etwas mit dem MaxBuch nicht, oder der Apparat ist mit seinen 3,75 Jahren schon zu alt für den Löwen.


    Das LION-Buch von Anton Ochsenkühn, das seit dem 23.07. über Amazon erhältlich ist, geht heute nahezu ungelesen zurück.
     
  2. Rica60

    Rica60 Member

    Hallo warum denn so schnell die Flinte ins Korn werfen. Z.B. bei Parallel musst du die Tools neu installieren, dann klappt es auch ohne Abstürze, zumindest bei XP. Win 7 hab ich rausgeworfen, Ubuntu will noch beim Runterfahren einen Snapshot löschen, aber das werd ich auch noch lösen.
    Schritt für Schritt sind, glaube ich, auch deine Probleme zu lösen.
    lG
     
  3. John L.

    John L. Active Member

    Hallo vulkanos,

    ich versuch mal Deine Berichte aus diesem und dem anderen Thread zusammenzufassen und meine meine Einschätzung dazu abzugeben.

    Am Clean-Install von 10.7 wird's imho eher nicht liegen, ich hab auch nach dem regulären Weg über das Update (wollte nur mal sehen, wie und ob das so hinhaut) einen Clean-Install gemacht und alles läuft sauber.
    Das Alter Deines MB würd ich jetzt auch erstmal ausschließen, auch die HD ist weder zu klein noch zu langsam. So gesehen wäre ein anderer Hardwaredefekt gar nicht mal so weit hergeholt.

    Das alle Computer gnadenlose Zeitfresser sind, kann ich uneingeschränkt bestätigen....aber damit werden wir uns wohl abfinden müssen...

    Was würd ich an Deiner Stelle jetzt tun..? Ich würd nochmal nen Clean-Install von Lion auf dem MB machen, anschließend die SW-Aktualisierung laufen lassen und warten, bis die Spotlight Indexierung, etc. (ordentlich CPU Auslastung bzw. Lüfter-Aktivität für geraume Zeit) erledigt ist.
    Wenn das durch ist, versuch mal, mit dem MB soweit wie möglich ohne zusätzliche Software-Installationen zu arbeiten bzw. das MB einfach in diesem Zustand zu testen. Wen die Fehler hier auch schon auftreten, wäre mein erster Ansatzpunkt der eingebaute RAM. Nimm mal abwechselnd beide Module raus und teste das MB ne Weile.

    Wenn aber alles ok ist, würde ich mir jetzt nen Klon der HD anlegen und dann Stück für Stück (nach jeder Installation die Performance des MB ausgiebig testen) die benötigte Software installieren, angefangen mit CS3. Diese hätte ich am Ehesten als Troublemaker im Verdacht.

    Ob Du die Zeit investieren möchtest oder nicht, ist jetzt Deine Entscheidung, mir wäre es den Aufwand wert...

    Jm2C,
    John L.
     
  4. DominoXML

    DominoXML New Member

    Hallo vulkanos,

    ich habe mir mal die Mühe gemacht deine Punkte kurz nachzuvollziehen.

    1. Zur Performance

    Ich habe Lion auf einem Mini von 2007 mit 3 GB RAM und einer konventionellen Platte installiert. Kurz nach der Installation hat Spotlight den Kleinen nahezu unbenutzbar gemacht. Nachdem der Index aktualisiert war läuft Lion recht flüssig, jedoch sind mein iMac von 2006 und mein MBP von 2007 um Einiges flotter. Das liegt wohl hauptsächlich daran, daß ich bei den anderen Macs SSDs verbaut habe und diese über eine dedizierte Grafigkarte verfügen (Lion scheint mir die Oberfläche recht gut mittels GPU zu beschleunigen).
    Die Performance ist mit der meines zweiten Minis unter SL vergleichbar. Lediglich aufwendige Animationen stottern zuweilen, was bei dem schwachbrünstigen Intel GMA 950 Chipsatz nicht wirklich verwundert.
    Somit möchte ich ausschließen, daß Lion auf deinem Macbook generell nicht sauber und flott läuft.

    2. Abstürze

    Das Ruckeln und die Abstürze weisen auf eine inkompatible Software oder Treiber hin.
    Du hast geschrieben, daß Du eine Logitech Maus einsetzt. Es ist gut möglich daß der Maustreiber für die Probleme verantwortlich ist. Deinstalliere ihn mal. Vielleicht tritt dann Besserung ein.

    3. Parallels

    Für Parallels 6 gibt es bereits ein Update welches Lion Kompatibilität herstellt. Ohne dieses Update hat der Mini ganz gut geruckelt. Nach Update der Software und der Parallels Tools in den VMs lief der Mini wieder sauber. Generell solltest Du die Einstellungen der VM überprüfen. Parallels 6 kann inzwischen mehrere Kerne effizient nutzen. Was auf Quadcore Systemen toll ist kann bei Dual Core Maschinen nachteilig sein. Ich schlage vor zunächst für die VM's nur einen Core und max. 1 GB RAM zu nutzen und ausgehend hiervon bei Bedarf zusätzliche Ressourcen zuzuweisen.

    4. CS3

    Die Installation von CS3 braucht ebenso wie bei MS Office 2008 Rosetta, obwohl die eigentlichen Programme X86 lauffähig sind. Das selbe gilt auch für ältere Logic und Final Cut Versionen.
    Es könnte helfen Rosetta wie in einem anderen Thread von mir beschrieben nach zu installieren. Die CS3 läuft bei mir soweit problemlos, was nicht heissen soll, daß keine grösseren Probleme zu erwarten sind. Ich nutze PS und AI nur sporadisch.

    Sollte keiner der Tips helfen bitte melden.

    LG

    Volker
     
  5. siginh

    siginh New Member

    Ich habe mein MacBookPro und meinen Imac fast gleichzeitig auf Lion upgegradet. Das hat ganz gut geklappt. Die Geschwindigkeit hat sich nicht wesentlich geändert. Das mit den Funktionen kann ich gut nachvollziehen. Den Scannertreiber musste ich vom Druckerhersteller neu installieren. Das was mich mehr stört sind so Dinge, dass meine NAS Festplatte nicht mehr mit Lion funktioniert. Jetzt muss ich meine alten USB Festplatten wieder auspacken. Meiner Meinung nach sehe ich außer den Verkaufsvorteilen für Apple keinerlei technische Gründe. Ebenso wurde der Ical an das Ipad angepasst. Nur wurde der direkte Monatszugriff für die einzelne Monate vergessen. Jetzt muss man sich wieder durchblicken. Die grossen Vorteile habe ich noch nicht bemerkt. Ich kann verstehen wenn einige Leute wieder zurück auf Leopard gehen.
     

Diese Seite empfehlen